Salbei: Alles wichtige über Salbei Vorteile & Verwendung

Heike StickelMedizinisch begutachtet von Andrea Stickel, Kinderkrankenschwester & MTA. Am 20.07.2020 geschrieben von Kathrin Stickel

Schnelle Fakten zu Salbei:

  • Immer mehr Studien belegen die vermuteten gesundheitlichen Vorteile von Salbei.
  • Echter Salbei gehört zur Familie der Minze wie auch Lavendel, Oregano, Bohnenkraut, Rosmarin.
  • Küchen-Salbei scheint viele entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften zu besitzen.
  • Salbei wird oft gegen Schwitzen & Entzündungen eingenommen.
Nahaufnahme Salbeiblätter

Salbei

Eigenschaften:entzündungshemmend, antibakteriell, verdauungsregulierend, antiseptische, antimikrobiell, schweißhemmend, desinfizierend, schleimhautstärkend, reduziert die Milchbildung (Stillzeit)
Behandlung:Halsentzündungen, Nieren- und Leberproblemen, Schwitzen z.B. Nachtschweiß,Wechseljahrsbeschwerden, Hitzewallungen, Zahngesundheit, Verdauungsproblemen, Entzündungen, Abstillen unterstützen
Astrologische ZuordnungPluto
Blütezeit:Juni bis August
Sammelzeit:Juni bis September
Wissenschaftlicher Name:Salvia officinalis
Standort:Sonne und Halbschatten, durchlässigem Boden aber auch anpassungsfähig
Volksmund: Gartensalbei, , Echter Salbei, Edelsalbei, Küchensalbei
Inhaltsstoffe:ätherischen Öle, Thujon, Saponin, Linalool,Cineol, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Glykoside
Unterstützende Edelsteine:Perlmutt, Bernstein
Verwendbare Teile:Blätter, auch Blüten essbar
Pflanzentyp:‎Lippenblütler‎ Minzfamilie (Lamiaceae)

Salbei gilt seit Jahrhunderten als wichtige Heilpflanze auf der ganzen Welt. Der Echte Salbei (Salvia officinalis L.) stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. In Deutschland wurde er im Zusammenhang mit der Entstehung von Klostergärten immer beliebter. Das Heilkraut besitzt nicht nur gesunde Eigenschaften, sondern gilt auch wegen seinem einzigartigen Geschmack, als eine beliebte Zutat beim Kochen. Salbei gehört zur Familie der Minze wie auch Lavendel, Oregano, Bohnenkraut, Rosmarin1 , Basilikum und Thymian.2 In diesem Artikel werden wir auf die Salbeipflanze eingehen, Anwendungsmöglichkeiten, sowie gesundheitliche Vorteile aufzeigen.


Zusammengefasst
: Die Heilpflanze Salbei (Salvia officinialis L.) gehört zur Familie der Minze. Sie ist schon seit Jahrhunderten von Jahren als Heilpflanze auf der ganzen Welt bekannt.

Was ist Salbei?

Salbei ist seit Tausenden von Jahren ein fester Bestandteil der traditionellen chinesischen und ayurvedischen Medizin. Zugleich er auch als beliebtes Gewürz in vielen Küchen weltweit gilt. Der Heilige Römische Kaiser Karl der Große, befahl im Jahr 800 n. Chr. seinen Untertanen, dass jeder auf seinem Bauernhof Salbei anbauen muss.3

Die Pflanze blüht von Frühling bis in Frühsommer. Es ist ein immergrüner Strauch, der in seiner Blütezeit wunderschöne Blüten aufblühen lässt.
Der Geschmack von Salbei wird mit zunehmendem Alter der Pflanze intensiver4 . Die Blätter selbst haben einen großen Wiedererkennungswert, man erkennt die Salbei-Blätter an der Trichome, so nennt man die kleine, graugrüne und tief geäderte haarige Blätter-Struktur.

Es gibt über 850 Sorten von Salbei, die bekanntesten sind echter Salbei (Salvia officinalis) und Spanischer Salbei (Salvia lavandulaefolia). Weitere spannende Salbeisorten sind:

  • Goldener-Salbei
  • Ananas-Salbei
  • Dreifarbiger-Salbei
  • Zwerg-Salbei
  • Griechischer-Salbei
  • Muskateller Salbei
  • Wiesen-Salbei

Salbei wird vermehrt eingesetzt um übermäßiges Schwitzen, Entzündungen, psychischen Störungen oder Magen-Darm-Beschwerden zu lindern. Salbeitee wird sehr oft von Frauen bei Menstruationsschmerzen getrunken. Viele Ärzte und Heilpraktiker empfehlen traditionell, Salbeitee zum Gurgeln um Halsschmerzen oder Entzündungen im Mundbereich zu lindern. Salbei gibt es in zahlreichen Formen zu kaufen: Als ätherischen Ölen, in frischer als auch in getrockneter Form, als Pulver, als Tabletten und als klassischer Salbei-Tee.


Zusammengefasst
: Es gibt über 850 unterschiedliche Sorten Salbei. Es wird vermehrt gegen das Schwitzen, Entzündungen, psychischen Störungen und auch bei Magenproblemen eingesetzt. Die bekannteste Sorte ist Salbei (Salvia officinalis).

Lila Salbei Bluete mit geschlossenen Knospen darueber

Salbei Nährwertangaben

Nährwertangaben
1 Portionen pro Packung
Portionsgröße 100

Menge pro Portion
Kalorien 55
% Tageswert*
Gesamtfett 2g 3%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 2mg 1%
Gesamtkohlenhydrate 7g 3%
Ballaststoffe 3g 10%
Gesamtzucker 5g
Enthält 0g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 2g

Vitamin D 0mcg 0%
Calcium 270mg 21%
Eisen 4,5mg 23%
Kalium 170mg 4%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Wie man guten Salbei ernten sollte

Viele Menschen pflanzen den Salbei selbst im heimischen Kräutergarten an. Die Erntezeit zwischen Spätfrühling bis Spätsommer, sollte beachtet werden um die besten Ergebnisse zu erhalten. Wir haben dazu unseren Garten-Experten Tobias interviewt, der in seinem Garten seit über 10 Jahren Salbei pflanzt und erntet. Tobias sagte: „Nach meinen Erfahrungen schmeckt der Salbei um die Blüte am besten, dann haben die Salbei-Blätter meist eine frische grüne Farbe, frische Triebe und sind am wenigsten von Schädlingen befallen. Speziell im ersten Jahr,5 sollte man nur ein kleinen Teil ernten, um die Heilpflanze anzuregen weiter zu wachsen, um im Folgejahr üppig ernten zu können.“ Abschneiden sollte man die Blätter mit einer Schere, oder man bricht sie einzeln vorsichtig ab. In der Blütephase sind die Anteile ätherischer Öle im Salbei am höchsten Punkt angelangt. Wenn größere Mengen auf einmal geerntet werden sollen, kann man das Kraut trocknen.

Gartenexperte vor Salbei im Beet


Zusammengefasst
: Die beste Erntezeit von Salbei ist im Spätfrühling bis Spätsommer, dort ist das enthaltene ätherischer Öl vollgeladen mit wertvollen Antioxidantien.

Salbei Wirkung und gesundheitliche Vorteile

Salbei besitzt antibakterielle und entzündungshemmenden Eigenschaften. In unserer Aufzählungen, zeigen wir bekannte Vorteile von Salbei auf, die durch Studien belegt wurden.

Gegen Entzündungen im Mund und Hals

Salbei wird sehr oft zum Gurgeln bei Halsschmerzen oder Entzündungen eingesetzt, seine antimikrobielle Wirkung kann die Schmerzen lindern und die Entzündungen bekämpfen.
Eine Studie zeigte auf, dass Mundwasser auf Basis von Salbei dazu beitragen kann die Bakterien „Streptococcus mutans“ abzutöten. Diese Bakterien gelten als häufiger Verursacher von Karies und Zahnfleischentzündungen. Diese Bakterien bilden sich aus dem Speisebrei im Mund und dessen Saccharose.6 7 Weitere Studien unterstützen die These, zur Verwendung von Salbei in der Zahnmedizin. Darum besitzt ein Großteil der Zahncremes und viele Hustenbonbons Salbei als Zutat. Diese sollten ca. 15% Salbei-Extrakt enthalten, dadurch können bei einigen Menschen, die Halsschmerzen schneller gelindert werden. 

Tipp: Salbeiblätter als Gurgelwasser nutzen um Entzündungen im Mund und Rachen  natürlich zu bekämpfen.


Zusammengefasst
: Salbei kann möglicherweise Schmerzen und die Entzündungen im Bereich des Mund und Hals lindern. Weitere Beweise sind nötig, um die entzündungshemmende Eigenschaften zu belegen.

Wechseljahrsbeschwerden und Hitzewallungen

Das hormonelle Ungleichgewicht, löst viele Symptome in der Menopause bei Frauen aus. Darunter gehören verstärkt Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und Herzklopfen. Ein Schweizer Forschungsteam untersuchte die Auswirkungen von Salbei auf Hitzewallungen bei Frauen. Das Team war überzeugt, damit verbundene Wechseljahrsbeschwerden lindern zu können. Hierfür wurden 69 Frauen in den Wechseljahren mit Salbei-Extrakten behandelt. Der Großteil der Frauen meldeten während der Testphase ein Rückgang der Hitzewallungen. Ärzte und Forscher vermuten, dass Salbei östrogenähnliche Eigenschaften aufweist und dadurch Hitzewallungen und Schwitzen reduziert werden können.8


Zusammengefasst
:  Ein Schweizer Forscherteam, das ausführliche Studien zum Thema Wechseljahrsbeschwerden und Salbei getätigt hatte, ist überzeugt das man Symptome wie Hitzewallungen lindern kann.

Cholesterin

Schlechtes LDL-Cholesterin kann langfristig die Arterien verschließen und zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Viele Deutsche sind von einem erhöhten Cholesterinspiegel betroffen. Es wird angenommen, dass Salbei dazu beitragen kann, den „schlechten“ LDL- Cholesterin zu senken.9 Eine Studie untersuchte einen vierwöchigen Salbei-Tee Konsum von weiblichen Probanden, im Alter von 40 -55 Jahren. Die Forscher stellten fest, dass sich der Gesamtcholesterinwert, HDL-Cholesterin und Triglyceride während der Zeit verbesserten.10 Weitere Salbeitee-Konsum-Studien zeigten ähnliche Ergebnisse.11


Zusammengefasst
: Ein Salbei-Tee Konsum, zeigte in Studien einen verbesserten Gesamtcholesterinwert auf. Umfangreichere Studien werden noch erwartet.

Viele nützliche Antioxidantien

Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen, die Entzündungen (chronischen Krankheiten) auslösen können. Salbei selbst besitzt über 160  sekundäre Pflanzenstoffe mit dem Namen Polyphenole. Polyphenole kommen in fast allen Pflanzen vor, in Salbei in großer Menge. Durch die wertvollen Antioxidantien mit ihren entzündungshemmenden Eigenschaften, wird Salbei auch gerne in der Naturkosmetik genutzt. Es reguliert die Talgproduktion und kann fettige und pickelige Haut verbessern.

Die potentielle positive Wirkung auf die Gesundheit von Salbei belegen auch zahlreiche Studien. Eine Studie untersuchte an Probanden die Effekte von zwei Portionen Salbeitee täglich. Das Ergebnis war eine erhöhte und bessere antioxidative Abwehr des Körpers.12

Es gibt noch weitere Vorteile von Salbei als Heilpflanze, die jedoch nicht in klinischen Studien an Menschen erwiesen sind. Teilweise gibt es nur Tierstudien, die einen möglichen Effekt an Tieren belegen. Bei folgenden Krankheiten und Beschwerden, könnte es möglicherweise naturheilkundlich Sinn machen, Salbei einzunehmen:

  • Erkältung bzw. grippale Infekte
  • Durchfall Linderung13
  • Bronchitis
  • Knochengesundheit stärken14
  • Rheuma
  • Bessere geistige Leistungsfähigkeit
  • Hautalterung bekämpfen, besseres Hautbild15
  • leichte Depressionen
  • leichte Verdauungsbeschwerden
  • Keuchhusten
  • Wundheilung


Zusammengefasst
: Salbei besitzt viele Antioxidantien, die den Körper vor chronischen Krankheiten besser schützen können. Ca. 160 sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, sogenannte Polyphenole besitzt Salbei in großen Mengen.

vorteile von salbei als heilpflanze

Salbei Tee

Durch regelmäßiges Trinken eines Salbeitee, kann die Schweißproduktion reduziert und verbessert werden. Man sollte jedoch nicht über drei Tassen Salbeitee pro Tag zu sich nehmen. Forscher vermuten, dass die Inhaltsstoffe und Gerbstoffe, für das reduzieren der Schweißproduktion verantwortlich sein könnten. Das Küchenkraut ist auch eine beliebte Zutat in Kräutertees da es koffeinfrei ist und beruhigend wirken kann. Oft wird Salbeitee bei Entzündungen im Mund und Rachen gegurgelt da es entzündungshemmend und antiseptisch wirkt.

Das Salbei-Tee-Rezept ist schnell zubereitet:

  • 500-700 ml Wasser köcheln lassen.
  • Ca. 20 Salbeiblätter hinzufügen. (Optional Zitronenschale oder 3 Esslöffel Zitronensaft dazugeben.Wer es süßer mag, kann 1 Teelöffel Honig hinzugeben.)
  • Danach 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
  • Anschließend die Salbeiblätter abseihen und warm schlückchenweise trinken.
salbeiblaetter in Wasser


Zusammengefasst
: Durch regelmäßiges Salbei Tee trinken, kann die Körper-Schweißproduktion reduziert werden. Dafür sorgen die Gerbstoffe und weitere gesunde Inhaltsstoffe des Salbei.

Salbei-Rezepte

Salbei wird in der mediterranen Küche gerne verwendet! Zu Fleisch, Fisch, Pasta oder Gemüse. Salbei verfeinert gesund viele Gerichte! In der Erkältungszeit ist auch selbstgemachter Salbei-Honig ein echter Geheimtipp! Am besten schon im Sommer mit frischen Blättern ansetzen! 

Selbstgemachter Salbei-Rosmarin-Honig

Salbei ist durch seine antiseptischen Eigenschaften in der Kräuterheilkunde sehr beliebt. Besonders bei Erkältungen und Entzündungen im Mund Rachenraum, sowie bei Magen-Darm Beschwerden ist er deshalb sehr gut geeignet. In Kombination mit Rosmarin  und Honig, welche ebenfalls antibakteriell wirken und viele entzündungshemmende Enzyme und Antioxidantien enthalten, sind dies perfekte Zutaten für ein natürliches Heilmittel.

Hier gehts zum Rezept

Welche Nebenwirkungen hat Salbei?

Salbeitee steckt voller positiven Eigenschaften, diese sind jedoch mit einer Haken, der sich im  ätherischen Öl befindet, verbunden. Dort ist das Nervengift Thujon enthalten, daher sollte eine hohe Dosierung über einen längeren Zeitraum vermieden werden, dies gilt auch für Kinder. Symptome die auftreten können, sind Kopfschmerzen, Benommenheit und Schwindel. Experten raten davon ab, Salbeitee in der Schwangerschaft einzunehmen. Die östrogenähnlichen Verbindungen in Salbei, könnten sich negativ auf den Hormonhaushalt auswirken. Auch während der Stillzeit sollten sie Salbei nicht verzehren oder Tee trinken. Dieser wirkt reduzierend auf die Milchmenge, weshalb viele Frauen ihn als natürliche Unterstützung zum Abstillen nutzen.


Zusammengefasst
: Erwachsende sowie Kinder, sollten Salbei in einer hohe Dosierung, über einen längeren Zeitraum, nicht einnehmen. Auf Salbeitee in der Schwangerschaft  und Sillzeit sollte verzichtet werden.

FAQ (häufig gestellte Fragen) zu Salbei

Hier findet man eine Übersicht von User-Fragen zum Beitrag, die von unseren Experten gesammelt und beantwortet wurden. Bei Fragen einfach ein Kommentar hinterlassen oder uns eine E-Mail schreiben.

Salbei kaufen – Was sollten man beachten?

Salbeipflanzen gibt es in Supermärkten oder in Garten- und-Baumarktketten zu erwerben. Beim Kauf darauf achten, dass die Blätter keine Verfärbungen mit hell weißen Stellen aufweisen und das der Name Salvia officinalis oder ihre Wunschsalbeiart auf dem Typenschild vermerkt ist. Salbei gibt es noch in weiteren Formen im Supermarkt oder online zu kaufen, beispielsweise als Salbeikapseln, Salbeitee, Salbeibonbons oder Sirup.

Wie gefährlich ist Salbei?

Gefährlich kann Salbei nur sein, wenn es in großen Mengen und über einen längeren Zeitraum eingenommen wird. Dies resultiert aus dem im ätherische Öl enthaltenen Thujon-Gehalt. Daher ist von einem Dauergebrauch abzuraten. Schwangere und Kinder sollten Salbeitee komplett meiden.

Wo hilft Salbeitee?

Salbeitee kann bei Entzündungen im Hals und Rachenbereich sowie bei Zahnfleischentzündungen helfen. Um die Wirkung zu erhöhen, kann man den Tee mit z.B. Manuka-Honig anreichern, beides wirkt kräftigend und entzündungshemmend.

Wie viel Salbeitee darf man trinken?

Man sollte nicht mehr als 2-3 Tassen Salbeitee pro Tag einnehmen. Da es sonst durch eine längere Dauer und einer Überdosierungen zu Vergiftungserscheinungen kommen kann.

Kann man jeden Salbei essen?

Ja, Salbei kann man essen, es schmeckt würzig und bitter zugleich. Salbei wird gerne als Küchenkraut genutzt um Speisen zu verfeinern. Nicht nur die Salbeiblüten, sondern auch die Blätter kann man essen. In der Heilanwendung sollten sie den echten Salbei (Salvia officinalis) verwenden!

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.