WERBUNG

Die Büro Krankheiten nehmen zu. Augenschmerzen, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen

Heike StickelMedizinisch begutachtet von Andrea Stickel, Kinderkrankenschwester & MTA. Am 8. Januar 2020 geschrieben von Kathrin Stickel

Einer Studie1 die vom Büroausrüster Fellowes in Auftrag gegeben wurde, haben bereits 50 Prozent der befragten britischen Arbeitnehmer Augenschmerzen, 49 leiden an Rückenschmerzen und 48 Prozent an Kopfschmerzen , welche direkt mit dem Arbeitsplatz Umfeld in Verbindung gebracht wird.
Die Studie umfasste 3.003 Teilnehmer aus Frankreich (1.001), Deutschland (1.001) und Großbritannien (1.001). Interessant war auch, dass sich vor allem die Probanden ist Großbritannien sorgen um Gewichtszunahme sowie Sehstörungen und stetige Kopfschmerzen machten.

Um die Ausnahme aufzuzeigen, wurde hierfür von der Firma Fellows eine Puppe erstellt mit dem Namen Emma, diese zeigt auf, wie bei schlechten Arbeitsplatzbedingungen sich die Büroangestellte an die Umgebung anpassen und gesundheitliche Probleme entstehen können. Schauen Sie sich dazu einmal das Video an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einerseits sieht man an der Puppe, was stundenlanges Sitzen in falscher Position auslösen kann. Andererseits tauchen Probleme wie Krampfadern durch zu langes Sitzen auf, aber auch ein runder Magen oder trockene und rote Augen gehören zu den gesundheitlichen Problemen.

William Higham, Verhaltensexperte und Autor der Studie, sagte:

„Der Bericht zeigt, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer jetzt wirklich handeln müssen, um das Problem der schlechten Gesundheit am Arbeitsplatz anzugehen 1.

Der Kernpunkt im Leben ist bei fast allen Menschen das Büro, hier verbringt man mehr Zeit seines Leben als Zuhause und in der Natur. Sind Mitarbeiter krank kostet dies Deutschland im Jahr 2016 560 Millionen Krankheitstage.

Einer der Schlüsselbereiche ist das Büro. Schlechtes Wohlbefinden am Arbeitsplatz hat einen großen Einfluss auf Produktivität, Engagement,
Anwesenheits- und Gewinnniveaus. Kranke Mitarbeiter kosten britische Firmen jährlich 90 Milliarden € an Produktivitätsverlusten.

Wie kann ich meine Gesundheit verbessern.

Versuchen Sie sich währen der Arbeitszeit mehr zu bewegen. Versuchen Sie aktiv die Körperhaltung am Schreibtisch zu verbessern und regelmäßige Gehpausen einzulegen, sonst werden uns die Büros längerfristig alle krank machen.

Andere Tipps sind: Nehmen Sie die Treppe anstelle des Aufzugs, parken Sie weiter entfernt von Ihrem Bürogebäude.

„Wenn wir unser Arbeitsleben nicht radikal verändern, z. B. mehr bewegen, unsere Körperhaltung an unseren Schreibtischen verbessern, regelmäßige Gehpausen einlegen oder über eine Verbesserung unserer Arbeitsplatzausstattung nachdenken, werden unsere Büros uns sehr krank machen.“

Was raten Gesundheits-Experten?

Dr. Frank Emrich, CEO von scalefit sowie ein Experte für Arbeitsmedizin und öffentliche Gesundheit in Köln schlägt folgendes vor

„Die häufigsten Gesundheitsprobleme im heutigen Büro sind körperliche Inaktivität und asymmetrische körperliche Belastung.
vor allem um telefonieren oder tippen. All dies kann zu degenerativen Prozessen führen, die sich auf die Muskeln auswirken.
Gelenke, Bandscheiben, Nerven und Sehnen können Schmerzen und Gewebeschäden verursachen. Übermäßige Bewegungen wie das Klicken mit der Maus können Entzündungen verursachen.“[1]

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.