Fenchel

Heike StickelMedizinisch begutachtet von Andrea Stickel, Kinderkrankenschwester & MTA. Am 30. Dezember 2019 geschrieben von Kathrin Stickel


Schnelle Fakten zu Fenchel

  • Fenchel ist ein altes, traditionelles, bewährtes Heilmittel für eine Bandbreite an Krankheiten und gesundheitlichen Problemen. 
  • Fenchel enthält wenig Fett, Zucker und somit auch Kalorien. Dafür stecken in ihm wichtige Nährstoffe und Vitamine.
  • Fenchel ist gut verträglich und kann bereits als Tee bei Säuglingen angewendet werden. .
  • Fenchel ist vielseitig einsetzbar. Als Tee, Gemüse, Rohkost oder Salat. 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigenschaften:verdauungsanregend, beruhigend, krampflösend, schleimlösend, entzündungshemmend, antiseptisch aromatisch, appetitanregend
Behandlung:Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung oder Blähungen, Stillanregung, Augengesundheit, Atemwegsinfekten, Asthma, Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden bei Babys, Entzündungen lindern, Arthritis
Blütezeit:Juli bis September
Erntezeit:Kraut: Sommer; Samen: Herbst; Knolle: Sommer
Wissenschaftlicher Name:Foeniculum vilgare var. durlce
Standort:Sonniger Platz, durchlässiger Boden, Heimat im Mittelmeerraum und Westasien
Volksmund:Süßfenchel, Arzneifenchel, Frauenfenchel, Langer Anis, Brotwürz
Astrologische Zuordnung:Sonne, Merkur
Unterstützende Edelsteine:Smaragd, Aquamarin, Tigerauge, Magnesit
Inhaltsstoffe:Ätherisches Öl, Vitamin A, C, E, Kalium, Kalzium, Anethol, Fenchon, Proteine, Flavonoide, Schleim
Verwendbare Teile:Knolle, Kraut, Samen
Pflanzentyp:Doldenblütler (Apiaceae/Umbelliferaceae)

Fenchel- Die gesunde Knolle und Gewürz

Fenchel ist eine gesunde krautige Pflanze, welche gerne als Gewürz Verwendung findet. Fenchel bildet knapp über der Erde fleischige Früchte, welche sich durch ihre weiße bis hellgrüne Knolle kennzeichnen. Diese Knollen kaufen und verzehren wir als Fenchel. Oberirdisch ist der Fenchel an feinen, krautartigen Blättern mit gelb blühenden Dolden zu erkennen, an welchen die Samen wachsen. Die Pflanze ist mehrjährig und bildet tiefe Wurzeln. Auch die Samen werden für Tees gerne verwendet. Unterschieden wird zwischen Bitter- und Süßfenchel.  Die bittere Variante schmeckt auch etwas bitter und ist mehr gelblich oder grün-bräunlich. Der Süßfenchel ist heller und hat ein leicht süßliches Aroma. Angebaut wird er heute im Mittelmeerraum, Asien, Afrika und Südamerika.

Kurzer Einblick in die Geschichte- Woher kommt der Fenchel?

Die Heimat des Fenchels ist der Mittelmeerraum und Westindien. Bereits von den Römern und Griechen wurde er im Altertum als Heilpflanze genutzt, um Krankheiten zu bekämpfen und gesund zu bleiben. Sie trugen den Fenchel sogar in ihren Siegeskränzen, nach großen Schlachten. Römische Frauen nutzten den Fenchel dagegen als Mittel um schlank zu bleiben. Auch als Gewürz war er sehr beliebt. Im 16. Jahrhundert galt er als Helfer bei Augenkrankheiten und Schlangenbissen. Als Gemüse wurde er erst im 17.Jahrundert verzehrt. Bis heute glauben manche Menschen an die magische Heilwirkung, so soll Fenchelsamen im Wein, das Liebesleben in Schwung bringen.

In allen Kräuterbüchern des Mittelalters wird Fenchel beschrieben. Ob im „Circa insatans“ (12. JH), bei Karl dem Großen oder bei Hildegart von Bingen. Die Heilwirkung des Fenchels war schon früher sehr verbreitet und wurde rege genutzt. Hildegart von Bingen empfiehlt Fenchel bei Bindehautentzündung, Melancholie, Mundgeruch und Magen-Darm-Koliken.

 

„Wie auch immer der Fenchel gegessen wird, macht er den Menschen fröhlich und vermittelt ihm angenehme Wärme und guten Schweiß, und er verursacht gute Verdauung“ Hildegart von Bingen 5

Verwendung Fenchel

Fenchel als Gemüse- roh oder verarbeitet

In Deutschland wird die Fenchelknolle meist als Zutat im Salat, also roh verwendet. Aber auch verarbeitet, als Gemüse, schmeckt er warm sehr lecker.

Wenn sie ihn als Salat verwenden möchten, bietet es sich an, ihn in sehr dünne Scheiben zu schneiden und damit den Salat zu verfeinern. Eine Fruchtige Note wie Apfel oder Orange passt sehr gut in den Salat.

Das Fenchelkraut kann ebenfalls roh gegessen werden und wird frisch, gerne als Gewürz verwendet.

Zu was passt Fenchel?

Als warmes Gemüse passt Fenchel sehr gut zu Fisch (z.B. Lachs), Fleisch (z.B. Hähnchen) oder in der vegetarischen Variante zu Nudeln. Karotten als Pfannenpartner rundet den Geschmack ab. Auch als leckere Suppe lässt sich der Fenchel, mit seinem leichten Anisaroma, prima verarbeiten. Haben sie Fenchel schon einmal befüllt? Mit Lachs und Reis lässt er sich einfach im Ofen zubereiten.

 Fenchel-Tee/ Fenchel-Anis-Kümmel-Tee

Ein beliebtes Mittel zur Verdauungsanregung ist der Fencheltee. Oft ist Fencheltee in Verbindung mit Anis und Kümmel zu kaufen. Ob im Reformhaus, Supermarkt oder Apotheke. Fencheltee ist weit verbreitet und gut erhältlich.

Ein reiner Fenchelsamentee ist einfach selbst gemacht und sehr sinnvoll. Hierfür ein großzügiger Teelöffel Fenchelsamen etwas zerdrücken und in 250 ml kochendem Wasser 5-10 Minuten ziehen lassen. Wenn möglich auf Süßen verzichten. Er kann bei Verdauungsbeschwerden, Harnwegsinfekten oder zur Anregung der Milchproduktion bei stillenden Frauen helfen.

Wie bereitet man Fenchel zu?

Kauftipps

Wenn sie die Fenchelknolle kaufen, achten sie auf Frische. Diese lässt sich durch beachten folgender Punkte erkennen:

  • Frisches Grünes Blattgrün, welches nicht welk ist
  • weiße bis hellgrüne Färbung der Knolle
  • Fenchel sollte keine Braunen stellen oder Knollenblätter haben
  • Fenchel in der Saison zwischen Juni und Oktober vermehrt kaufen

Fenchel richtig zubereiten- Fenchel schneiden

  • Oben das Blattgrün und unten den harten Strunkansatz, mit einem Messer abschneiden. Blattgrün muss nicht weggeworfen werden, es kann auch zum würzen von Suppen verwendet werden.
  • Knolle Halbieren.
  • Waschen, um alle Sand- und Erdkörner aus der Knolle zu entfernen. Diese besteht aus Schichten/Blättern und hier setzt sich gerne Dreck ab.
  • Harter Strunk herausschneiden.
  • Dicke Fasern abziehen.
  • Je nach Verarbeitungswunsch in Spalten, Streifen oder Würfel schneiden. Für Salat in sehr dünne Scheiben schneiden.
  • Nochmals waschen um auch zwischen den einzelnen Blättern den Schmutz vollständig zu entfernen.

Kochen und Braten- Fenchelgemüse

Fenchel kann sehr vielseitig zubereitet werden. Kochen sie ihn, braten, schmoren oder dünsten ist ebenfalls sehr gut für Fenchelknollen geeignet. Besonders in Kombination mit anderen Gemüsesorten wie Karotten schmeckt er toll. Dabei ist er sehr schmackhaft, sowie fett- und kalorienarm.

Haltbarkeit- Fenchel haltbar machen

Wie lange ist Fenchel haltbar?

Fenchel sollte frisch gekauft werden und am besten verarbeiten sie ihn auch zeitnah. Im Kühlschrank ist er bis zu einer Woche haltbar, dann bekommt er braune Flecken und verliert an Knackigkeit.

Wie kann ich Fenchel einfrieren?

Fenchel ist zum einfrieren geeignet. Am besten dünstet man ihn und fiert ihn anschließend in einer geeigneten Box ein. Gutes waschen und zerteilen ist wichtig. Beschriften sie stets ihre Gefrierboxen mit Inhalt und Datum, so wird nichts vergessen und kann bald wieder weiterverarbeitet werden.

Einlegen

Eine weitere beliebte Methode der Haltbarmachung von Fenchel, ist das Einlegen. Dafür wird der Fenchel geputzt und geschnitten in Essigwasser gekocht.

  • 1 L (Apfel-) Essig auf 1 Liter Wasser ist eine gute Mischung.
  • Nach der Garzeit (etwa 5 Minuten) wird er in saubere, heiß ausgespülte Gläser gegeben, das Essigwasser vorher absieben.
  • Das Glas mit dem gegarten Fenchel wird dann mit Kräuteröl, aus Sonnenblumenöl und verschiedenen Kräutern, aufgefüllt.
  • Auch Chili kann hinzugegeben werden.
  • Alles wird gut verschlossen und sollte ca. 6 Wochen ziehen. Zu frischen Brot und leckere Antipasti schmeckt der eingelegte Fenchel sehr lecker!

Samen gewinnen

Wer die Samen gewinnen will, schneidet die Dolden mit den Samenkapseln ab und trocknet diese. Dafür bündeln und kopfüber, an einem dunklen, warmen Platz trocknen lassen. Nach Trocknung Samen vorsichtig herausschütteln und in einem Gefäß sammeln und lagern.

Nährwertangaben
Portionen pro Packung
Portionsgröße 100

Menge pro Portion
Kalorien 31
% Tageswert*
Gesamtfett 0,20g 0%
Gesättigte Fettsäuren g 0%
Trans Fat g
Cholesterin mg 0%
Natrium 52mg 3%
Gesamtkohlenhydrate 7,3g 3%
Ballaststoffe 3,1g 10%
Gesamtzucker 3,93g
Enthält g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 1,24g

Vitamin D mcg 0%
Calcium 49mg 4%
Eisen 0,73mg 0%
Kalium 414mg 9%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Mit einem Blick auf das Nährwertprofil fällt eines sofort auf, Fenchel enthält sehr viel Wasser. Dabei hat er wenig Fett und Zucker. Ist dafür aber mit vielen wichtigen Nährstoffen gespickt. Besonders die Anteile an Vitamin A, E und C, sowie Eisen, Folsäure, Magnesium und Kalium sind sehr gesund. Auch decken 200g Fenchel bereits ein Viertel des Tagesbedarfs an Kalzium ab. 2

Des Weiteren sind ätherische Öle enthalten, welche positive Wirkungen auf unseren Darm haben und als wirkungsvollster Inhaltsstoff gelten. Dieses Öl kommt in den Knollen am meisten vor. Substanzen wie Anethol, Fenchon und Estragol sind hier enthalten. Fenchon ist für einen leicht bitteren Geschmack, (trans-)Anethol für einen leicht Süßlichen Geschmack verantwortlich. In den unterschiedlichen Sorten, sind diese unterschiedlich konzentriert enthalten. Fettreiches Öl und Flavonoide sind ebenfalls enthalten und gehören in die Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe.

Nährwertangaben
Portionen pro Packung
Portionsgröße 100

Menge pro Portion
Kalorien 31
% Tageswert*
Gesamtfett 0,20g 0%
Gesättigte Fettsäuren g 0%
Trans Fat g
Cholesterin mg 0%
Natrium 52mg 3%
Gesamtkohlenhydrate 7,3g 3%
Ballaststoffe 3,1g 10%
Gesamtzucker 3,93g
Enthält g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 1,24g

Vitamin D mcg 0%
Calcium 49mg 4%
Eisen 0,73mg 0%
Kalium 414mg 9%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Gesundheitsfördernde Wirkung- Wie gesund ist Fenchel?

Fenchel- Vielseitiges natürliches Behandlungsmittel

Fenchel wird in verschiedenen medizinischen Systemen verwendet. Auch in der traditionellen Medizin wird es gerne eingesetzt. Dazu zählen einfache Ateminfekte wie Erkältungen und Husten und gehen bis zu Nierenbeschwerden und Krebs.

Weitere wichtige Einsatzgebiete sind

  • Arthritis,
  • Koliken bei Kindern,
    Bindehautentzündungen,
  • Verdauungsbeschwerden,
  • Gastritis,
  • Geschwüre und Schlaflosigkeit.

Auch bei hormonellen Krankheitsbildern und bei solchen im Bereich Reproduktionssystem, wird Fenchel in der traditionellen Medizin eingesetzt. 15 Die natürliche Heilwirkung und Kraft des Fenchels, können sie auch Zuhause anwenden.

Magen-Darm-Trankt- Verdauung anregen

Fenchel gehört zu einem der wichtigsten und wirksamsten Lebensmittel, wenn  es um die verdauungsfördernden Eigenschaften geht. 10 Die ätherischen Öle im Fenchel lindern Blähungen, Völlegefühl und regen die Verdauung an, helfen also auch gegen Verstopfung. 2

Ein Tee aus Fenchelsamen hilft hierbei, wie auch der Verzehr der Fenchelknollen. Die ätherischen Öle des Fenchels wirken sowohl anregend als auch beruhigend. So ist er sowohl bei Blähungen als auch bei Verstopfung zu empfehlen. 4

Abnehmen mit Fenchel

Fenchel hat wenig Kalorien, wenig Fett, dafür viel Wasser und reichlich Nährstoffe. 1 Deshalb bietet er sich für eine gesunde, ausgewogene Ernährung, auch beim Wunsch Gewicht zu verlieren gut an. Er sättigt durch seine Fasern, hat dabei aber wenig Kalorien. Bereits bei den Römern aßen die Frauen Fenchel um schlank zu bleiben.

Fenchel auch einen appetitanregenden Ruf. Jedoch er wirkt auch anregend auf die Verdauung. Dies ist unter anderem auch durch die enthaltenen Ballaststoffe der Fall. Studien haben gezeigt, dass Ballaststoffe helfen weniger zu Essen und sich auf das Hungergefühl auswirken. So haben die Probanden durch die Ballaststoffreiche Ernährung, weniger Energie zugeführt. 11 Für ein Verzehr von Fenchel spricht rein wissenschaftlich betrachtet, in Bezug auf die Inhaltsstoffe also nichts dagegen, ihn bei Abnehmwunsch einzusetzen.

Atemwegsinfekte, Erkältungen, Lungenbeschwerden

Fenchel wird auch in der Naturmedizin, zur Inhalation genutzt. Wenn man mit Atemwegsinfekten, Asthma oder anderen Lungenbeschwerden kämpft kann eine Inhalation mit Fenchelsamendampf gesundheitsfördernd sein. 3

In eine Schüssel werden hier Fenchelsamen gegeben und leicht zerdrückt. Mit gekochtem Wasser übergießen und über der Schüssel mit einem großen Leintuch über dem Kopf ca. 10 Minuten inhalieren. Bitte achten sie auch hier auf eine Angenehme Dampfhitze um Verbrennungen zu vermeiden. Atmen sie tief in die Lungen ein und ruhen sie sich anschließend gut aus.

Durch das heiße Wasser lösen sich die ätherischen Öle im Fenchel, welche schleimlösend in unseren Atemwegen wirken. So kann der Schleim besser gelöst und abgehustet weden. 3 Besonders der bittere Fenchel mit seinen Inhaltsstoffen trans-Anethol und Fenchon lösen den festsitzen den Schleim sehr gut. Die Knollen des Fenchels können als bei Erkältungen und Atemwegsinfekten die Symptome lindern. 8

Dr. Martina Melzer, von der Apotheken Umschau empfiehlt bei Kleinkindern ab einem Jahr auch Fenchelhonig, welcher in der Apotheke, gut dosiert, erhältlich ist. 8

Kalziumquelle Fenchel- nicht nur bei Lactoseintoleranz

Fenchel ist eine hervorragende Kalziumquelle. Für Menschen die an Lactoseintoleranz leiden ist eine kalziumreiche Ernährung, aus Produkten ohne Milchzucker, besonders wichtig. Die Ärztekammer Baden-Württemberg empfiehlt deshalb Fenchel für Menschen mit Lactoseintoleranz, um ein Kalziummangel zu vermeiden. 13

Aber auch für Menschen, die Milch vertragen ist Fenchel eine gesunde Kalziumquelle. Täglich benötigen wir bis zu 1000 mg täglich. Jugendliche im Wachstum sogar noch mehr. Dies kann beispielsweise durch ¼ Liter Milch und zwei Käsescheiben abgedeckt werden.

 

100g Fenchel enthalten 49 mg Kalzium und sind eine gute Ergänzung. 14

Blasenentzündung

Fenchel soll sowohl als Fenchelsamentee, als auch als warmes Sitzbad bei leichten Harnwegsinfekten natürlich wirken. 3 Er regt die Harnbildung, durch das vermehrte Trinken an und reinigt so die Harnwege. Besonders gut wirkt dies in Verbindung mit den entwässernd wirkenden Brennnesselblättern.

„Foeniculum vulgare wurde als ethnisches Heilmittel zur Heilung zahlreicher Infektionskrankheiten verwendet, die bakteriellen, pilzlichen, viralen und mykobakteriellen Ursprungs sind.“ 15

Aktuelle Literaturergebnisse bestätigen diese, traditionelle Verwendung bei verschiedenen Infektionskrankheiten. 15

Augengesundheit- Augenentzündung

Ein altes Hausmittel, was bei Augenentzündung oder Bindehautentzündung helfen soll, sind Fenchelauflagen.

  1. Dafür Fenchel klein putzen und klein schneiden.
  2. Erhitzen und in ein Stofftuch geben und einwickeln.
  3. Etwas abkühlen lassen und noch warm auf das geschlossene Auge halten.
  4. Achten sie darauf, dass der Wickel nicht mehr zu heiß ist, um Verbrennungen zu vermeiden.

Auch wissenschaftliche Berichte bestätigen die entzündungshemmende Wirkung, durch die enthaltenen Flavonoide, welche wichtige Antioxidantien in der menschlichen Ernährung sind. In einem Rattenversuch konnte eine hemmende Wirkung gegen akute und subakute, entzündliche Erkrankungen bestätigt werden. 15

Angstzustände

Gegen Angstzustände wird anxiolytischer Fenchel, als Medikament zur Behandlung eingesetzt. Auch die damit verbundenen physischen und psychische Symptome können verbessert werden. In einer Studie von Naga Kishore et al. Wurde eine anxiolytische Aktivität bestätigt. 15

Fencheltee zur Stillanregung

Fenchel wird gerne als Stillanregender Tee empfohlen. Er soll die Milchbildung anregen und für reichlich Milch sorgen. 3 4 Dabei hat der Fenchel nicht nur Auswirkungen auf die Milchmenge, sondern auch auf den Milchfluss. 15

Bei Entzündungen der Brust kann ein Fenchelwickel mit Fenchelbrei, lindernd wirken. Hier dürfen Blätter und Stängel püriert verwendet werden. 4

In Studien wurde festgestellt, dass Fenchel eine östrogenähnliche Aktivität aufweist. Es steigert die Libido, fördert die Menstruation und soll die Geburt erleichtern. Weitere Untersuchungen wären sinnvoll um zu bestätigen welche Wirkstoffe hier genau wirken. 16

Fenchel für Babys Verdauungsprobleme geeignet

Babys und Kleinkinder profitieren auch sehr früh vom Fenchel. Ein Tee aus Fenchelsamen hilft bei Blähungen und Verdauungsbeschwerden. Babys sollen auf den Fenchel gut reagieren und auch besser schlafen. 3

Nebenwirkungen und Risiken

  • Fenchel gilt als gut verträglich. Allergische Reaktionen können aber, wie bei den meisten Lebensmitteln vorkommen, sind aber sehr selten.
  • Sammeln sie Fenchelknollen nicht wild! Es besteht Verwechslungsgefahr mit den Schierlingsfrüchten.
  • Auch der zu häufige oder übermäßig einseitige Verzehr von Fenchel ist ggf. bedenklich:

„Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt vorsichtshalber, Gewürze und Kräutertees, die Estragol oder Methyleugenol enthalten, nicht zu oft und nur in kleinen Mengen anzuwenden.

Denn es gibt Hinweise, dass beide Substanzen Krebs auslösen können – allerdings wurde dies bislang nur in Tierversuchen entdeckt. Estragol und Methyleugenol kommen nur im ätherischen Öl in nennenswerten Mengen vor. In Tees ist die Konzentration deutlich niedriger und gilt damit derzeit als unbedenklich.“

Dr. Martina Melzer, Apothekenumschau 8  

Deshalb besonders das reine Fenchelöl, welches erwerblich ist, nur in sehr geringen Mengen verwenden und mit ihrem Arzt vorab besprechen. In der Schwangerschaft sollte auf Fenchelöl verzichtet werden, genauso wie bei Babys und Kleinkindern. Lebensbedrohliche Atemstörungen können auftreten.

Fenchel in der Schwangerschaft – Fencheltee und Fenchelgemüse in der Schwangerschaft erlaubt?

Es spricht nichts dagegen Fencheltee in Maßen, auch in der Schwangerschaft zu trinken. 2-3 Tassen Fencheltee in der Schwangerschaft ist die Empfehlung des Bundeszentrums für Ernährung. Dabei wird betont, dass auch dies mit einer reinen Vorsichtsmaßnahme verbunden ist. 12

Unser Tipp: Achten sie beim Kauf auf gute und kontrollierte Qualität. Kaufen sie z.B. Fencheltee, welcher auch für Säuglinge geeignet ist, oder fragen sie in der Apotheke nach.

Wie oben beschrieben, sollen sie jedoch auf Fenchelöl komplett verzichten.

Fenchelknollen sind auch in der Schwangerschaft sehr gesund und liefern dem Körper wichtige Nährstoffe wie Folsäure oder Eisen. Besonders vorteilhaft ist, dass in Fenchel viel Vitamin C enthalten ist. So kann das Eisen besser vom Körper aufgenommen werden.

 

Übrigens, kennen sie den Mythos Fenchel in der Schwangerschaft? Es heißt: Wer in der Schwangerschaft gerne Fenchel isst, wird einen Jungen gebären. Stimmt dies bei ihnen?

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.