Die gesundheitlichen Vorteile von Granatapfel

Heike StickelMedizinisch begutachtet von Andrea Stickel, Kinderkrankenschwester & MTA. Am 08.06.2020 geschrieben von Kathrin Stickel


Fakten zu Granatäpfel:

  • Granatäpfel gehören zu den gesündesten Früchte der Erde.
  • Granatäpfel können bei Verdauungsproblemen helfen und das Risiko für Entzündungen senken, sowie hohen Blutdruck verbessern.
  • Seit Jahrtausenden setzen Menschen auf die Heilkraft de Granatapfelkerne.
  • Sie werden wegen seiner heilsamen Wirkung auch als Superfood bezeichnet.
  • Nicht nur in Salaten und Süßspeisen sind Granatäpfel eine tolle Erfrischung. Wir zeigen Ihnen unsere Lieblingsrezepte.
  • Achtung! Schauen sie vorab unsere Videos an, bevor sie den Granatapfel öffnen. Unsere Tricks helfen, eine Küchen-Sauerei zu vermeiden.
Granatapfel aufgeschnitten Kerne sichtbar

Granatapfel ist ein Baum oder Strauch. Granatapfelsaft ist auf Platz 1 der gesündesten Säfte, mit dem höchsten Gehalt an Antioxidantien. Dem Apfel werden eine  Immununterstützung und Verbesserung der Fruchtbarkeit nachgesagt. Die Fruchtsamen des Granatäpfel haben schon in geringen Mengen eine positive Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Einige Teile des Baumes und der Früchte werden zur Herstellung von Medikamenten verwendet. Viele Menschen nutzen den Granatapfel auch für Marinaden oder Soßen, um dem Fleisch oder Fisch einen aromatischen Geschmack zu verleihen.


Zusammengefasst
: Granatäpfel besitzen durch seine Antioxidantien heilsame Wirkungen. Dieses Superfood steht für eine verbesserte Immununterstützung.

Was ist ein Granatapfel?

Die Granatapfelfrucht hat in vielen Kulturen (griechischer, hebräischer, buddhistischer…) seit Tausenden von Jahren ihren Platz in der Medizin gefunden. Granatapfel stammt aus dem Iran. Er steht auch für Fruchtbarkeit1 , Schönheit und Vitalität. Granatäpfel sind runde Früchte mit rot-gelbem Aussehen, mit markanten und glänzenden Blättern und einer harten Schale. Durch eine starke Sonneneinstrahlung reift die Granatapfelfrucht am besten und führt zu dem intensiven, frischen Geschmack. In zahlreichen Studien wurde die heilsame Wirkung aufgezeigt, unter anderem die Risikominimierung bei diversen Krankheiten.2 Über 100 sekundäre Pflanzenstoffe machen den Granatapfel (Punica granatum) so wertvoll und verleihen ihm die Eigenschaften, den Cholesterinspiegel positiv zu beeinflussen, das Risiko für Entzündungen zu senken und hohen Blutdruck zu verbessern. Den Geschmack und den Grad der Saftigkeit, kann durch eine mehrmonatige dunkle, kühle und trockene Lagerung verbessert werden. Das innere der Frucht ist bestückt mit über 600 rubinroten essbaren Samen, die man Arils nennt. Die Arilen sind das, was wir verzehren, entweder roh oder verarbeitet zu Granatapfelsaft.


Zusammengefasst
:  Die Granatapfelfrucht gibt es seit vielen Hunderten Jahren. Ursprünglich stammt diese aus dem Iran. Über 100 sekundäre Pflanzenstoffe machen das Gesamtpaket der Frucht so unverwechselbar gesund.

Was ist Granatapfelsaft?

Granatapfelsaft stammt aus Granatäpfeln. Dieser fruchtproduzierender Laubstrauch oder auch strauchartiger Granatapfelbaum gehört zur Familie der Weiderichgewächse (Lythraceae). Granatäpfel stammen meistens aus tropischem und subtropischem Klima wie USA, Afghanistan,  Indien, Südosteuropa und Asien, wurden aber bereits vor 2000 Jahren im Iran angebaut. Aus einem Granatapfel kann man ca. eine halbe Tasse Saft gewinnen. Sowohl der Saft wie auch die Samen der Frucht sind sehr gesund und nahrhaft. Eine Studie3 aus Amerika untersuchte die 10 gesündesten Säfte. Der Gewinner lautet…Granatapfelsaft. Es wurden in der Studie die Wirksamkeit und Fähigkeit der Antioxidantien zur Hemmung der LDL-Oxidation und Gesamtpolyphenolgehalt gemessen. Die gesündesten Säfte bekamen folgende Platzierungen:

1. Granatapfelsaft
2. Concord Traubensaft
3. Blaubeersaft
4. Schwarzkirschsaft
5. Açaí-Saft
6. Cranberrysaft
7. Orangensaft
8. Apfelsaft


Zusammengefasst
: Durch das Auspressen der Frucht gelangt man an den gesunden Saft. Er gehört zu den 10 gesündesten Säfte, laut einer aktuellen Studie aus Amerika.

Wie gesund sind Granatäpfel?

Wenn Granatäpfel in Maßen verzehrt werden, kann man die vollen gesundheitlichen Vorteile genießen. Zu viel der Frucht bringt viel Fruktose (also Zucker) mit sich, was in großen Mengen nicht gesund ist. Das Fruchtfleisch und der Saft des Granatapfels besitzen einen hohen Anteil an Polyphenolen, die als Antioxidantien dienen, vor allem die gesunden Flavonoide und Tannine. Durch diese Antioxidantien kann ihr Körper besser Entzündungen entgegen wirken. Ernährungs-Experten sind der Meinung, dass die Frucht Herz-Kreislauf-Erkrankungen lindern und den Blutdruck senken kann. Im folgenden zeigen wir wissenschaftlich hinterlegte Studien und Erkenntnisse zu den möglichen gesundheitlichen Vorteilen. Der Granatapfelsaft ist vielseitiger und gesünder als andere Fruchtsäfte. Vor allem der Anteil an Antioxidantien ist fast 3-mal so hoch wie bei grüner Tee oder einem Glas Rotwein.4 Dadurch kann es dem Körper  helfen, freie Radikale zu neutralisieren und die Körperzellen vor Schäden zu schützen.


Zusammengefasst
: Granatäpfel in Maßen sind sehr gesund. Die zahlreichen Antioxidantien kann der Körper besser gegen Entzündungen umgehen. Granatapfelsaft ist gesünder als andere Fruchtsäfte.

Übersicht Vorteile von Granatapfel

Granatapfel mit entzündungshemmender Wirkung

Granatäpfel sind reich an Antioxidantien, die das Risiko an schweren Entzündungen und oxidativen Stress zu erkranken, reduzieren können. Diese entzündungshemmende Eigenschaften stammen zum großen Teil aus dem Gerbstoff „Punicalagin“, aus der Schale des Granatapfels. Man spricht hierbei auch von sogenannten „sekundären Pflanzenstoffen“.
Eine Studie.5 untersuchte 12 Wochen die Auswirkungen von 250 ml Granatapfelsaft bei Menschen mit Diabetes. Das Forschungsergebnis zeigte auf, dass der Saft die Entzündungswerte um bis zu 30% senken konnte. Granatapfelkerne erhalten ihren leuchtend roten Farbton durch Polyphenole. Zahlreiche unterschiedliche Studien zu eventuellen entzündungshemmenden Eigenschaften von Granatapfel wurden untersucht. Die ersten Tendenzen der Untersuchungen ergaben, dass die Frucht bei Darm-Entzündungen möglicherweise helfen kann.6


Zusammengefasst
: Die entzündungshemmenden Vorteile der Frucht, stammen zum großen Teil aus dem Gerbstoff „Punicalagin. Weitere zahlreiche Untersuchungen sind gestartet, die Granatäpfel auf entzündungshemmende Vorteile weiter zu untersuchen.

Bluthochdruck & Herzgesundheit

Hoher Blutdruck (Hypertonie) gehört zu den häufigsten Auslöser von Herzinfarkten und Schlaganfällen. Granatapfelsaft hat laut einiger Studien die Eigenschaft, den Bluthochdruck zu verringern. Eine 2013 veröffentlichte Studie7 beschäftigte sich mit der Einnahme von 150 ml Granatapfelsaft über 2 Wochen und dessen Wirkung auf unseren Körper. Diese Studie zeigte auf, dass Probanden mit Bluthochdruck ihre Werte senken konnten. Eine 2016 veröffentlichte Analyse, die viele kleinere Studien zusammenfasst ergab, dass es von Vorteil sein kann, die Frucht zur gesunder Ernährung hinzuzufügen. Die Beweise und Tendenzen der vielen kleinen Studien legen Nahe, dass es Vorteile für den Blutdruck haben könnte, so die Wissenschaftler.8 Wir haben weitere Studien gefunden, die ähnliche Effekte aufzeigen, wie speziell die Verbesserung des systolischen Blutdrucks.9 10 Eine andere Studie an Probanden mit Herzkrankheiten ergab, dass durch das Trinken von Granatapfelsaft, die Durchblutung des Herzens verbessert werden konnte.11


Zusammengefasst
: Die Tendenz der Studien zeigte auf, dass Granatäpfel möglicherweise die Eigenschaft besitzen können, den Bluthochdruck bei Menschen zu reduzieren.

Arthrose

Arthrose ist die häufigste Form von Gelenkerkrankung, die mit Schmerzen verbunden ist. Im zunehmenden Alter führt es zu einer Verhärtung der Gelenke. Forscher sind überzeugt, dass der Saft aus Granatapfelkernen Knorpelentzündungen, durch den hohen Anteil von Antioxidantien, verbessern kann. Eine Studie12 zeigte beispielsweise auf, dass 38 Probanden die Arthrose im Knie aufwiesen, die Funktion und die Steifheit reduzieren konnte. Hierzu wurden einigen Probanden Granatapfelsaft verabreicht, den anderen ein Placebo-Getränk. Spezielle Enzyme, die zu Arthrose bei Menschen führen können, könnten durch Granatapfelextrakte blockiert werden, so die Forscher.13


Zusammengefasst
: Forscher und Wissenschaftler sind überzeugt, dass Granatapfelkerne und dessen enthaltende Antioxidantien, Knorpelentzündungen lindern können.

Gedächtnis

Können Granatäpfel das Gedächtnis verbessern? Dieser Frage sind einige Forscher in zahlreichen Studien nachgegangen, die sich jedoch noch am Anfang befinden. Es wird derzeit vermutet, dass der Saft und dessen reichhaltiger Gehalt an Antioxidantien, dass Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit reduzieren und das Gedächtnis besser schützen kann. Eine Studie an Patienten die eine Operation hatten ergab, dass 2 Gramm Granatapfelextrakt Gedächtnisdefizite nach der Operation verhinderten.14


Zusammengefasst
: Forscher vermuten, dass der reichhaltiger Gehalt an Antioxidantien das Gedächtnis besser schützen kann.

Nährwerte Granatapfel

100g Granatapfel hat ca. 75 Kalorien. Alle weiteren wichtigen Angaben und Nährstoffe finden sie in unserer Übersicht:

Nährwertangaben
1 Portionen pro Packung
Portionsgröße 100

Menge pro Portion
Kalorien 78
% Tageswert*
Gesamtfett 1g 2%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 7mg 1%
Gesamtkohlenhydrate 15g 5%
Ballaststoffe 2g 7%
Gesamtzucker 17g
Enthält 0g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 1g

Vitamin D 0mcg 0%
Calcium 8mg 1%
Eisen 0,5mg 0%
Kalium 290mg 7%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.


Zusammengefasst
: 100 g Granatapfel hat 75 kcal. Weitere Inhaltsstoffe finden sie in der Übersicht.

Zubereitung Granatapfel- Granatapfel öffnen Trick

Häufig endet die Granatapfelzubereitung in einer riesen Sauerei in der Küche! Wir zeigen ihnen, auf was sie achten müssen, damit das nicht passiert. Hier die besten Tricks und Tipps:

Granatapfel schneiden,schälen, entkernen- die Klopfmethode

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Granatapfel schneiden,schälen, entkernen- die Wassermethode

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Zusammengefasst
: Wenn man weiß wie es geht, ist es gar nicht so schwer, die Kerne aus dem Granatapfel zu bekommen. Für Anfänger empfehlen wir die Wassermethode, bei reifen Früchten ist auch die Klopfmethode super einfach!

Granatapfel Rezepte

Granatapfel wird gerne als erfrischende Zugabe in Salaten verzehrt oder zu Süßspeisen als fruchtiger Bestandteil hinzugegeben. Wir zeigen euch unsere liebsten Granatapfel-Rezepte:

Granatapfelmuffin und Granatapfelkerne

 

Granatapfel-Muffins

Vegan und so lecker! Unser Muffinrezept ist ein richtiger Klassiker! Mit Granatapfel verfeinert, sind sie doppelt lecker und gesund!

Hier gehts zum Rezept!
Salat mit Granatapfel

 

Granatapfel-Salatdressing

Die süße des Granatapfels passt perfekt in ein erfischendes Salatdressing! Die Verbindung zwischen sauer und süß, macht den Salat nicht nur optisch zu einem Highligt!

Bald hier!

FAQ

Hier sammeln wir User-Fragen zu diesem Thema, die von unseren Experten gesammelt beantwortet werden. Bei weiteren Fragen, einfach in die Kommentare schreiben oder uns eine E-Mail senden.

Welche Teile des Granatapfels sind essbar?

Die essbaren Teile des Granatapfels sind die leckeren und gesunden Kerne im inneren der Frucht. Die Kerne stahlen in ihrer roten Pracht. Die Schale und die sogenannte Zwischenhaut der Frucht, sollte nicht verzehrt werden.

Wie isst man einen Granatapfel?

Granatäpfel können leicht gegessen werden, einfach die Krone mit einem scharfen Messer entfernen und die harte Schale dann anritzen. Viele stellen sich die Frage ob man die Granatapfelkernchen in den roten Kernen mitessen kann, ja diese kleinen Kerne sind in der Tat genießbar. Die weißen Häute sind sehr bitter und sollten nicht gegessen werden. Ein hilfreicher Tipp um seine Kleider und Küche nicht zu verschmutzen ist, dass man die Frucht in eine kalte Schüssel mit Wasser taucht und diese dann sanft aufbricht um die Kerne zu lösen. 

Wie schneidet man Granatapfel richtig auf?

Möchten Sie die Kerne nutzen, sollten sie einen kreisrunden Schnitt rund um den Strunk einritzen. Anschließend den Deckel des Granatapfels vorsichtig aufklappen. Längs die Kammern einritzen und aufbrechen. Möchte man nur den Saft aus der Frucht haben, so reicht es die Frucht in der Mitte zu halbieren und den Granatapfel wie eine Zitrone auszupressen.

Beeinträchtigt Granatapfel die Pille?

Nein, der Granatapfelsaft beeinträchtigt die Pille nicht. Im Gegensatz zu anderes Obstsorten wie z.B. Grapefruit, braucht man sich hier keine Gedanken um eine Beeinflussung machen.

Was ist gesünder Granatapfelkerne oder Granatapfelsaft?

Der einzige Unterschied besteht aus den zusätzlichen gesunden Ballaststoffen der Kerne, wenn man sich gegen das Auspressen entscheidet.

Wie können Granatapfelkerne aufbewahrt werden?

Sie können die Granatapfelkerne max 3-4 Tage in einer luftdicht und dunklen Dose aufbewahren. Nach dieser Zeit fangen die Kerne an auszutrocknen. Eine andere Option bietet das Einfrieren der Granatapfelkerne.

Holen Sie sich unsere kostenlosen Gesundheitstipps

Unser Ziel ist es, Ihnen und ihrer Familie die besten und wertvollsten Inhalte zum Thema alternative Heilmethoden, Gesundheit und Wohlbefinden zur Verfügung zu stellen. Unser KOSTENLOSER Newsletter wird Ihnen dabei helfen. Wir sind Menschen wie Sie, die an die Heilkraft der Natur glauben. Wir sind also hier, wenn Sie uns brauchen. Wenn sich sich anmelden, versprechen wir Ihnen:

  1. Sie lernen mehr über ein gesundes und natürliches Leben und erhalten als einer der ersten unsere Gesundheitsnachrichten
  2. Sie sparen Geld, denn wir glauben an die Heilkraft der Natur und versuchen Sie damit gesund und fit zu halten. So sparen Sie sich teure Medikamente.
  3. Sie finden bei uns verifizierte Artikel durch anerkannte Studien.
  4. Sie erhalten exklusive Inhalte und wertvolle Beiträge inkl. Videos komplett kostenlos
  5. Sie erhalten kostenlosen Zugriff auf eBooks, die Ihre Gesundheit nachhaltig beeinflussen können
newsletter
Erhalten Sie unsere KOSTENLOSE eBook-Ratgeber
Holen Sie sich ihre KOSTENLOSE eBooks(33 beste Superfoods, Äherische Öle, 30 Omas Heilmittel) und erhalten Sie unser kostenlosen Newsletter für natürliche Gesundheit
*Mit der Anforderung der eBooks, melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit gesundheitsrelevanten Informationen an. Abmeldung ist jederzeit möglich.(Datenschutz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.