WERBUNG

Ashwagandha: Wirkung & Vorteile der Schlafbeere

Heike StickelMedizinisch begutachtet von Andrea Stickel, Kinderkrankenschwester & MTA. Am 23.10.2020 geschrieben von Kathrin Stickel

Schnelle Fakten zu Ashwagandha:

  • Ashwagandha ist ein beliebtes Mittel um Körper und Geist etwas Gutes zu tun.
  • Ashwagandha ist eine Pflanze, deren Wurzel als mögliches Heilmittel für einige Krankheiten genutzt wird.
  • Ashwagandha wird auch Schlafbeere, Pferdewurzel, Winterkirsche und indischer Ginseng genannt.
  • Die Anwendungsgebiete sind unter anderem Stressreduzierung, Gehirngesundheit, Wechseljahre, Testosteronspiegel, psychische Gesundheit.
  • Hauptsächlich wird das Kraut bei Angstzuständen und Depressionen, Schlaflosigkeit und Müdigkeit eingesetzt. Sehr beliebt ist es in der indischen Heilkunst Ayurveda, sowie in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
schlafbeere Ashwagandha

In diesem Artikel geht es um eines unserer Lieblingsheilkräuter: Ashwagandha. In Indien wird Ashwagandha als „Rasayana“ bezeichnet, was die Verlängerung des Lebens in der Sanskrit-Sprache bedeutet. Ashwagandha ist ein altes Heilkraut, das sehr oft in der Alternativmedizin eingesetzt wird, es gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Häufig werden die Wurzeln, aber auch die Blätter der Heilpflanze verwendet. Gerade wenn man auf der Suche nach einer natürlichen Behandlung gegen Stress und die damit verbundenen gesundheitlichen Probleme sucht, landet man meistens bei diesem Kraut. Wir wollen ihnen die wissenswertesten Fakten erläutern.


Zusammengefasst
: Ashwagandha ist ein uraltes Heilkraut. Bei der Verwendung werden nur die Blätter und hauptsächlich die Wurzel der Pflanze genutzt.

Was ist Ashwagandha?

Ashwagandha, auch als Schlafbeere, Winterkirsche, Indischer Ginseng oder ihrem botanischem Namen Withania Somnifera bekannt, ist ein altes Heilkraut mit den wichtigen Inhaltstoffen Withanoliden und Withaferinen, bei denen es sich um sekundäre Pflanzenstoffe handelt. Sie sind auch für die botanische Namensgebung verantwortlich. Seit über 3.000 Jahren ist es als Anti-Stress-Heilmittel bekannt, auch um die Gehirnleistung zu verbessern, wird es gerne genutzt.1 Geht man nach der ayurvedischen Medizin, ist Ashwagandha eine Zutat, die weit über 200 unterschiedliche Zubereitungsmöglichkeiten bietet. Die Ashwagandha-Pflanze ist ein kleiner Strauch (40-100 Zentimeter) mit gelben Blüten. Die Extrakte oder Pulver, die aus der Ashwagandha Wurzel oder Blättern gewonnen werden, wurden bereits vor tausenden Jahren zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen verwendet, bis heute.

Ashwagandha wird nachgesagt, dass es gegen Angstzustände und Depressionen, Schlaflosigkeit und Müdigkeit helfen kann, es soll auch krebshemmend wirken und die Zellen des Gehirns schützen. Einige könnten diese braune Wurzel mit roten Früchten unter anderen Namen wie indischem Ginseng oder Winterkirsche kennen. Eine weitere  Eigenschaft die Ashwagandha besitzt, ist die Senkung des schlechten LDL-Cholesterins und somit auch des Blutdruckes. Man findet das Kraut in der indischen Heilkunst  Ayurveda wieder, sowie in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Hier wird  meistens ein Extrakt aus den Wurzeln verwendet. Die Wurzel selbst, riecht etwas nach Pferd, daher auch der Name (in Sanskrit bedeutet Ashva „Pferd“ und Gandha „Geruch“). Traditionell wird angenommen, dass jemand der sie konsumiert, „die Kraft eines Pferdes bekommt“. Durch die Regulierung der Hormone, kann Ashwagandha auch bei Wechseljahresbeschwerden oder zur Verbesserung der Fruchtbarkeit (Testosteron- und Spermienqualität) bei unfruchtbaren Männern geringfügig erhöhen. Ashwagandha wird auch als Schlafbeere bezeichnet, dies ist durch deren positiven Wirkung auf den Schlaf begründet.


Zusammengefasst
: Hauptsächlich wird das Kraut bei Angstzuständen und Depressionen, Schlaflosigkeit und Müdigkeit eingesetzt. Sehr beliebt ist es in der indischen Heilkunst,im Ayurveda wieder, sowie in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Was sind die Vorteile von Ashwagandha?

Die Vorteile von Ashwagandha treten meistens nach einer Einnahmezeit von 2 Monaten auf.  Auch bekannt als Withania, ist die Heilpflanze ein adaptogenes Kraut, das primär die Fähigkeit besitzt, den Stress auf natürliche weise abzubauen. Die Ashwagandha-Wurzel liefert wertvolle Mineralstoffe, darunter Eisen, Zink und Kupfer und wichtige sekundäre Pflanzenstoffe. Dadurch wird sie seit Jahrtausenden für Behandlungen von diversen Gesundheitszuständen, von Schlaflosigkeit und Angstzuständen über Gedächtnisverlust bis hin zu Störungen des Immunsystems eingesetzt. Die Wurzel senkt potentiell den Blutdruck, fördert die Herztätigkeit und hat einen positiven Einfluss auf Diabetes. Im folgenden zeigen wir, die wichtigsten Vorteile von Ashwagandha, die durch wissenschaftliche Forschung bisher bereits untersucht wurden:

6 Ashwagandha Vorteile


Zusammengefasst
: Ashwagandha wird für vielseitige Bereiche unserer Gesundheit eingesetzt. Besonders zur Stressreduktion und für die Gehirngesundheit wird es häufig angewendet.

Ashwagandha kann den Blutzuckerspiegel senken

Ashwagandha zeigte die Tendenz in mehreren kleinen Studien auf, dass es den Blutzuckerspiegel senken kann.2 3 4


Zusammengefasst
: Kleinere Studien zeigten auf, dass der Blutzuckerspiegel positiv beeinflusst werden kann.

Ashwagandha hat möglicherweise Antikrebseigenschaften

In Tier- und Reagenzglasstudien wurde belegt, dass Ashwagandha das Wachstum von neuen Krebszellen hemmt und den Tod von Tumorzellen bewirken kann. Dazu gehören Krebsarten wie z.B. Brust-, Lungen-, Dickdarm-, Gehirnkrebs.5 6 Aktuelle Studien an Menschen fehlen derzeit noch, die Forscherteams sind jedoch ermutigt, dass es eventuell auch dieselben Wirkungen bei Menschen geben könnte.


Zusammengefasst
: Tier- und Reagenzglasstudien zeigten auf, dass Wachstum von neuen Krebszellen gehemmt werden. Dazu gehören Brust-, Lungen-, Dickdarm-, Gehirnkrebs. Studien an Menschen gibt es derzeit noch keine, die zum gleichen Entschluss kommen.

Ashwagandha kann den Schlaf verbessern

Ashwagandha wirkt entspannend, hierdurch kann es beim Einschlafen unterstützend wirken. Der Körper hat einen 24-Stunden-Zyklus. In dieser Zeit führt er alle für den Organismus wichtigen physiologischen Prozesse aus. Durch das moderne Leben ändern sich diese Zyklen oft. Die Wurzel kann dabei helfen, den inneren Tagesrhythmus positiv zu beeinflussen und den Körper zu entspannen. Dadurch kann Ashwagandha helfen, einen besseren Schlaf zu erlangen.


Zusammengefasst
: Die entspannenden Eigenschaften machen Ashwagandha zur natürlichen Schlafunterstützung.

Ashwagandha kann helfen Stress und Angst zu reduzieren

Einer der bekanntesten Eigenschaften die Ashwagandha nachgesagt wird, ist der Stressabbau. Hierzu gibt es Studien an Menschen und Tieren, die zeigen das Ashwagandha die Symptome bei Menschen und Tieren mit Stress- und Angststörungen reduzieren kann.
Eine interessante Studie fand heraus, dass Probanden ihre Angstzustände um bis zu 55% mehr reduzieren konnten, als die Placebogruppe. In dieser Studie ging es darum, Ashwagandha mit Medikamenten wie Imiprami oder das bekannte Lorazepam zu vergleichen. Hierbei stellten die Forscher fest, dass die Arzneimittel zur Bekämpfung von Ängsten, schlechtere Ergebnisse erzielten als die Vergleichsgruppe die Ashwagandha einsetzte.7
Besonders interessant ist eine Studie aus Amerika, bei der den Probanden 42 Tage lang Ashwagandha verabreicht wurde, die  Kontrollgruppe bekam nur ein Placebo. Beinahe 90% der Probanden, die Ashwagandha einnahmen, konnten eine verringerte Angst wahrnehmen.8


Zusammengefasst
: Studien zeigen auf, das Ashwagandha die Symptome bei Menschen und Tieren mit Stress- und Angststörungen lindern können. Dabei erzielte es in einer Studie sogar bessere Ergebnisse wievergleichbare Arzneimittel.

Anstieg des Testosteronspiegel und eine mögliche höhere Fruchtbarkeit bei Männern

Ashwagandha-Präparate führten in Studien zu einen erheblichen Anstieg des Testosteronspiegel und der Spermienzahl.9 Eine Studie zeigte beispielsweise auf, dass Probanden mit Kinderwunsch, nach einer 90 tägigen Behandlung eine bessere Spermienqualität aufwiesen.
Nach dieser Studie wurden 14% der Partnerinnen Schwanger.10 Bei Frauen hingegen kann es unterstützend wirken, um die Wechseljahresbeschwerden zu lindern und die Lust am Sex zu steigern.


Zusammengefasst
: Bei Männer kann es einen Anstieg des Testosteronspiegel und der Spermienzahl geben. Bei Frauen kann es die Lust an Sex steigern und Wechseljahrsbeschwerden verringern.

Ashwagandha bei Gedächtnisproblemen

Ashwagandha-Präparate besitzen Studien 11 12 zufolge die Eigenschaft, das Gedächtnis zu verbessern. Sehr oft kommt dieser Vorteil in der ayurvedischen Medizin zum Einsatz, um die Reaktionszeit und Gehirnfunktion zu steigern.13


Zusammengefasst
: Studien berichten, dass es die Eigenschaft besitzt, das Gedächtnis zu verbessern.

Ashwagandha für Frauen in den Wechseljahren

Immer mehr Frauen die in der Lebensmitte stehen, vertrauen auf die gesundheitlichen Vorteile von Ashwagandha. Adaptogene gelten in der medizinischen Kräuterheilkunde als bioaktive Pflanzenstoffe bzw. Withanolide, die auch bei der hormonellen Umstellungen der Wechseljahre eingenommen werden können. Speziell in der Menopause kann sich der Körper durch die Hormonumstellung stressiger oder müder fühlen. Oft tauchen in dieser Umstellungsphase auch Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Probleme beim Einschlafen auf. Ashwagandha und dessen Eigenschaften können das hormonelle Ungleichgewicht und die Symptome in den Wechseljahren möglicherweise reduzieren. Durch die Adaptogene der Pflanze kann  das Stresshormon Cortisol gesenkt werden. Nicht umsonst wird Ashwagandha auch die Schlafbeere genannt, die enthaltenen Wirkstoffe wie Triethylene Glycol scheinen den Schlaf zu fördern.

Ein weiteres großes Problem, dass Frauen in den Wechseljahren bekommen ist die Reduzierung der Libido, also der Lust auf Sex. Es gibt erste kleinere Studien, die einen positiven Effekt von Ashwagandha auf die Libido in den Wechseljahren aufzeigen. Hierbei wurden über 2 Monate, 50 Frauen zwischen 25 und 50 Jahren begleitet, die zwei mal täglich bis zu 300 mg Ashwagandha-Präparate zu sich nahmen. Die Teilnehmerinnen konnten dadurch die Libidostimmulanz erhöhen.14


Zusammengefasst
: In den Wechseljahren verändern sich die Hormone der Frau. Es kommt zu Schlafstörungen, Stress, Libidoverlust uvm. Durch die zahlreichen positiven Eigenschaften von Ashwagandha, können möglicherweise mehrere Symptome der Menopause gelindert werden.

So fügen Sie Ihrer Ernährung Ashwagandha hinzu

Ashwagandha ist ein erstaunliches Kraut, das eine Vielzahl von Vorteilen bietet. Der Hauptnutzen besteht darin, Körper und Geist vor den Auswirkungen von Stress zu schützen. In unserer heutigen Zeit, in der chronischer Stress immer mehr anhäuft, kann eine tägliche Einnahme von Ashwagandha über einen gewissen Zeitraum einmal ausprobiert werden. Die einfachste Art, Ashwagandha einzunehmen geht über Bio-Ashwagandha-Präparate auch Nahrungsergänzungen genannt.


Zusammengefasst
: Über einen Zeitraum von 2-3 Monaten kann man Bio-Ashwagandha-Präparate einnehmen um von den Vorteilen auf Körper und Geist zu profitieren.

Dosierung: So wird Ashwagandha richtig eingenommen

Ashwagandha können Sie z.B. online kaufen. Hierbei trifft man auf unterschiedliche Angebote und Verarbeitungsarten der Pflanze. Entweder ist es in Tabletten- oder Kapselform oder auch als gemahlenes Pflanzenmaterial erhältlich, das ideal in Verbindung  mit heißem Wasser zu einem Tee zubereitet werden kann. Sie können auch zwischen 300–500 mg Wurzelextrakt zu den Mahlzeiten einnehmen (am besten zum Frühstück). Bei höheren Dosierungen, sollte Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker genommen werden. Eine weitere gängige Ashwagandha Dosierung ist, eine niedrige Dosis (50-100 mg) über min. 2 Monate einzunehmen. 


Zusammengefasst
: Beim shoppen im Internet stets auf Bio-Ashwagandha-Präparate mit hoher Qualität und mit einem hohen Anteil an Withanolide Extrakt achten.

Nebenwirkungen

Ashwagandha gehört zur Familie der Nachtschattengewächse, zu denen auch Kartoffeln, Tomaten und Auberginen gehören. Wenn Sie eine Nachtschattenempfindlichkeit haben, sollten Sie die Einnahme von Ashwagandha vermeiden, da es sonst, durch das enthaltene Solanin, zu anhaltenden Muskelkontraktionen, Krämpfen und Muskelverhärtungen führen kann. Generell gehört Ashwagandha zu den Mitteln die gut vertragen werden. Vereinzelnd können bei hochdosierten Kuren Magen-Darm Probleme wie Durchfall auftreten. Es kann zu Schläfrigkeit und Beruhigung kommen, daher sollte Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden, wenn weitere Beruhigungsmittel gleichzeitig eingenommen werden. Schwangere und Stillende sollten Ashwagandha nicht einnehmen. Desweiteren sollte Rücksprache mit dem Arzt oder Heilpraktiker genommen werden, wenn man an rheumatoide Arthritis, Lupus, Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis leidet oder anderweitig Medikamente einnimmt. Da Ashwagandha den Schilddrüsenhormonspiegel beeinflusst, sollte hier bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten, auf das Kraut verzichtet werden.


Zusammengefasst
: Bei Überdosierungen kann es zu Durchfall kommen. Schwangere oder stillende Mütter dürfen dies nicht einnehmen. menschen mit gewissen Vorerkrankungen wie Diabetes-1 oder rheumatoide Arthritis sollten den Arzt vorab aufsuchen.

FAQ- häufig gestellte Fragen

Im folgenden haben wir unsere häufigsten Userfragen für Sie gebündelt beantwortet. Haben sie eine weitere Frage? Schreiben sie gerne einen Kommentar oder eine Maila mit Ihrem Vorschlag!

Wie wirkt Ashwagandha?

Ashwagandha hat die Eigenschaft Stress zu lindern und somit möglicherweise Angst- und Panikzustände zu reduzieren. Ashwagandha auch Schlafbeere genannt, hilft durch die entspannenden Eigenschaften so potentiell auch bei Schlafstörungen. Entzündungshemmende Wirkung und Steigerung der Gehirnleistung sowie des Testosteronspiegels sind weitere potentielle Vorteile. Die Wirkungszeit tritt meistens bei kontinuierliche Einnahme, nach ca. 60 Tagen ein.

Wie lange dauert es bis Ashwagandha wirkt?

Geben Sie ihrem Körper Zeit! Bis ein ausreichendes Level erreicht ist, kann es wenige Wochen oder auch bis zu 2 Monate dauern. Ashwagandha Kapseln kann man bis zu 3 mal täglich einnehmen. Anwender nehmen die letzte Kapsel häufig am Abend vor dem Schlafengehen ein. Spürbare Auswirkungen von Ashwagandha auf Stress, Depressionen oder Angst, sind nach Beginn der täglichen Supplementierung, nach mindestens zwei Monate zu fühlen.

Wie gesund ist Ashwagandha?

Ashwagandha ist sehr gesund, es reduziert Stress durch Senkung des Cortisolspiegels. Die Ergänzung mit Ashwagandha kann eine einfache und effektive Möglichkeit sein, Ihre Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern und somit ein geringeres Risiko für Depressionen zu erlangen.

Ist Ashwagandha schädlich?

Bisher konnten in Studien positive Auswirkungen auf die Hirnleistung und Ausdauer festgestellt werden. Langfristige schädliche Nebenwirkungen durch die Einnahme von Ashwagandha konnten bisher nicht festgestellt werden. Bei einer Überdosierung kann es jedoch zu Magen-Darm-Beschwerden kommen.

Erhöht Ashwagandha das Testosteron?

Einige Studien zeigten auf, dass es bei einer regelmäßigen Einnahme einen erheblichen Anstieg des Testosteronspiegel bei Männern geben kann. Daher wird es auch gerne 30 Minuten vor dem Training eingenommen.

Wie wird Ashwagandha eingenommen?

Ashwagandha kann als Pulver oder Kapseln eingenommen werden. Daher ist die Ashwagandha Dosierung etwas unterschiedlich, als Kapseln kann es z.B. 3-mal pro Tag eingenommen werden. Achten Sie auf die jeweiligen Dosierungsempfehlungen auf den Produkten.

Was sind die Nebenwirkungen und Nachteile von Ashwagandha?

Weitere Studien sind hierfür noch erforderlich um die genauen Nebenwirkungen herauszufinden. Bei einigen Menschen kann es zu leichter Schläfrigkeit und Beruhigung kommen. Schwangere und Stillende sollten Ashwagandha nicht einnehmen. Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden kommen.

Kann ich Ashwagandha täglich einnehmen?

Ja, man kann Ashwagandha täglich einnehmen, nach 60 Tagen sollten die ersten Verbesserungen in der Stressreduzierung und Angstlinderung wahrgenommen werden. Ob dies jedoch bedenkenlos längerfristig eingenommen werden kann, ist aktuell, aufgrund noch unzureichenden Langzeitinformationen schwer zu sagen.

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.