Ölziehen: Wie funktioniert es und was bringt es?

Heike StickelMedizinisch begutachtet von Andrea Stickel, Kinderkrankenschwester & MTA. Am 04.05.2020 geschrieben von Kathrin Stickel

Schnelle Fakten zu Ölziehen

  • Ölziehen ist eine unkomplizierte ayurvedische Methode zur Entgiftung.
  • Das sogenannte Ölziehen entgiftet den Körper und trägt zu einer gesünderen Mundhygiene bei.
  • Eine Mundspülung mit Öl kann Karies-Bakterien abtöten und so ihre Zahngesundheit verbessern.
  • Ein großer Vorteil von Ölziehen ist, dass das Öl im Vergleich zu Zahncreme in alle Zahnzwischenräume gelangen kann. Damit ist eine bessere Gesunderhaltung des Mundraums und eine bessere Zahnreinigung möglich.

Das Ölziehen, auch „Ölkauen“ oder „Ölsaugen“ genannt, ist ein traditionelles Heilmittel, dass vor 2000 Jahren bereits als Volksheilmittel in Indien, in der ayurvedischen Medizin, genutzt wurde. In den 90er Jahren wurde es durch den Arzt Dr. Fedor Karachs in Russland bekannt. Es reinigt Zähne und Zahnfleisch, kann die Zähne auf natürliche Weise aufhellen und dient gleichzeitig der Mundgesundheit. Das Ölziehen mit Kokosnussöl kann Bakterien im Mund reduzieren, es kann auch Sonnenblumenöl oder Sesamöl genutzt werden. Laut einem Bericht1 im „Journal of Ayurveda and Integrative Medicine“,  behaupten Ayurveda-Ärzte, dass Ölziehen 30 verschiedene Krankheiten heilen kann, darunter viele Krankheiten, die nichts mit dem Mund zu tun haben.

Wie funktioniert die Methode? Welche Wirkung hat das Ölziehen mit Kokosöl? In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen. Sie erfahren auch ob es Risiken beim Öllziehen gibt und was Sie besser beachten sollten.

Auswirkungen vom Ölziehen

Die Gesundheit beginnt im Mund und hat zahlreiche Auswirkungen auf unseren gesamten Körper. Giftstoffe im Mundraum können so in den ganzen Körper gelangen. In folgender Liste finden Sie mögliche Bereiche, auf die sich das Ölziehen positiv auswirken kann.2

  • Verbesserung des Magen-Darms
  • Rissige Lippen
  • Reduzierung des Mundgeruch
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Mundtrockenheit
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Herzkrankheiten & Schlaganfall
  • Thrombosen
  • Schlafstörungen
  • Asthma, Bronchitis, Husten
  • Besseres Hautbild
  • Schuppenflechte, Neurodermitis


Zusammengefasst
: Das Ölziehen hat eine über 2000 Jahre alte Tradition. Meistens wird Kokosöl zum Ölziehen genutzt, weitere Öle wie Sesamöl sind auch sehr beliebt. Es kann das Hautbild verbessern,die Mundgesundheit und Mundgeruch bekämpfen.

Was ist Ölziehen?

Es wird empfohlen morgens auf nüchternen Magen (noch vor dem Zähneputzen) einen Esslöffel Öl (Sesamöl , Bio-Kokosöl oder Sonnenblumenöl, Olivenöl, Rapsöl, Leinöl ) etwa 5 bis 20 Minuten lang im Mund zu schwemmen. Hierbei wir das Öl durch die Zähne und den Mund gezogen und soll dadurch die Mundgesundheit verbessern, auf ähnliche Weise wie Mundwasser genutzt wird. Das Öl darf nicht geschluckt werden, spucken Sie es direkt aus, da in dem Öl die bereits erwähnten abgelösten Giftstoffe und Bakterien angesammelt sind. Mit lauwarmen Wasser können Sie anschließend Ihren Mund gründlich ausspülen, anschließend 4-5 Minuten lang die Zähne putzen und anschließend mit Zahnseide reinigen.

Je länger Sie es im Mund behalten, desto dicker wird es da es sich mit dem Speichel vermischt. Ob es genügend lang im Mund behalten wurden, erkennen Sie daran, dass es beim ausspucken creme-weiß sein sollte, bei Olivenöl verändert sich die Farbe z.B. von samtig-grün in creme-weiß. Gerade Anfänger tun sich mit 20 min Ölziehen (auch Gundusha genannt) schwer, hier ist es auch vollkommen in Ordnung, wenn Sie beim Start nur 5-10 min lang das Öl im Mund behalten können. Kleiner Tipp aus der Redaktion: Spucken Sie das Öl am besten in einem Mülleimer, es kann zu Verstopfungen im Abfluss führen, wenn  es im Waschbecken herunter gespült wird!


Zusammengefasst
: Auf nüchternen Magen, einen Esslöffel z.B. Kokosöl, 5-20 Minuten im Mund schwemmen, ähnlich wie beim Mundwasser. Nicht schlucken und danach am besten in ein Tuch oder Mülleimer ausspucken.

Wie gesund ist das Ölziehen?

Es gibt noch nicht viele Studien3 über das Ziehen von Öl. Einige berichten jedoch, wenn es richtig und kontinuierlich angewendet wird, soll es diverse gesundheitliche Vorteile bieten. Anhand den Studien wird vermutet, dass es als Hilfsmittel zur Mundhygiene eingesetzt werden kann und man dadurch vielversprechende positiven Vorteile erzielt werden. Es wird angenommen, dass es mehr als dreißig systemische Krankheiten heilt. Die im Mundraum möglicherweise angesammelten Krankheitskeime, Giftstoffe und Bakterien werden an das Öl gebunden und auf diese Weise aus dem Mund entfernt. Weitere wissenschaftliche Studien, die die Vorteile des Ölziehens belegen sollen, zeigen den Nutzen bei verschiedenen Arten der oralen Bakterien, bei Zahnkaries, bei Plaque/Gingivitis und bei oralen Mikroorganismen 4 5

Befürworter empfehlen eine separate Zahnbürste nach dem Ölziehen zu benutzen.


Zusammengefasst
: Ölziehen, so wird angenommen, kann bis zu 30 Krankheiten lindern. Studien belegen die vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Mundgesundheit.

Schädlicher Bakterien im Mund

Im Mund tummeln sich tausende Bakterien, die Karies und andere Mundkrankheiten auslösen können. Durch das Mundspülen mit Öl ergibt sich ein Vorteil der darin besteht, dass die schädlichen Bakterien im Mund abgetötet werden und eine Ansammlung in Hohlräumen verhindert wird.6 Öl könnte eine also eine Ergänzung oder Alternative zu Zahnseide sein. Eine Untersuchung kam zum Ergebnis, dass der Effekt jedoch erst nach mindestens 21 Tagen auftritt. Daher ist es sinnvoll Kokosöl langfristig für die Zahngesundheit einzusetzen.7


Zusammengefasst
: Studien zeigen auf, dass Ölziehen positive Eigenschaften auf die Mundhygiene hat. Die Bakterien im Mund werden abgetötet.

Kann Mundgeruch bekämpfen

Bakterien im Mund können Mundgeruch und Zungenbelag hervorrufen. Ölziehen hat laut einer Studie5 die positive Eigenschaft, Mundgeruch zu bekämpfen, ohne dass Sie auf Mittel wie Chlorhexidin zurückgreifen müssen. Gleichzeitig können Hohlräume verhindert werden, an denen durch Bakterienbesiedlung  Karies entstehen kann.8 Chlorhexidin ist eine Chemikalie, die in fast allen Mundspülungen enthalten ist. Da es bei längerfristiger Nutzung von Chlorhexidin zu Geschwürbildung der Mundschleimhaut kommen kann, oder die Bakterien immun gegen das Mittel werden, ist diese nebenwirkungsfreie Alternative Öl eine gute Wahl.

In einer Studie mit 20 Kindern wurde herausgefunden, dass Sesamöl genauso wie das im Mundwasser enthaltene Chlorhexidin gegen Mundgeruch wirkt. Somit ist Ölziehen eine gesündere, wirkungsvolle Alternative.9


Zusammengefasst
: Studien belegen, dass Ölziehen Mundgeruch bekämpfen kann. Es ist zugleich gesünder als Mundspülungen, die Chlorhexidin enthalten.

Entzündungen im Mund werden reduziert

Wenn das Zahnfleisch von Bakterien befallen wird, kann es zu Zahnfleischentzündungen kommen. Dadurch entsteht rotes Zahnfleisch, das beim Putzen zu Zahnfleischbluten führen kann. Eine Studie zeigte auf, dass speziell das Kokosöl entzündungshemmend wirken kann. In dieser Studie wurde beim Ziehen mit Kokosöl der Plaque im Mund deutlich reduziert.10 Einige Zahnärzte empfehlen das Ölziehen als zusätzliche unterstützende Maßnahme nach Entzündungen oder Verletzungen und nach einer OP, die dadurch die Wundheilung unterstützen soll.

Eine weitere Studie von 60 Probanden zeigte auf, dass durch Kokosöl die Bakterien im Speichel verringert werden konnten. Die Probanden mussten 14 Tage lang entweder mit Mundwasser, normalem Leitungswasser oder Kokosöl ihren Mund säubern.11 Öle können die Entzündung im Zusammenhang mit Zahnfleischerkrankungen verbessern, speziell beim Kokosöl wurden hier, in einer interessanten Studie, entzündungshemmende Eigenschaften nachgewiesen.12


Zusammengefasst
: Das Kokosöl sorgt dafür, dass Bakterien im Mund reduziert werden und Entzündungen die im Zusammenhang mit Zahnfleischerkrankungen verbessert werden. Einige Zahnärzte empfehlen dies zur zusätzlichen Behandlung nach OPs oder bei Entzündungen im Mundbereich.

Zähne mit Ölziehen aufhellen

Es gibt natürliche Wege, um Ihre Zähne aufzuhellen, nämlich mit Kokosöl, das am besten beim Aufhellen der Zähne wirken kann und zugleich mehr Bakterien bekämpft.13


Zusammengefasst
: Durch Ölziehen kann man seine Zähne etwas aufhellen.

Welches Öl sollte zum Ziehen verwendet werden?

Eine Studie von indischen Wissenschaftler zeigte auf, das Kokosöl wegen dem höheren Gehalt an Laurinsäure14 gegen die Plaque-Bildung Natriumlaurat bildet. Das bakterielle Wachstums wird durch die hohe Verseifungszahl am besten in Gang gebracht.13 . Laut einer Studie ist Kokosöl als alternative Methode für eine Chlorhexidin-haltigen Mundspülungen geeignet. Sesamöl sowie Sonnenblumenöl haben in Anwendungsstudien gezeigt, dass 18-30 Prozent Plaque-Reduktion, binnen 45 Tagen erreicht werden kann. In der aktuellsten Studie war dies schon nach sieben Tagen, mit 29 Prozent Reduzierung gelungen. 15


Zusammengefasst
: Kokosöl ist klar auf Platz 1, vor allem da Kokosöl (Kokosfett) die gesunde Kraft der Laurinsäure beinhaltet.

FAQ

Können Menschen mit Füllungen versuchen, Öl zu ziehen?

Da wir zu dieser Frage, keine Antwort mit verlässigen Quellen finden konnten, sollten Sie bei dieser speziellen Frage ihren Zahnarzt fragen.

Ölziehen für Kinder geeignet?

Hierzu gibt es keine offizielles Alter, wir halten es jedoch für sinnvoll dies nicht bei Kindern anzuwenden. Die Kinder müssen so alt sein, dass Sie das Öl nicht verschlucken. Sie dürfen auch nicht die gleiche Menge erhalten wie Erwachsene. Wichtig ist, dass Ihr Kind versteht, dass das Öl nicht geschluckt werden darf.

Zähneputzen anstatt Ölziehen ?

Müssen Sie dank Ölziehen nie wieder Zähneputzen? So manch einer hat sich sicherlich diese Frage gestellt. Das Ölziehen darf das Zähneputzen nicht ersetzen, sondern nur zusätzlich unterstützen.

Wie lange dürfen Sie die Ölziehkur durchführen?

Da das Ölziehen keine Nebenwirkungen hat, kann man es stetig durchführen. Probieren Sie einmal eine Ölkur 5 Wochen lang, haben Sie spürbare Erfolge und Verbesserungen gespürt, dann können Sie 1-2 Kuren im Jahr durchführen.

Anleitung: So ziehen Sie Öl in 4 einfachen Schritten

Das Ölziehen ist einfach und ist in wenigen Schritten ganz einfach umsetzbar.
Hier sind die 4 einfachen Schritte zum Ölziehen:

  1. Starten Sie mit einen Esslöffel Öl wie Kokosöl oder Sesamöl.
  2. Öl 15-30 Minuten im Mund halten und darauf achten, dass es nicht verschluckt wird.
  3. Nach der genannten Zeit in ein Tuch oder in den Mülleimer spucken. Kokosöl beispielsweise kann die Rohre verstopfen da sich das Öl sammelt und aushärtet.
  4. Danach mit Wasser ausspülen und die Zähne mit einer neuen Zahnbürste putzen. Dies kann 1-2 mal pro Tag wiederholt werden. Starten Sie als Anfänger am besten mit 5 Minuten und steigern Sie dies im Laufe der Woche.

Empfohlen wird, dass Sie dies am besten ca. 30 min vor dem Essen starten sollten.16


Zusammengefasst
: Das Wichtigste beim Mundspülen ist, dass Sie das Öl nicht schlucken. Steigern Sie die Dauer von 5 Minuten bis zu 20 oder sogar 30 Minuten und spülen Sie danach ihren Mund gründlich aus. Nach ca. 3 Wochen sollten Sie die ersten spürbaren gesundheitlichen Verbesserungen wahrnehmen.

Fazit:

Zusammengefasst kann man sagen, dass im Gegensatz zu einigen sogenannten natürlichen Hausmitteln, aktuelle Studien zeigen, dass Ölziehen gegen Gingivitis , Plaque und Mundgeruch wirkt. Auf diese Weise werden zahlreiche Giftstoffe und Krankheitserreger aus dem Mundbereich geschwemmt. Es müssen jedoch noch strengere und besser gemeldete klinische Studien erstellt werden. Ölziehen ersetzt nicht das Zähneputzen, Zahnseide und andere Mundpflegetechniken. Das Ziehen von Öl ist jedoch eine einfache, erschwingliche Art dies selbst auszuprobieren ob dadurch die Mundgesundheit verbessert werden kann.

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.