WERBUNG

Passierte, frische Tomaten- einkochen oder frisch genießen

tomatensoße pur im glas- leuchtend rot

Zubereitungszeit
1 Stunde

Portion
je nach Tomatenmenge

Mahlzeitentyp
Hauptspeise, Suppe

Diät-Kategorie
 Vegetarisch, Vegan, Glutenfrei, Laktosefrei, Paleo, Kohlenhydratarm 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten

  • frische Tomaten (wir nutzen meiste eine Menge von 3 kg)
  • frische Kräuter (Basilikum, Oregano…)
  • Chilischote (frisch oder getrocknet)
  • 1 Tl Zucker pro Glas (ca. 200 ml)
  • 1 Spritzer Balsamico-Essig pro Glas

Anleitung

  1. Tomaten waschen.
  2. Tomaten halbieren, Strunk entfernen, vierteln.
  3. Tomaten in großen Topf geben und aufkochen lassen.
  4. Frische Kräuter und Chilischote nicht zerkleinert hinzugeben.
  5. 10 Minuten köcheln lassen und nachziehen lassen.
  6. Portionsweise passieren (Passiernühle).
  7. Passierte Tomaten nochmal aufkochen lassen, dabei gut rühren.
  8. In saubere und ausgespülte Weckgläser geben. 
  9. 1 TL Zucker und 1 Spritzer Balsamico-Essig pro Glas hinzufügen.
  10. Gut verschließen und im Einkochautomat einkochen lassen.
  11. Kühl und dunkel lagern.
  12. Alternativ: frisch zu Tomatensuppe oder Tomatensoße weiterverarbeiten!

Wer einen Garten hat kennt es! Im Sommer können wir zahlreiche Früchte und Gemüsesorten unserer eigenen Ernte genießen. Teilweise haben wir sogar auf einmal mehr als wir verzehren können. Im Herbst ist die Ernte meist vorbei und im Winter und Frühling sehnen wir uns nach frischen Tomaten und Co. aus unserem Garten zurück! Machen sie die Tomaten haltbar, indem sie diese in der passierten Variante einkochen. Das geht super einfach und schmeckt unglaublich lecker. Wenn sie einmal probiert haben, möchten sie nicht mehr darauf verzichten. Geschmacklich lassen sich selbst eingekochte Tomaten nicht mit im Winter exportierter Ware oder fertigen Tomatensoßen und anderen Variationen vergleichen. Ausprobieren lohnt sich!

Sie benötigen folgendes Zubehör:

  • großer Topf
  • große Schüssel
  • Passiermühle 
  • Weckgläser oder Schraubgläser
  • ggf. Einkochautomat 

Wenn sie jährlich einkochen lohnen sich die Anschaffungen definitiv! Die Passiermühle kann auch für Früchte (z.B. Himbeeren) verwendet werden. Wir kochen auch Pfirsiche und Co. für den Winter ein und freuen uns jedes mal, wenn wir im Winter eigene Früchte und Gemüse genießen können!

tomaten verschiedener Reifegrade am strauch

Passierte Tomaten – frisch genießen oder einkochen

Wir wollen ihnen nun Schrittweise erklären, wie sie frische Tomaten einkochen, passieren und so haltbar machen:

Waschen sie die Tomaten gründlich!

reife tomaten aus dem garten

Halbieren sie die Tomaten und entfernen sie den grünen Strunk. Dann vierteln oder in stücke schneiden.

tomaten halbieren, strunk entfernen klein schneiden

Alle Tomaten in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen.

großer topf, frische tomaten kochen

Wenn die Tomatenmasse kocht auf kleine Stufe zurückschalten und frische Kräuter mitkochen! Basilikumblätter einfach ganz hinzugeben.

tomaten mit frischen basilikumblaettern

Auch ganze Oreganostängel mit Blätter und ggf. Blüten kochen wir mit!

topf tomaten mit frischen kraeutern

Wer eine gewisse Schärfe mag, kann eine Chilischote ebenfalls mitkochen.

chilli getrocknet

Nach dem Aufkochen noch etwa 10 Minuten köcheln lassen dann ausschalten und noch etwas ziehen lassen. Anschließend den ganzen Inhalt in eine große Schüssel umfüllen und Kräuter und Chili herausfischen.

schuessel mit gekochten frischen tomaten mit schoepfloeffel

Für eine cremige und fast Kernfreie Tomatensoße benötigen sie eine Passiermühle. Wer viele Tomaten hat und jährlich einkocht, für den lohnt sich diese Anschaffung auf jeden fall. Auch Himbeeren oder andere Früchte passieren wir damit gerne, zum Beispiel wenn wir Marmelade kochen!

Nun schöpfen sie die Tomatenmasse in die Passiermühle (über den Topf stellen) und drehen langsam, sodass die Flüssigkeit in den Topf gelangt.

passiermühle frische tomaten

Am Ende kommt das leckere Tomatenmark unten aus der Passiermühle:

tomatenmark aus eigenen tomaten

Tomatenschalen und Kerne bleiben oben in der Passiermühle zurück und werden entsorgt. Dann kann die nächste Portion passiert werden!

passiermuehle tomaten

Passierte Tomaten nochmal unter ständigem rühren aufkochen, damit sich das Tomatenmark und die Flüssigkeit gut verbindet!

topf mit gekochten und passierten tomaten

Nun in saubere, ausgespülte Gläser füllen! Einen Teil können sie direkt weiterverwenden und eine cremige Tomatensoße mit Sahne oder Tomatensuppe daraus zaubern! Im folgenden erkläre ich unsere Einkoch-Variante weiter:

tomatensoße in glaeser abfuellen

Vor dem verschließen geben wir in die Gläser etwas Zucker und ein Spritzer Balsamico-Essig. Das hat bereits Uroma immer so gemacht und bringt zusätzlich Süße und Geschmack in die Soße und hat auch Auswirkungen auf die Haltbarkeit.

passierte tomaten verfeinert

Nun die Gläser gut verschließen. Übrigens wir nutzen immer gerne unsere Weckgläser mit Gummidichtung und Verschlussclips. Diese Schließen optimal und sind zum Einkochen geeignet. Wer kein Einkochautomat hat oder nutzen möchte der kann die heiße Tomatensoße, ähnlich wie bei Marmelade in Schraubgläser füllen, gut verschließen und mit dem Deckel nach unten auskühlen lassen. Auch so entsteht ein Vakuum. Der Vorteil des Einkochens ist, die Tomatensoße ist echt super lange haltbar und wir haben auch im Winter und im Frühling noch etwas von unseren Gartentomaten.

passierte tomaten im weckglas

Nun nach Anleitung des Einkochgeräts einkochen lassen. Gläser über Nacht im Gerät abkühlen lassen und anschließend herausnehmen. Mit Datum und Inhalt beschriften und am besten kühl und dunkel lagern. 

tomatensoße im weckautomat
Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)
WERBUNG
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.