Burnout- Wenn Stress zum Dauerzustand wird

WORÜBER REDEN WIR IN DIESER EPISODE?

Burnout- jeder hat davon bereits gehört. Von einigen wird es als Modediagnose abgestempelt, doch dahinter stecken schwere Symptome und eine ernstzunehmende Krankheit. Seit vielen Jahrzehnten beschäftigen sich Forscher bereits mit dieser Thematik, immer noch sind einige Fragen offen und eine genaue Definition fehlt bis heute.

Das macht es so schwer selbst zu erkennen, ob man bereits in der Burnout-Spirale steckt und noch schwerer lässt sich die Frage beantworten, wie man diese erfolgreich mit eigenen Kräften wieder verlassen kann. Auch dazu haben wir uns für unseren heutigen Podcast wieder eine tolle Expertin eingeladen:

Zur Person: Janet Lütkebomert

Website: Im Flow

Janet Lütkebomert ist Lebens- Sozialberaterin und MTA mit breitem, umfassenden medizinischem Wissen und beschäftigt sich als Expertin in ihrem beruflichen Alltag intensiv mit Burnout und Stress.

EPISODENZUSAMMENFASSUNG

Janet erklärt uns, was hinter dem Begriff Burnout überhaupt steckt. Burnout ist ein anhaltender Zustand der totalen körperlichen und emotionalen Erschöpfung, der durch andauernde Belastung und Überforderung entsteht.

Wir sprechen darüber wie man einen Burnout erkennt. Auf den verschiedenen Ebenen können Symptome auftreten, aber auch vollkommen fehlen.

Körperliche Ebene: Häufige Erkältungen (schwaches Immunsystem), Tinnitus, Herz-Kreislauf-Beschwerden (Herzklopfen), Muskelverspannungen und dadurch Rücken- und Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen

Geistige Ebene: Konzentrationsstörungen, Denkblockaden, Vergesslichkeit

Gefühls-Ebene: Gereiztheit, Überforderung, Unzufriedenheit, deprimiert

Verhaltens-Ebene: Unruhe, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit

Janet berichtet über medizinische und wissenschaftliche Verfahren zur Erkennung bzw. Hinweisgebung bei Burnout. Hier gibt sie Informationen zum Maslach Burnout Inventory Fragebogen, zum Speicheltest mit Blick auf den Cortisolspiegel und beschreibt die Methode des Vitalmonitors, welcher Stress, Regeneration, und viele weitere Werte anhand eines EKG ableitet.

Burnout kann jeden treffen! Es gibt allerdings Personengruppen die ein höheres Risiko haben in die Burnoutspirale zu rutschen. Janet nennt Beispiele wie:

  • Alter: 31- 50 jährige, jedoch zw. 30 – 40 Lebensjahr am Höchsten
  • Geschlecht: Frauen (wg. Mehrfachbelastung Beruf, Familie, Haushalt usw.)
  • Familienstand: Frauen (verheiratet oder in Lebensgemeinschaft) und Männer (Single)
  • Wohnort: Stadtmenschen (ab 50.000 Einwohnern)
  • Beschäftigungsdauer: Vollzeitbeschäftigte, die bei einer Firma (1-3 Jahre, 8-11 Jahre, 20. Jahr ) tätig sind – Angst vor Arbeitsplatzverlust

Auch das individuelle Selbstbild und Stressempfinden beeinflusst den Umgang mit belastenden Situationen und deren mögliche Auswirkungen. Häufig stecken dahinter Ursachen wie:

  • Hohe Anforderungen von Aussen übernehmen
  • Hohe Leistungsbereitschaft
  • Ungenügend Bewältigungsstrategien bei Überforderung
  • Nicht nein sagen können
  • Vermeintliche Erwartungen des Umfeldes werden übernommen
  • Angst vor Auseinandersetzung mit sich selbst

Wir erfahren mehr über die Stressreaktion in unserem Körper, welche in 3 Phasen gegliedert ist: Alarmreaktion- Anpassungsphase- Erschöpfungsphase.

Janet zeigt Wege aus dem Burnout auf. Eine ärztliche Abklärung ist wichtig! aber auch die Psychische Komponente wie Psychotherapie, Lebensberatung, Coaching, Burnout-Therapie sind sehr wichtig! Körperliche Aktivität und eine Lebensstil-Modifikation helfen aus der Spirale heraus.

Wir kommen genauer auf das Thema Ernährung und Stress zu sprechen. Wir beleuchten diese wichtige Verbindung und Janet gibt hilfreiche Tipps zur Anti-Stress-Ernährung:

  1. Kohlenhydratreduktion – KH aus Getreide (dadurch wird gleichmäßige Energieversorgung erreicht), Folge: Länger Satt, mehr Energie, abnehmen, Schlafqualität steigt, Stressresistenz verbessert sich. Körper baut sich aus Eiweiß seine eigenen KH. Essentiel (kann der Körper nicht selbst erzeugen u. muss über die Nahrung aufgenommen werden) sind Proteine u. Fette
  2. Milchprodukte einschränken bzw. weglassen 
  3. Nahrungsergänzungen in betracht ziehen (Mg, Vit. C, Vit. B Komplex, Omega 3, Vit. D, Basentrunk)
  4. kein Alkohol, Koffein
  5. Salz reduzieren

Wir zeigen Bewältigungsstrategien auf, die sie Zuhause selbst durchführen und testen können wie:

Entlastung schaffen (Urlaub), Energieräuber definieren und meiden (Abgrenzung, Nein sagen), Kraftreserven auffüllen (was macht mir Spaß), Selbsteinschätzung durch Tests und auch Hilfe zu suchen!

Wirkungsvolle Selbst Maßnahmen können sein: Gesunde Ernährung, ausreichende Menge Wasser trinken – kein Kaffee u. Alkohol, regelmäßige Bewegung, regelmäßig Entspannungs- oder Atemübungen durchführen, Abendgestaltung ohne Fernsehen/Computer/Handy, Schlafhygiene (22h – 8h), bei Burnout viel schlafen, damit Cortisol sich regenerieren kann.

Janet erklärt, welche Methoden Berater und Therapeuten bei Gesprächen anwenden. Beispiele sind hier Selbstbild Stärkung, Förderung der Resilienz, Aufklärung, Sensibilisierung und Wertearbeit. Auch die Achtsamkeit zu trainieren ist ein häufiger Ansatz

Janets Abschluss-Tipp:

Selbstbild stärken, regelmäßig das eigene Verhalten reflektieren, Bewegung und Entspannung in den Alltag einbauen (fixe Termine setzen wie bei Verabredungen mit Freunden), Achtsamkeit im Alltag!

Weiterführende Links

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.