WERBUNG
Zum Shop

Selbstgemachter Salbei-Rosmarin-Honig gegen Erkältung und Co.

Zubereitungszeit
5 Minuten

Portion
1 großes Glas (500g)

Mahlzeitentyp

Diät-Kategorie

Zutaten

  • 1 Zweig Rosmarien
  • 20 Blätter Salbei
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 500g Honig (1 Glas)
  • Schraubglas mit Deckel

Anleitung

  1. Salbei und Rosmarin waschen.
  2. Trocken tupfen.
  3. Honig in ein Gefäß füllen und mit Blättern und Zweigen vermischen.
  4. Zitrone auspressen.
  5. Alles gut verrühren, sodass Blätter bedeckt sind.
  6. 4-6 Wochen ziehen lassen.
  7. 1 mal täglich kurz durchrühren.
  8. Abfüllen in Schraubglas.
  9. Bei Erkältung 3 mal täglich 1 EL langsam im Mund zergehen lassen.

Wirkung:

Salbei ist durch seine antiseptischen Eigenschaften in der Kräuterheilkunde sehr beliebt.. Besonders bei Erkältungen und Entzündungen im Mund Rachenraum sowie bei Magen-Darm Beschwerden ist er deshalb sehr gut geeignet. Rosmarin besitzt folgende Eigenschaften:

  • Antibakteriell
  • antiviral
  • antifungizid
  • krampflösend
  • anregend
  • durchblutungsfördernd

Diese beiden in Kombination mit Honig, welcher ebenfalls antibakteriell wirkt und viele entzündungshemmende Enzyme und Antioxidantien enthält, sind die perfekten Zutaten für ein natürliches Heilmittel.

Besonders bei Erkältungen nutzen wir diese Mischung bereits ab den ersten Anzeichen, wie kratzen im Hals oder laufender Nase.

Anwendung:

Ich empfehle 3 mal täglich einen gestrichenen Esslöffel Salbei-Rosmarin-Honig, langsam im Mund zergehen zu lassen.

Wie man  Salbei-Rosmarin-Honig selbst herstellt

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Ernten sie Salbei und Rosmarin frisch oder kaufen sie ihn in Bio Qualität ein.

Waschen sie die Blätter und Zweige gründlich. Tupfen sie alles trocken. Die Blätter sollten nicht nass in den Honig kommen.

Füllen sie 500 g Honig in ein Glasgefäß mit Deckel. Der Honig sollte leicht flüssig sein. Bitte nicht erhitzen, hier gehen wertvolle Stoffe verloren. Besser auf der Heizung langsam etwas erwärmen oder gleich flüssigen Honig nehmen.

Geben sie die Salbeiblätter und den Rosmarinzweig in den Honig. Nicht die einzelnen Rosmarinblätter abzupfen!

Nun den Saft einer halben Zitrone auspressen und zur Mischung geben.

Alles gut vermischen. Die Blätter sollten bestmöglich mit Honig bedeckt sein.

Deckel drauf und ziehen lassen. Täglich einmal kurz durchrühren, da die Blätter mit der Zeit im Honig nach oben wandern. Nach den 4-6 Wochen Blätter und Zweig mit einer kleinen Gabel entfernen.

In ein Glas mit Schraubdeckel umfüllen und gut beschriften. Bei Bedarf 3mal täglich 1 EL langsam im Mund zergehen lassen! Gute Besserung!!!

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)
WERBUNG! Zum Shop
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.