WERBUNG

15 gute Gründe, Knoblauch zu essen

Heike StickelMedizinisch begutachtet von Andrea Stickel, Kinderkrankenschwester & MTA. Am 15.06.2020 geschrieben von Kathrin Stickel

Schnelle Fakten zu Knoblauch

  • Knoblauch hält Darm, Blut, Herz und Gefäße gesund. Er unterstützt als natürliches Antibiotikum den Körper in vielerlei Weise.
  • Die Wirkstoffe in Knoblauch können den Blutdruck senken.
  • Knoblauch enthält Verbindungen mit starken medizinischen Eigenschaften, zugleich ist es sehr nahrhaft, und hat sehr wenige Kalorien.
  • Sein intensiver Geschmack passt in viele Gerichte und würzt gesund!
Knoblauch geschlossen und einzelne Zehe noch in der Schale

Knoblauch (Allium sativum) als Kraut, ist mit Schnittlauch, Bärlauch, Zwiebeln und Lauch verwandt. Er ist die essbare Knolle einer Pflanze, aus der Familie der Lilien. Rund um den Globus wird Knoblauch seit über 5000 Jahren angebaut und verzehrt. Das enthaltene Allicin, dass für den einzigartigen Geruch zuständig ist, macht ihn zu einem sehr gesunden Lebensmittel. Neben Allicin besteht er auch aus Diallyl-Sulfiden, die Ihr Herz- und Kreislaufsystem unterstützen können. Somit bietet dieses krautähnliche Gemüse viele gesundheitliche Vorteile, die von der modernen Wissenschaft bestätigt sind. Knoblauch gilt auch als natürliches Antibiotikum. Um das Aroma zu intensivieren werden Knoblauchpulver und Knoblauchöl, nicht nur in den Mahlzeiten beim Kochen benutzt, sondern auch in einigen Getränken. Es gibt auch Knoblauch-Nahrungsergänzungsmittel, die in Kapsel- oder Tabletten-Form verkauft werden. Knoblauchöl kann man auf die Haut auftragen. 

Schon der bekannte griechische Arzt Hippokrates (ca. 460-370 v. Chr.) verschrieb Knoblauch, um eine Vielzahl von Krankheiten (Müdigkeit, Parasiten, Atemprobleme) zu behandeln.1 Auch im antiken Griechenland wurde versucht, mit Knoblauch leistungssteigernde Wirkungen zu erzielen. Der Knoblauch nahm seinen Weg von Ägypten nach Indien, dann nach China. Einige Länder wie Spanien und Portugal führten Knoblauch in die Neue Welt ein. 

Wie gesund ist Knoblauch?

Knoblauch produziert ein Wirkstoff namens Allicin, diesem werden positive Eigenschaften gegen Bluthochdruck, Cholesterin, Erkältungen oder Krebs nachgesagt. Hier finden Sie unsere Liste von möglicherweise gesundheitlichen Vorteilen von Knoblauch:
Übersicht der Vorteile von Knoblauch

Knoblauch wirkt entzündungshemmend

Eine Studie zeigt auf, dass Knoblauchöl entzündungshemmend wirken kann. Speziell wenn Sie Probleme mit Entzündungen an Gelenken oder Muskeln haben. Hierzu kann man das Öl auf die Haut auftragen und einziehen lassen.2 Vorallem roh angwendet, sollen die Entzündungen reduziert werden. Eine Studie belegte, dass schon kurzes Erhitzen eines frischen Knoblauchs, die entzündungshemmenden Eigenschaften sofort verringern kann. Alter schwarzer Knoblauch kann die Wirkung schädlicher freier Radikale und die Auswirkungen von so genanntem oxidativem Stress besser vermindern, als roher frischer Knoblauch, jedoch hat dieser geringere entzündungshemmende Wirkungen.3 4


Zusammengefasst
: Knoblauch wirkt entzündungshemmend. Knoblauchöl kann man direkt auf Gelenke der Muskeln einreiben um gezielte Problemstellen zu behandeln.

Knoblauch bei Erkältungen

Eine Studie zeigte auf, dass Knoblauch die Erkältunges- und Grippesymptome der Probanden reduzieren konnte. Hierfür wurden manchen Teilnehmern ein Placebo verabreicht, den anderen Probanden wurden Knoblauch gegeben. Hier wurde festgestellt, dass sich die Erkältungsdauer von 5 Tagen (bei der Placebo Gruppe) auf 1,5 Tage (Knoblauch Gruppe) reduziert hat.5

Generell gibt es aktuell hierzu noch zu wenig Studien, aber es spricht nichts dagegen, Knoblauch  zu seiner Ernährung hinzuzufügen. Durch vorbeugende Maßnahmen, kann man die Erkältungen pro Jahr sogar reduzieren, indem man Knoblauch regelmäßig verzehrt.6 Es wurde desweiteren eine Studie7 in der Zeitung „American Family Physician“ veröffentlicht die berichtet, dass Knoblauch die Häufigkeit von Erkältungen bei Kindern und Erwachsenen verringern kann, die Knolle jedoch keinen Einfluss auf die Dauer der Symptome hat. Hierzu wurde, wie in der obigen Studie auch festgestellt, dass man hierzu Knoblauch regelmäßig einnehmen sollte. Es wird auch unterschieden ob Knoblauch roh oder gekocht eingenommen wird, speziell geht es hier um die Nährstoffe im Knoblauch. Die Forschungsergebnisse legen nahe, dass roher Knoblauch mehr Vorteile bietet.


Zusammengefasst
: Knoblauch kann die Symptome bei einer Erkältung oder Grippe lindern. Studien empfehlen, dass man ihn regelmäßig zur Vorbeugung einnehmen sollte.

Knoblauch zur Krebsbekämpfung einsetzen?

Knoblauch wird heutzutage zur Vorbeugung von Prostatakrebs, Magenkrebs, Darmkrebs oder Lungenkrebs eingenommen. Zu einigen dieser Krebsarten, haben wir für Sie aktuelle Studien gefunden, die einen positiven Einfluss von Knoblauch belegen. Eine Studie8 der „Iowa Women’s Health“ zeigte beispielsweise auf, dass Frauen im mittleren Alter ein 35% niedrigeres Darmkrebsrisiko hatten, wenn sie regelmäßig Knoblauch, Obst und Gemüse aßen.  In dieser Studie nahmen 41.000 Frauen teil. Reagenzglasstudien zeigten ähnliche Ergebnisse, denn diese zeigten auf, dass der Knoblauch Krebszellen abtöten kann.

Eine Studie9 im Bereich Urologie aus China und Japan zeigte auf, das Allium-Gemüsekonsum (Knoblauch) mit einem verringerten Risiko für Prostatakrebs verbunden sind. Speziell Knoblauch hat ein sehr hohen Anteil an Allium, man findet es aber auch in Lauch oder Zwiebeln. Frühe klinische Studien zeigten damals schon auf, dass Knoblauchpräparate dazu beitragen können, Prostatakrebs vorzubeugen 10 11 Wissenschaftliche Untersuchungen die sich auf Auswirkungen von Knoblauch in Verbindung mit Darmkrebs konzentrierten stellten fest, dass Allicin Krebszellen von Patienten einschränken konnte. Eine Studie an Laborratten kam zu einem ähnlichen Ergebnis, hier wurde Allicin an Ratten als vorbeugende Maßnahme bei Krebs untersucht.12 Eine Langzeitstudie über 7 Jahren lieferte das Ergebnis, dass Probanden die mindestens zweimal pro Woche rohen Knoblauch aßen, ein 44% niedrigeres Risiko aufwiesen, an Lungenkrebs zu erkranken.13 Hierzu wurden knapp 6000 Patienten interviewt, darunter waren ca. 4500 gesunde Patienten, der Rest waren Lungenkrebspatienten. Die Probanden wurden unter anderem interviewt, wie oft Sie rauchen und wie oft Sie Knoblauch essen.


Zusammengefasst
: Knoblauch werden krebs bekämpfende Eigenschaften bei Prostatakrebs, Magenkrebs, Darmkrebs oder Lungenkrebs nachgewiesen. Viele der Studien sind aber sehr kleine und unscheinbar.

Bessere Haut dank Knoblauch?

Knoblauch kann Bakterien auf der Haut, die Akne auslösen können, frühzeitig abtöten. Knoblauch besitzt antibakteriellen Eigenschaften.14 Eine Studie15 zeigte auf, dass Knoblauch  über ultravioletter (UV) Strahlung  menschliche Immunzellen stimulierte. Eine Studie an Ratten zeigte ähnliche Forschungsergebnisse auf, hier wurde der Abbau von Urocansäure der die Haut vor UV-Strahlung schützt gesenkt.16

In manchen Fällen kann nach einer OP eine Narbe wuchern, dies bedeutet das zu viel Gewebe durch den Körper gebildet wird, dann spricht man von Wulz- oder auch Keloidnarben. Knoblauch kann speziell bei sehr robusten Narben eingesetzt werden, denn es hemmt den Wachstumsfaktor und die Enzyme die bei solchen Narben entstehen.17 .


Zusammengefasst
: Durch seine antibakteriellen Eigenschaften verbessert der Knoblauch Ihr Hautbild. Es schützt vor UV-Strahlung und kann bei Wulznarben helfen.

Knoblauch gegen Haarausfall

Der Vorteil von Knoblauch für die Haare ist vielseitig. Durch antibakterielle Eigenschaften, wirkt dieser auf den ganzen Körper und auch auf die Kopfhaut und die Haare. Unser Haar besteht aus sogenannten Keratinen, dies sind Proteine die der Körper durch Schwefel produzieren kann. Die Knolle besitzt ein hohen Schwefelanteil, was es zu einem idealen, stimulierenden Haarwachstums-Lebensmittel macht. Knoblauch wirkt gegen potenzielle Ursachen von Haarausfall, beispielsweise  Bakterien und Infektionen 18 . Einige Forscher sind überzeugt, dass Knoblauchgel bei Patienten mit krankhaftem Haarausfall positive Eigenschaften auslösen könnte. Durch die Stoffe in Knoblauch, kann die körpereigene Autoimmunreaktion verhindert werden und das Haarwachstum wieder verbessert werden. Seine antibakteriellen Eigenschaften machen Knoblauch gesund für unsere Haare. 19 20


Zusammengefasst
: Kopfhaut und Haare werden durch Knoblauch positiv beeinflusst. Die beinhaltende Stoffe  können z.B. krankhaften Haarausfall verbessern und stärken das Haarwachstum.

Cholesterin

Knoblauch scheint am besten zu wirken, wenn er mindestens 90 Tage täglich eingenommen wird. Das erhöhte Herzinfarktrisiko bei hohem Cholesterinspiegel und hohem Blutdruck, kann durch Knoblauch gesenkt werden. Hierbei kann das schlechte LDL-Cholesterin um bis zu 15% reduziert werden, aber auch der Gesamtcholesterinspiegel wird beeinflusst. 21 Ein zu hoher Triglyceridspiegel ist ein Zeichen für einen gestörten Fettstoffwechsel und somit ein Risikofaktor für Herzerkrankungen. Knoblauch scheint hier jedoch keine signifikante Auswirkungen  zu haben. 22

Eine sehr kleine Studie, die an 23 Menschen der Universität Ankara durchgeführt wurde, hat den Zusammenhang zwischen Knoblauchextrakt und dem Cholesterinspiegel ausgewertet. Es wurde herausgefunden, dass die Patienten mit einem erhöhtem Bluthochdruck, den Cholesterinspiegel, sowie den Bluthochdruck, durch eine 4-monatige Konsumierung von Knoblauchextraktpräparaten, signifikant senken konnten.23


Zusammengefasst
: Knoblauch kann den Cholesterinspiegel senken, sowie Bluthochdruck verbessern.

Ist Knoblauch gesund für unsere Knochen?

Eine Studie 24 über die Knochengesundheit bei Frauen zeigte auf, dass eine tägliche Dosierung von 2 g rohem Knoblauch, den Östrogenmangel bei Frauen senkte. Der Knochenverlust kann durch die Erhöhung des Östrogens minimiert werden, dies hilft unter anderem bei Arthrose 25 . Eine weitere Studie belegt diese These, hier wurde festgestellt, dass sich Zwiebeln oder Knoblauch, positiv auf Arthrose auswirken26 . Knoblauch enthält einige wichtige Nährstoffe, darunter Mangan, Vitamin B, Vitamin C, Selen und Ballaststoffe, welche für eine gesunde und starke Knochenbildung zuständig sind.


Zusammengefasst
: Durch die Nährstoffe wird die Knochenbildung verbessert. Knoblauch kann Arthrose verbessern, wenn Sie min 2g roher Knoblauch pro Tag verzehren.

Knoblauch und Demenz

Oxidativer Stress als Demenz-Auslöser – Stress steht unter Verdacht die Krankheit Demenz auszulösen. Knoblauch enthält und liefert Antioxidantien, diese helfen dabei, den Körper bei oxidativen Stress zu schützen, so dass er keine Schäden nimmt oder der Alterungsprozess im Gehirn zu schnell beschleunigt wird 27 .  Eine Studie zeigte auf, dass durch eine Verringerung von Blutdruck sowie dem LDL- Cholesterin (schlechtes Cholesterin), das Risiko an Alzheimer und Demenz zu erkranken minimiert werden kann.28


Zusammengefasst
: Das Demenz- bzw. Alzheimer-Risiko kann reduziert werden, da Knoblauch oxidativen Stress reduzieren kann.

Hirntumor

Es wurden in einer Studie 29 Verbindungen im Knoblauch entdeckt, die bei der Zerstörung von Zellen eines tödlichem Gehirntumor unterstütztend wirkten. Hierzu wurden die Schwefelverbindungen (AS, DADS und DATS) als wirksam bei der Ausrottung von Gehirnkrebszellen eingestuft. Hierzu sind aber noch weitere Studien abzuwarten und auszuwerten.

Knoblauch hat noch viele weiter wissenschaftliche Eigenschaften. Wir zeigen Ihnen in folgender Übersicht noch einen weiteren kleinen Ausschnitt, der längst nicht alle Vorteile aufzeigt:

  • Verringerung des Risikos einer Erkrankung der Herzkranzgefäße.
  • Verringerung des Blutdruckes.30
  • Kleine klinische Studien zeigten auf, dass das zweimal tägliche Auftragen eines Knoblauchgels (mit 0,6% Ajoen), Hefeinfektionen innerhalb einer Woche verbessern kann. 31 32
  • Verringerung der „Klebrigkeit“ von Blutplättchen, wodurch Schlaganfall und andere kardiovaskuläre Gefahren vermieden werden.
  • Verringerung des atherosklerotischen Plaque, auch zum Schutz vor Schlaganfall.33
  • Knoblauch erhöht auch die Versorgung unseres Körpers mit Glutathion, einem natürlichen Entgiftungsmittel, und fördert die Darmgesundheit.34


Zusammengefasst
: Knoblauch ist sehr vielfältig, er hat viele positive Eigenschaften  unter anderem gegen Gehirntumorzellen. Er wirkt des weiteren blutdrucksenkend, kann die  Darmgesundheit verbessern oder trägt zur Bekämpfung von Hefeinfektionen bei. Bauen Sie Knoblauch deshalb in ihre tägliche Ernährung ein.

Was hilft gegen Knoblauch Mundgeruch

Knoblauch ist gesund und schmeckt hervorragend, wenn da nicht der anschließende Knoblauchatem wäre. Mit folgenden natürliche Methoden können Sie Knoblauch oder Zwiebelgeruch neutralisieren, bevor er die Menschen um Sie herum zu sehr stört.

  • Wasser trinken um Knoblauch- oder Zwiebelreste herauszuspülen
  • Probieren Sie Apfelessig
  • Trinken Sie eine Tasse grünen Tee
  • Essen Sie Kräuterblätter (Petersilie, Salbei)
  • Kaffeebohnen kauen
  • Mit Mundwasser abspülen
  • Frisches Obst und Gemüse essen, Äpfel eignen sich gut
  • Ingwer essen
  • Milch trinken
  • Verwenden Sie einen Zungenschaber
  • Zitronensaft trinken


Zusammengefasst
: Der Knoblauchatem können Sie mit vielen natürliche Methoden stoppen. Vor allem Kaffeebohnen kauen, Zitronensaft trinken oder Apfelessig scheinen am besten zu funktionieren.

Knoblauch in der Küche- Knoblauch einlegen

Hände pellen Knoblauch aus der Schale

Soßen und Fleischgerichte werden sehr häufig mit Knoblauch verfeinert. Klassiker wie Aioli besteht aus den leckeren Knollen, auch im Pesto, ist er nicht wegzudenken! Sie können Knoblauch einlegen um ihn länger gesund und schmackhaft zu halten. Meistens wird die Knolle in ein Glas mit Olivenöl und Essig eingelegt. Zahlreiche Variationsmöglichkeiten gibt es hier, die Sie in das Glas zusätzlich beilegen können:

  • Ingwer
  • Pfefferkörner
  • Gewürznelken
  • Thymian
  • Rosmarin


Zusammengefasst
: Sie können Knoblauch einlegen um ihn länger haltbar zu machen. Ein frischer roher Knoblauch hat jedoch einen weitaus besseren und intensiveren Geschmack als eingelegter Knoblauch.

Nehmen Sie die Kombination aus Knoblauch und folgenden medizinischen Produkten nicht ein!

  • Medikamente gegen HIV / AIDS interagiert mit Knoblauch
  • Antibabypille (Verhütungsmittel) interagiert mit Knoblauch
  • Leber veränderte Medikamente  interagieren mit Knoblauch
  • Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen interagieren mit Knoblauch


Zusammengefasst
: Knoblauch sollte nicht eingenommen werden, wenn Sie diese Medikamente nutzen. Fragen Sie daher immer zuerst ihren Arzt.

Welche Nebenwirkungen hat Knoblauch?

Mögliche Knoblauch-Nebenwirkungen – Die Vorteile haben Sie in den zahlreichen Studien gesehen, Sie sollten aber nicht zu viel Knoblauch verzehren. Eine zu hohe Dosis an Knoblauch kann zu Blähungen, Durchfall, Magenverstimmung, Mundgeruch und Körpergeruch führen.

Hier eine Verzehrempfehlung für Knoblauch:

  • getrocknetes Knoblauchpulver bis 1 g pro Tag.
  • frischer roher Knoblauch bis 4- 5 g pro Tag.
  • andere Knoblauchpräperate bis ca. 12 mg Alliin oder 5 mg Allicin

Menschen mit Fructoseintoleranz sollten ganz auf Knoblauch oder Zwiebeln verzichten. Wenn Sie viel mit Knoblauch arbeiten, sollten Sie Küchenhandschuhe benutzen, es kann vor kommen das Sie sonst ein stechendes Gefühl an der Haut bekommen können. Einige Menschen berichten das Knoblauchpräparate Müdigkeit, Appetitverlust, Muskelschmerzen, Schwindel und Durchfall bedingt haben.


Zusammengefasst:
Bei zu großem Verzehr über 5g pro Tag kann es zu Nebenwirkungen wie Blähungen, Durchfall, Appetitverlust oder Muskelschmerzen kommen .

Folgende Tipps beim Kaufen von Knoblauch beachten

Eingemachte Gläser mit zerkleinertem Knoblauch schmeckt nicht so gut wie die firsche Variante. Um den besten und frischsten Knoblauch beim Einkauf zu erwischen, sollte Sie zu einer mittelgroßen, weißen Knolle greifen, die mit einer natürlichen weißen, papierartigen Schicht bedeckt ist. Nach dem Abziehen, sehen Sie dann die kleinen Knoblauchzehen. Diese werden gelöst, geschält und in kleine Stücke geschnitten oder gepresst. Die Knolle sollte nicht matschig oder stark ausgetrocknet sein. Achten sie darauf den Knoblauch nicht anzubraten, sondern wenn dann nur leicht aufzuwärmen. Dann werden Sie den köstlichen Geschmack intensiv wahrnehmen und der Knoblauch verliert auch nicht seine gesunden Eigenschaften. 

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.