Kategorie Archiv: Ernährung & Diät

Vitamin C: Vorteile, Tagesbedarf, Mangel

Schnelle Fakten zu Vitamin C

  • Vitamin C (auch Ascorbinsäure genannt) ist unter anderem am Aufbau von Bindegewebe beteiligt und fängt freie Radikale im Körper ab.
  • Vitamin C hilft ihre Zellen im Körper zu schützen und sie gesund zu halten.
  • Wer gesund ist und täglich frisches Obst und Gemüse isst, sollte keinen Vitamin-C Mangel haben.
  • Im Gegensatz zu den meisten Tieren, kann der Mensch Vitamin C nicht selbst produzieren.

Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt ist eines der bekanntesten Vitamine. Menschen können dieses Vitamin nicht selbst herstellen, dies muss über die Lebensmittel bzw. Nahrung wie Obst und Gemüse zugeführt werden. Ihr Körper benötigt dies um Muskeln, Blutgefäße oder Knorpel zu bilden, Vitamin C ist auch wichtig für den Heilungsprozess Ihres Körpers. Vitamin C hilft Ihrem Körper auch, Eisen aufzunehmen und zu speichern, vor allem im  Magen-Darm-Trakt. Vitamin C kann auch als orale Ergänzung erhältlich, typischerweise in Form von Kapseln und Kautabletten oder als Liposomales Vitamin C. Durch Liposomales Vitamin C dadurch kann die Aufnahme auf bis zu 98 % gesteigert werden! Sie erfahren in diesem Artikel wie viel Vitamin c am Tag benötigt wird, welche Lebensmittel das meiste Vitamin C haben und ob Vitamin C bei Erkältung wirklich helfen kann.

Was ist Vitamin C?

Nicht nur in Gemüse und Obst ist Vitamin C enthalten, es wird auch verarbeiteten Lebensmittel als Zusatzstoff zugesetzt, wie Fleisch- und Wurstwaren, dadurch werden diese Produkte länger haltbar und behalten ihre Farbe. Die Zusatzstoffe können lauten E300 bis E304, E315 und E316 sowie Antioxidationsmittel. Im Gegensatz zu den meisten Tieren kann der Mensch Vitamin C nicht selbst produzieren, daher muss Vitamin C ein wesentlicher Bestandteil der Nahrung sein. 1 Zahlreiche Health Claims versprechen dürfen offiziell über Vitamin C von der Europäischen Union genutzt werden da Sie durch Studien belegt wurden, anbei einige Beispiele:2

  • Vitamin C trägt zur Regeneration der reduzierten Form von Vitamin E bei.
  • Vitamin C trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
  • Vitamin C trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
  • Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.
  • Vitamin C trägt zur normalen psychischen Funktion bei.
  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Knochen.
  • Vitamin C Mangelerscheinungen können zu Krankheiten führen wie Blutergüsse, Anämie, Zahnfleischbluten oder schlechte Wundheilung.


Zusammengefasst
:  Vitamin C kann von Menschen nicht selbst produziert werden und muss durch die Nahrung hinzugefügt werden. Zahlreiche Health-Claims versprechen, zeigen was in Vitamin C alles steckt.

Vitamin C Überdosierung

Die L-Ascorbinsäure wird nicht im Körper gespeichert (überschüssige Mengen werden ausgeschieden), daher ist eine Überdosierung meistens kein Problem. Eine Überdosierung von Vitamin C, laut DGE3 , liegt bei einer Zufuhr von 3 g bis 4 g pro Tag. Hierbei können Symptome wie Magen-Darm-Beschwerden wie etwa Durchfall oder Erbrechen, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Hautrötung auftreten. Die renommierte Mayo-Klinik aus Amerika stuft 2 mg pro Tag als sicher ein. Menschen mit Nierenproblemen oder Veranlagung für Harn- oder Nierensteine können schädliche Nebenwirkungen durch eine erhöhte Vitamin-C-Zufuhr bekommen. Schwangere sollten auch nicht über der empfohlenen Tagesmenge gehen, da dies Probleme für das Baby verursachen kann.


Zusammengefasst
: Die Höchstgrenze für Vitamin C sollte max. 2000 mg pro Tag betragen. Eine Überdosierung mit Symptomen kann ab 3000mg – 4000 mg pro Tag auftreten.

Was ist der Tagesbedarf an Vitamin C?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)3 hat Richtwerte für die empfohlene tägliche Zuvor ausgeschrieben, diese sind bei männlichen 15- bis unter 19-Jährigen beträgt die empfohlene Zufuhr 105 mg pro Tag, bei weiblichen 90 mg pro Tag. Bei Erwachsenen beträgt sie 110 mg pro Tag für Männer und 95 mg pro Tag für Frauen. Anbei eine Übersicht der Referenzwerte (empfohlene Zufuhr) von Vitamin C, hieraus können Sie die maximale Tagesdosis an Vitamin C entnehmen:

Alter Empfohlene Zufuhr Vitamin C in mg/pro Tag
Säugling 0-4 Monate20
Säugling 4-12 Monate20
Kinder 1-4 Jahre20
Kinder 4-7 Jahre30
Kinder 7-10 Jahre45
Jugendliche 10-13 Jahre65
Jugendliche 13-15 Jahre85
Jugendliche 15-19 Jahremännlich: 105
weiblich: 90
Erwachsene 19-25 Jahremännlich: 110
weiblich: 95
Erwachsene 25-51 Jahremännlich: 110
weiblich: 95
Erwachsene 51-65 Jahremännlich: 110
weiblich: 95
Erwachsene 65 und ältermännlich: 110
weiblich: 95
Schwangere ab dem 4 Monat105
Stillende125

Quelle: DGE 4


Zusammengefasst
: Laut der Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) beträgt die empfohlene Tagesdosis Vitamin C bei 90 – 105 mg pro Tag.

Was hat am meisten Vitamin C?

Die L-Ascorbinsäure, ist ein wasserlösliches Vitamin, das in einigen Lebensmitteln natürlich vorkommt. Hier sehen Sie eine Auflistung an Lebensmittel mit einem hohen Vitamin C Gehalt. Obst und Gemüse sind die besten Quellen für Vitamin C.

In den folgenden Tabellen finden Sie ausgewählte Vitamin-C-reiche Lebensmittel.

Vitamin C-Gehalt: Obst (mg/100 g)

Acerola 1.750 mg
Hagebutten 1.250 mg
Guave 271 mg
Johannisbeeren, schwarz 177 mg
Papaya 80 mg
Erdbeere 77 mg
Zitrone/Zitronensaft 61 mg
Kiwi 100 mg
Johannisbeere 56 mg
Orange, frisch gepresst 50 mg
Grapefruit 40 mg
Apfel 15 mg
Banane 10 mg

Vitamin-C-Gehalt Gemüse (mg/100 g)

Paprika rot 130 mg
Grünkohl 120 mg
Sauerampfer 115 mg
Rosenkohl 110 mg
Grünkohl 105 mg
Brokkoli 110 mg
Grüne Paprika 80,4
Blumenkohl 67 mg
Kohlrabi, roh 60 mg
Rotkohl 51 mg
paprika, gelb 35 mg
gekochte Kartoffeln 10 mg

Vitamin-C-Gehalt Kräuter (mg/100 g)

Brennnessel 311 mg
Petersilie 150 mg
Bärlauch 1445 mg
Fenchel 91 mg
Löwenzahn 62 mg


Zusammengefasst
: Vitamin C ist in Zitrusfrüchten, Beeren, Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Kohl, Rosenkohl, Brokkoli und Spinat enthalten.

Schützt die Einnahme eines Vitamin-C-Präparats vor Erkältung?

Hier sind sich Forscher uneinig. Einige Forscher behaupten, dass die Einnahme von Vitamin-C-Präparaten in hohen Dosen (≥ 200 mg/Tag) Erkältungen in der Allgemeinbevölkerung nicht vorbeugen oder heilen kann.
Eine Studie aus Finnland kam zu dem Ergebnis, dass Vitamin C Erkältungen nicht verhindern kann, aber den den Krankheitsverlauf bei Erwachsenen mit einer täglichen Dosis von 1000mg bis 2000 Milligramm um bis zu 12% reduzieren konnte. Bei Kinder waren es sogar 21%.5

Eine Studie 6 , die 100 Studien über 10 Jahren untersuchte, zeigte was Vitamin C für Ihre Gesundheit tun kann. Der Forscher Mark Moyad an der University of Michigan erklärte in einem Interview:

„Je mehr wir uns mit Vitamin C befassen, desto besser verstehen wir, wie vielfältig es ist, unsere Gesundheit vor Herz-Kreislauf-, Krebs- , Augengesundheits- und Immunität, Schlaganfall- , zu schützen, um länger zu leben.“

Moyad erklärte auch, dass die ideale Dosierung  höher sein kann, als die empfohlene Nahrungsaufnahme. Viele der Studien die das Forscherteam untersuchte, verwendeten 500 Milligramm Vitamin C täglich um bessere Ergebnisse zu erzielen. Diese Studie aus Amerika geht somit über die empfohlene Tagesmenge Vitamin C von ca 90 – 100mg pro Tag für Erwachsene in Deutschland hinaus. Die Forscher empfehlen, dass man möglicherweise ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C einnehmen sollte. Man sollte versuchen so viel es geht über Obst und Gemüse einzunehmen. Moyad sagt, dass es keinen wirklichen Nachteil gibt, ein 500-Milligramm-Präparat einzunehmen, Magenprobleme könnte eventuell je nach Person auftreten.


Zusammengefasst
: Vitamin C kann keine Erkältung verhindern, jedoch die Dauer einer Erkältung verkürzen.

Vitamin C Mangel & Symptome

Vitamin C-Mangel ist in Deutschland eher ungewöhnlich. Durch sehr schlechte Ernährung oder Erkrankungen kann es zu einem Mangel kommen. Ein Mangel kann zu einem höheren Grad von Entzündungen7 führen oder zu erhöhten Risiko für Herzerkrankungen8 oder zu einem erhöhten Body-Mass-Index. 9

Die bekanntesten Vitamin-C-Mangelerkrankung ist der Skorbut (Vitaminmangelkrankheit).Weitere Symptome eines Vitamin-C-Mangels sind:

  • Gewichtszunahme
  • Ermüden
  • Raue Haut
  • Kurzatmigkeit
  • Beeinträchtigte Wundheilung
  • Chronischer Schmerz
  • Zahnfleischbluten
  • Anämie
  • Geschwächte Knochen
  • Hoher Grad für Entzündungen
  • Schlechte Immunfunktion
  • Depression
  • Zahnfleischbluten
  • Anämie
  • Rote Flecken auf der Haut
  • Trockene Haut


Zusammengefasst
:  Menschen mit Morbus Crohn haben häufig einen Vitamin-C-Mangel. Raucher haben beispielsweise eine erhöhten Bedarf an Ascorbinsäure , die pro Tag benötigt wird um den Bedarf abzudecken.

Wir haben für Sie 5 wissenschaftlich belegte Vorteile der Einnahme eines Vitamin C-Präparats herausgesucht:

  1. Vitamin-C kann das Risiko einer chronischen Erkrankung verringern und die natürlichen Abwehrkräfte Ihres Körpers stärken.10 11
  2. Das Risiko einer Herzerkrankung kann um 25% minimiert werden, dies ergab eine Studie an Menschen die 700 mg Vitamin C über 10 Jahre täglich einnahmen12
  3. Vitamin C-Präparate können dazu beitragen , dass Eisen aus der Nahrung besser im Körper aufgenommen wird.13
  4. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Vitamin C die Wundheilungszeit verkürzen kann.14 15
  5. Eine Studie zum Thema Gicht verfolgte 46.994 gesunde Männer über 20 Jahre. Es wurde festgestellt, dass Menschen, die ein Vitamin C-Präparat täglich einnahmen, ein um 44% geringeres Gichtrisiko aufwiesen.16

Auf der anderen Seite möchten wir ihnen auch einige unbewiesene Behauptungen über Vitamin C aufzeigen:

Vitamin C verhindert keine Erkältungen, dies bewies eine Studie, es kann nur dazu beitragen die Erholungszeit zu reduzieren.17 18 Einige Studien haben Vitamin C mit einem geringeren Krebsrisiko in Verbindung gebracht. Der Großteil der Studien zeigte jedoch auf, dass Vitamin C das Krebsrisiko nicht beeinflusst.19


Zusammengefasst
: Vorsicht bei unbewiesenen Behauptungen! Wir geben zeigen ihnen 5 wissenschaftlich belegte Vorteile!

Anti-Angst Diät

Fakten zur Anti-Angst-Diät

  • Angst gehört zum Leben dazu, 15 % aller Deutschen leiden jedoch unter krankhafter Angst bzw. Angststörungen.
  • Neben Psychotherapie greifen viele Betroffene auf Medikamente zurück, die sind häufig mit Nebenwirkungen verbunden.
  • Eine spezielle Anti-Angst-Diät kann helfen natürlich die Angst zu lindern. Wir erklären ihnen was diese Ernährung ausmacht und was es zu beachten gilt!
  • Bei dieser Ernährungsumstellung geht es darum unseren Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. 

Angst gehört zum Leben dazu, jeder von uns erlebt Angst! Sie ist überlebenswichtig und ein wichtiges Signal unseres Körpers, wenn es um  Gefahren geht. Doch ab wann ist die Angst krankhaft? Und was können wir dagegen selbst tun? Angstzustände können unser Leben stark einschränken, viele Menschen leiden darunter und versuchen selbst dagegen anzukämpfen um schwere Medikamente zu vermeiden. Die Anti Angst Diät ist hier eine natürliche Möglichkeit Ängste mit der Kraft der Natur zu überwinden.

„Bundesweit erfüllt mehr als jeder vierte Erwachsene im Zeitraum eines Jahres die Kriterien einer psychischen Erkrankung. Zu den häufigsten Krankheitsbildern zählen Angststörungen, Depressionen und Störungen durch Alkohol- oder Medikamentengebrauch. Für die knapp 18 Millionen Betroffenen und ihre Angehörigen ist eine psychische Erkrankung mit massivem Leid verbunden und führt oft zu schwerwiegenden Einschränkungen im sozialen und beruflichen Leben.“1

Ausprägungen von Angst bis hin zu Angststörungen

Es gibt unterschiedliche Ausprägungen von Angst:

  • Leichte Besorgnis
  • Unwohlsein
  • Beklemmungsgefühle
  • Panikattacken
  • manifeste Angststörungen

Angststörungen gehören in Deutschland zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Bei 15 Prozent der Bevölkerung wird die Angstreaktion krankhaft. Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde sagt sogar, dass knapp der Hälfte der Fälle nicht erkannt wird!  Angst ist ab dem Moment krankhaft, wenn sie ihre eigentliche Funktion verliert. Uns also nicht mehr vor einer Gefahr schützt, sondern unser Leben einschränkt und stört. 2

Konventionelle Behandlungsformen

Hierfür gibt es konventionelle Behandlungsformen

  • kognitive Verhaltenstherapie
  • Verabreichung von Psychopharmaka

Aber Achtung! Diese sollten nicht unbedacht eingenommen werden, da sie abhängig machen können und die Ursache nicht beseitigen. Auch Nebenwirkungen sind nicht selten!

Angstzustände mit natürlichen Mitteln bekämpfen

Angstzustände können neben Medikamenten auch natürlich, durch eine Ernährungsumstellung und einen angepassten Lebensstil beeinflusst  werden. Ein bestimmter Mangel an Nährstoffen kann zu einem Mangel an wichtigen Neurotransmitter führen, was zur Verstärkung krankhafter Angst führen kann.

Voraussetzung für eine Ernährungsumstellung und Supplementierung mit Nährstoffen

Bei der Anti- Angst-Diät geht es darum den  eigenen maßgeschneiderten Nährstoffbedarf zu kennen und diesen dann auch abzudecken. Eine Therapie mit Supplemente sollte erst nach einer durchgeführten Blutanalyse erfolgen, nur dann besteht die optimale Voraussetzung für eine effektive Therapie mit Mikronährstoffen.

Zu diesen Nährstoffen gehören:

  • Aminosäuren
  • Vitamine
  • Mineralstoffe

Diese Nährstoffe werden für den Aufbau von Neurotransmittern benötigt. Sie können zwar nicht vollständig heilen, dennoch spielen sie aber eine Schlüsselrolle bei der Behandlung.

Der beste Energie- und Aminosäuren-Lieferant für unser Gehirn ist eine vollwertige Ernährung mit ausreichend hochwertigen Proteinen (Fleisch, Geflügel, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte wie z.B. Bohnen, Linsen und Erbsen). Sollte es nicht ausreichen diese über die Ernährung zu optimieren, wird dazu geraten diese über ein Nahrungsergänzungsmittel zu substituieren.

Körpereigene Stoffe durch die Ernährung und Lebensstil stärken

Serotonin – Wohlfühl- und Glückshormon

Das Hormon Serotonin ist das Wohlfühl- und Glückshormon unseres Körpers! Es trägt in unserem Körper wichtige Aufgaben:

  • sorgt für guten Schlaf
  • Positiviät
  • Selbstbewusstsein
  • Flexibilität

Für eine ausreichende Serotoninproduktion sind folgende Nährstoffe erforderlich:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • Aminosäure L-Tryptophan
  • moderater Sport an der frischen Luft (zu viel bewirkt das Gegenteil und lässt das Stresshormon Cortisol steigen, was wiederum zu Angstzuständen beitragen kann
  • Sonnenlicht wirkt sich positiv auf den Serotoninhaushalt aus. Eine Lichttherapie im Winter mit z.B. einer Tageslichtlampe 3000-10000 Lux lindert die Symptome einer Winterdepression

Katechalomine- Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin

Katechalomine, Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin werden vom Gehirn und den Nebennieren als Reaktion auf Stress gebildet und bei anhaltendem Stress verstärkt aufgebraucht. So lange diese in ausreichender Menge vorhanden sind ist der Mensch optimistisch und energiegeladen. Ein Katecholaminmangel kann zu einer Art von Depression führen, bei der man unmotiviert ist, im Bett bleiben und niemanden sehen möchte.

Omega-3 Fettsäuren und Vitamin D spielen eine wichtige Rolle bei der Produktion von Katecholamine.  Bekannt ist, dass Omega-3 Fettsäuren aus Fisch- und Algenöl (EPA und DHA) dazu beitragen können, depressive Zustände zu lindern. Ist der Katecholaminspiegel zu niedrig kann dies auch auf eine Dysfunktion der Schilddrüse oder Nebennieren hinweisen.

Endorphine-können körperlichen und emotionalen Schmerzen lindern

Bei Hochleistungssportlern wirken Endorphine wie eine Art Rausch, der die Anstrengung nicht mehr spüren lässt. Ist der Endorphinspiegel hoch empfindet man Vergnügen und Freude beim täglichen Tun.

D-Phenylalanin (DPA) und DL-Phenylalanin (DLPA)- helfen dabei die Endorphinwerte zu steigern, und gegen eine überstarke emotionale Empfindsamkeit und körperliche Schmerzempfindlichkeit anzukämpfen, sowie gegen den Drang zu essen, um sich zu beruhigen.  Wer eine Neigung zu Schlaflosigkeit hat, sollte DLPA nicht mehr nach 15 Uhr einnehmen.

Folgendes kann zur Steigerung der Endorphinproduktion beitragen:

  • Bewegung
  • Meditation
  • Akupunktur
  • Atemübungen
  • liebevolle Umarmungen
  • Zeit in der Natur
  • einfühlsame Massagen
  • das Gefühl verliebt zu sein

Mineralstoffe

Achten sie darauf alle wichtigen Mineralstoffe über die Nahrung  aufzunehmen und in ihren Speiseplan einzubauen. Folgende sind wichtig:

Zink

Zink ist wichtig für die Funktion des Nervensystems! Es ist in folgenden Lebensmittel enthalten:

  • Austern
  • Muscheln
  • Krabben
  • Fisch
  • Hähnchenfleisch
  • Käse (Ricotta, Emmentaler, Gouda)
  • Kürbiskerne

Bei einer Supplementierung von Zink sollte auf die Lebensumstände geachtet und angepasst werden, da u. a. bei Stress, Sport und hohen Zuckerkonsum dieser in stärkeren Umfang verbraucht wird.

Magnesium

Magnesium beruhigt das Nervensystem und hilft bei der Vorbeugung von Beklemmungen, Ängsten, Nervosität, Ruhelosigkeit und Reizbarkeit.

Enthalten ist Magnesium in:

  • Dunkelgrünem Blattgemüse (Spinat, Grünkohl, Mangold haben auch wertvolle B-Vitamine)
  • Hülsenfrüchte
  • Rindfleisch
  • Hähnchenfleisch
  • Fisch (vor allem Heilbutt, Kabeljau und Lachs)
  • Nüsse
  • Kerne
  • Samen
  • Bananen
  • Wassermelone
  • Feigen
  • Kartoffel
  • grüne Bohnen
  • hausgemachte Knochenbrühe (reich an Magnesium, Calcium und anderen Mineralstoffen)

Wird ein Magnesiumpräparat vor dem Schlafen gehen eingenommen, kann dies einen erholsamen Schlaf fördern.

Vitamine 

Vitamine stehen in Wechselwirkung zu unserem Angstbefinden. Achten sie deshalb auf eine optimale Versorgung folgender Vitamine:

B -Vitamine

B-Vitamine-wirken Studien zufolge ähnlich angstlösend wie Medikament, haben dafür aber kaum Nebenwirkungen3

Vitamin B1

Ist wichtig für die Energiegewinnung und die  Erregungsübertragung zwischen Nerven und Muskulatur, insbesondere mit Auswirkung auf das Gehirn.

Vitamin B3

Ist bei vielen enzymatischen Prozessen beteiligt und spielt eine wichtige Rolle bei der Synthese von Serotonin.

Vitamin B5

Ist sehr Wichtig für die Nebennieren und hilft bei Stressregulation.

Folsäure und Vitamin B12

Unterstützen die Herzgesundheit. Denn: Leidet man an einer Angststörung oder Panikattacke ist dies immer ein großer Stress für das Herz.

Vitamin B6

Ist Notwendig  für die Produktion von Serotonin und GABA. Somit hat Vitamin B6 Auswirkungen auf Angststörungen, Depressionen und Schmerzen.

Ebenso wie bei Zink ist es empfehlenswert besonders viel Vitamin B6 über die Nahrung aufzunehmen.

Vitamin B6-Quellen sind:

  • Fisch
  • Geflügel
  • Eier aus Bio-Freilandhaltung
  • Fisch aus Wildfang
  • Gemüse (vor allem Möhren, Spinat, Brokkoli und Kohl)
  • Vollkorngetreide (z.B. Vollkornreis und Quinoa)
  • Brauhefe
  • Walnüsse
  • Sonnenblumenkerne
  • Alfalfa-Sprossen

Vitamin D

Vitamin D hilft bei saisonal bedingten Angststörungen und Winterdepressionen. Viele Menschen haben laut aktuellen Untersuchungen einen Mangel an Vitamin D (Sonnenhormon). Aus diesem Grund wird empfohlen den Vitamin-D-Wert im Blut testen zu lassen und bei einem Mangel  zu supplementieren.

Vitamin C

Die Supplementation von Vitamin C hilft in besonders stressigen Zeiten, da ein mäßiger Vitamin-C-Mangel mit einer gesteigerten Nervosität und mit Angstzuständen in Verbindung gebracht wird.

Vitamin-C-Quellen sind:

Eine Einnahme von 1000 bis 3000 mg Vitamin C pro Tag ist unbedenklich. Bei einer Aufnahme von 3000 mg am Tag sollte dies auf 3 Portionen aufgeteilt werden.

GABA- Gamma-Amino-Buttersäure

GABA ist der wichtigste beruhigende Neurotransmitter.  Aus eiweißreicher Nahrung wie Parmesankäse, Walnüsse, Hühnereiern, Tomaten und grüne Bohnen kann der Körper Substanzen beziehen, aus denen er GABA herstellen.  Die Einnahme von GABA kann zur Entspannung und Stressfreiheit führen.

Nahrungsergänzungsmittel

Sollte es aus verschiedenen Gründen nicht möglich sein eine Ernährungsumstellung durchzuführen,  kann man hier mit Nahrungsergänzungsmittel nachhelfen. Die richtigen Nahrungsergänzungsmittel können die Angstzustände lindern und auch helfen, die wichtigen Veränderungen durchzuführen und auch durchzuhalten.  Es gibt zwei Nahrungsergänzungsmittel die mit einer besonderen Bilanz aufwarten können, dazu zählt GABA  und Ashwaganda. Ashwaganda wird eine Wirkung zugeschrieben, die ähnlich effektiv ist wie andere verschreibungspflichtige angstlösende Medikamente (ohne negative Nebenwirkungen). In der ayurvedischen Medizin ist es bekannt Vitalität, Leistungsvermögen (auch die männliche Potenz und weibliche Fruchtbarkeit) wiederherzustellen. Nicht zu vergessen ist das pflanzliche Valium, der sogenannte Lavendelextrakt.

Rolle des Darmes bei der Nährstoffaufnahme

Unser Darm hat eine wichtige Rolle bei der Nährstoffaufnahme! Da die Mikroben der Darmflora unser Gehirn und damit auch die Gefühlslage beeinflussen, ist es wichtig darauf zu achten, dass  der Darm nicht geschädigt ist. Denn ist die Darmflora gestört, kann dies die Produktion wichtiger Neurotransmitter reduzieren. (GABA wird z.B. nur mithilfe von Darmbakterien hergestellt). Zudem kann sich selbst bei Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kein Therapieerfolg einstellen, wenn der Darm geschädigt ist. Hier können sich die Nahrungsbestandteile nicht richtig aufgespalten und die wertvollen Vitalstoffe bzw. Aminosäuren im Körperkreislauf nicht ihre volle Wirkung entfalten.

Werden Nahrungsmittel nicht  vertragen oder reagiert man sogar noch allergisch, kann dies auf unterschiedliche Art und Weise zu Unwohlsein und Angstzuständen beitragen.  Potenziell kann jedes Lebensmittel Unverträglichkeiten oder Allergien auslösen und somit die Darmschleimhaut schädigen. Kommt es zu solchen Schäden können dann Nährstoffe nicht mehr in ausreichender Menge aufgenommen werden und es entsteht ein Mangel. Wenn bestimmte Substanzen dann im Körper fehlen, kann es zu nervösen Zuständen kommen. Meidet man Lebensmittel die Unverträglichkeiten auslösen, kommt es häufig zu einer Linderung der Symptome und zu einer höheren Lebensqualität.

Anpassung des Lebensstils

Ergänzend zur Ernährung sollte auf jeden Fall auch auf eine Änderung des Lebensstils gesetzt werden. Wenig Schlaf, unregelmäßige Mahlzeiten und viel Stress können den Hormonhaushalt und den Neurotransmitter-Spiegel beeinflussen und somit den Grad von Angstzuständen erhöhen. Wichtig ist, dass die Betroffenen lernen wie sie Stresssituationen entspannt und gelassen meistern können. Zusätzlich sollte auf ausreichend Schlaf geachtet werden. Da bei einem stressigen und hektischem Tag die Nebenniere überbeansprucht wird, ist die Fähigkeit mit dem stressigen Alltag fertig zu werden verringert. Dies kann auch in Situationen auftreten, die normalerweise nicht zu Angstzuständen führen. Ein Nebennieren schonender Lebensstil ist hier sehr wichtig.

Eine Lebensstilveränderung  erfolgt am besten durch:

  • ausreichend Bewegung an der frischen Luft
  • für guten Schlaf sorgen
  • genug Zeit zum Entspannen einplanen
  • bei Bedarf eine Psychotherapie anstreben
  • Yoga, Tai-Chi, Qigong, Atemübung , Mediation- wirken sich positiv auf Körper und Psyche aus

Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise

Sprechen sie eine Ernährungsumstellung immer mit ihrem Arzt ab! Vor allem die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte immer mit professioneller Begleitung durchgeführt werden!

Auch gibt es keine allgemeingültigen Dosierungsvorgaben für bestimmte Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, da jeder Mensch eine individuelle biochemische Veranlagung hat. Jeder muss für sich selbst herausfinden, was ihm oder ihr gut tut und was zu vermeiden ist.

Aminosäure-Nahrungsergänzungsmittel sollten jedoch auf keinen Fall unkontrolliert eingenommen (vor allem bei Leber- oder Nierenerkrankungen, in Schwangerschaft und Stillzeit, Schizophrenie, bipolaren Störungen oder anderen schwerwiegenden psychischen Erkrankungen und der Einnahme von Psychopharmaka sollte immer Rücksprache mit einem erfahrenen Therapeuten gehalten werden) Kontraindiziert sind die Aminosäuren Tyrosin und DL-Phenylalanin (DLPA) bei Schilddrüsenüberfunktion, Bluthochdruck, Migräne und Melanom.

Verzichten sie auf GABA bei niedrigem Blutdruck, auf Tryptophan bei Asthma,sowie auf Tyrosin und DLPA bei bipolarer Störung.

Wird bereits ein Antidepressivum des Typs SSRI (Selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) eingenommen, sollte auf Ergänzung von 5-HTP und Tryptophan verzichten-außer dies ist mit einem Therapeuten abgesprochen und wird durch Ihn ärztlich beaufsichtigt.

3 4  

10 Vorteile von OPC Traubenkernextrakt auf wissenschaftlicher Basis

 

Fakten zu OPC Traubenkernextrakt

  • OPC´s sind sekundäre Pflanzenstoffe und kommen in Schale und Kern der Weintraube natürlich vor. Sie werden häufig auch als Traubenkernextrakt oder Traubenschalenextrakt beschrieben.
  • Als Nahrungsergänzungsmittel erlebt es gerade einen echten Boom und hat viele Befürworter.
  • OPC´s sind unter anderem wegen antioxidativen, entzündungshemmenden Effekten beliebt und werden als natürliches Mittel beim Abnehmen, Diabetes, zur Krebsvorbeugung, für die Herzgesundheit, usw. eingesetzt.
  • Studien zur Wirksamkeit sind bereits vorhanden, müssen aber noch erweitert werden.
  • OPC gibt es in Kapselform oder als Pulver und Tablette. 

Rotwein in Maßen ist gesund! Das hört man immer wieder und viele Menschen sind davon überzeugt. Der neue Trend geht jetzt auf den Traubenkernextrakt, mit seinen wertvollen OPC´s, welche hochdosiert enthalten sind. Als Nahrungsergänzungsmittel hat es viele Befürworter und einen festen Platz im Markt der alternativen, natürlichen Nahrungsergänzung. Was steckt dahinter? Und welche Vorteile bringt es mit sich? Was sagt die Wissenschaft zur Wirksamkeit? All diese Fragen rund um OPC wollen wir beantworten.

Was ist OPC Traubenkernextrakt?

OPC´s (Oligomere Proanthocyanidine) sind sekundäre Pflanzenstoffen, die in Schalen, Kernen und Pflanzenbestandteilen enthalten sind. In der Weitraube (Kern und Schale) kommen sie natürlich vor und werden deshalb auch oft als OPC in Traubenkernextrakt (Vitis vinifera) oder Traubenschalenextrakt beschrieben und hochdosiert als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Auch in Nüssen, Obst, Gemüse, Samen und Blumen kommt es natürlich vor. OPC ist ein starkes Antioxidans, welches die Zellen unseres Körpers vor freien Radikalen schützen sollen und deshalb mit seinen gesundheitsfördernden Eigenschaften im Blickpunkt der alternativen Heilmethoden steht.


Zusammengefasst
: OPC´s kommen natürlich in Weintrauben vor, sind aber auch hochdosiert als Nahrungsergänzungsmittel zu erwerben.

OPC Wirkung- Was bewirkt OPC Traubenkernextrakt?

OPC ist vor allem durch die antioxidative Wirkung, für die natürliche Gesundheitsförderung sehr interessant. Auch sind sie antibakteriell, antiviral und antikarzinogen und auch von entzündungshemmenden, antiallergischen und vasodilatatorischen Effekten wird berichtet.1

Auch beschreibt das klinische Forschungszentrum Scottsdale weitere gesundheitsfördernde Aspekte auf unseren Körper. Positive Effekte auf unsere Blutkörperchen, auf unseren Kapillaren und auf das Enzymsystem sind hier nur einige Beispiele. So sind OPC potentiell für die natürliche Behandlung vieler Erkrankungen einsetzbar und nützlich für die Gesundheit.OPC wird deshalb unter anderem beim Abnehmen eingesetzt und soll lebensverlängernd wirken. Diese Annahme bezieht sich vermutlich auf die 90er Jahre. Hier wurde beobachtet, dass in Frankreich das Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben in keinem anderen Land geringer ist.2 Vermutlich ist dies durch die erhöhte Aufnahme von Resveratrol und OPC begründet, denn diese stecken natürlich im Rotwein, welcher in Frankreich gerne konsumiert wird.


Zusammengefasst
: OPC hat eine Vielzahl gesundheitlicher Vorteile, welche potentiell vielseitig eingesetzt werden können.

10 Vorteile von Traubenkernextrakt auf wissenschaftlicher Basis 

Im Folgenden wollen wir ihnen nun die 10 interessantesten Vorteile von Traubenkernextrakt auf unsere Gesundheit vorstellen, welche auf der bisherigen Basis, wissenschaftlicher Untersuchungen beruhen:

1) Entzündungen können verringert werden 

OPC, z.B. als Nahrungsergänzungsmittel in Traubenkernextrakt wirkt antibakteriell und antiviral.1 So können Entzündungen verringert werden. Besonders bei Entzündungen in den Venen, wie bei einer Veneninsuffizienz kann dies gut helfen.3  Aber auch andere Entzündungen sind mit hochdosiertem OPC potentiell behandelbar.

2) Alzheimer kann verringert werden

Das National Center for Complementary and Integrative Health (NIH) weist auf erste Studien hin, welche sich mit den Auswirkungen von Traubenkernextrakt auf Alzheimer beschäftigen und unterstützt diese.3 Demnach steckt hier ein großes Potential. Auch eine Indische Studie von 2008 bestätigt die Wirksamkeit von Traubenkernextrakt bei der Behandlung von oxidativem Stress im Gehirn und einer damit hergehenden eventuell verminderten kognitiven Leistung.4 Also auch für ihr Gehirn, kann dieses natürliche Extrakt viele gesundheitliche Vorteile mitbringen.

3) Die Wundheilung wird gefördert

Traubenkernextrakt wird als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt um die Wundheilung zu fördern.3 Auch beeinflusst es mit den enthaltenen OPC, die Wundheilungsgeschwindigkeit. Wunden heilen schneller und besser, zu diesem Ergebnis kam eine Studie aus dem Jahr 2002.5 Zurückzuführen ist dies vermutlich auf den vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor, welcher durch das Traubenkernextrakt erhöht ist.6

4) Schwellungen und Ödeme können reduziert werden

Das National Center for Complementary and Integrative Health (NIH) bezieht sich auf mehrere Studien, welche festgestellt haben, dass Verbindungen im Traubenkernextrakt, Schwellungen und Ödeme reduzieren können. Auch hier liegt demnach ein großes Potential in der natürlichen Behandlung. In einer Studie, bei der Facelift Patienten mit OPC´s behandelt wurden konnte festgestellt werden, dass diese sich durchschnittlich 4,4 Tage schneller von dem Eingriff erholten, als die Gruppe ohne OPC´s. Dieses Ergebnis stützt die Annahme einer abschwellenden und Ödem reduzierenden Wirkung. 3 7

5) Gut für die Herzgesundheit

Tierstudien haben gezeigt, dass Traubenkernextrakt sich positiv auf unser Herz-Kreislaufsystem auswirkt.8 Nicht nur der Blutdruck kann gesenkt werden, auch auf die Blutkörperchen und unsere Gefäße hat Traubenkernextrakt positive Effekte.1 Besonders die große antioxidative Wirkung ist besonders bei Herz-Kreislauferkrankungen von großem Vorteil, da hier freie Radikale und oxidativer Stress, welche durch Antioxidantien bekämpft werden können, eine entscheidende Rolle spielen. Dies wurde in einer Studie veröffentlicht, welche die antioxidative Wirksamkeit, im Vergleich zu Vitamin C, E und β-Carotin untersucht hat. Traubenkernextrakt war in der Wirksamkeit überlegen.9

Die Untersuchungen und Recherchen von Prof. Jack Masquelier bestätigen OPC´s ebenfalls als wirksames Mittel zur Vorbeugung und Heilung von zahlreichen Gefäßerkrankungen.10

7) Vorbeugung von Haut-, Prostata-, Lungen- und Dickdarmkrebs

Erste Forschungszusammenfassungen unterstützen erste Studien, welche das Potential von Traubenkernextrakten, zur Vorbeugung verschiedener Krebsarten, erforscht haben.3  Auch die Schwere von Hautkrebs kann, laut einer Studie aus dem Jahr 2008, verringert werden. Auch präventiv kann es für unsere Haut schützend sein.11  

Weitere Wege um sich gegen Krebs präventiv zu schützen lesen sie in unserem großen Ratgeber zu Ernährung und Krebs!

8) Wirkt bei zu hohem Eisenwert (Hämochromatose)

Vorläufige Studien nennen Traubenkernextrakt als wirkungsvolles, natürliches Nahrungsergänzungsmittel bei hereditäre Hämochromatose, also dann, wenn der Eisengehalt im Körper erhöht ist. Das NIH unterstützt diese und unterstreicht hier das medizinische Potential, dieser Behandlungsart.3

9) Kann den Cholesterinspiegel senken 

Studien haben gezeigt, dass Traubenkernextrakt wünschenswerte Wirkungen auf den Cholesterinspiegel haben können. So können sie potentiell helfen, des Gesamtcholesterinspiegel zu senken. Für eine optimale Behandlung, sind noch weitere, groß angelegte Studien wünschenswert.8 12

10) Kann bei Diabetikern Typ 2 helfen

In einer Studie der Akademischen Abteilung für Diabetes und Endokrinologie in Portsmouth, England, wurden die Effekte von Traubenkernextrakt bei Menschen mit Diabetes wissenschaftlich untersucht. Die Ergebnisse zeigen hier, dass die Marker für Entzündung und Glykämie signifikant verbessert wurden.12

Auch Prof. Jack Masquelier betont den Einsatz bei Diabetes:

„Im Fall von Diabetikern beschränkt sich die Rolle von OPCs darauf, das Gefäßsystem zu unterstützen, um den Gefäßeffekten dieser Erkrankung zu widerstehen. Aufgrund ihrer Fähigkeit, das Gefäßsystem dynamisch zu unterstützen, wurden OPCs in Fällen von diabetischer Retinopathie gründlich und erfolgreich untersucht.“13

OPC Wirkung bewiesen?

Erfahrungsberichte und Überzeugte sind sich der Wirkung von hochdosiertem OPC Traubenkernextrakt sicher. Wissenschaftlich gesehen gibt es bisher erste Studien, jedoch noch nicht genügend Beweise, die eine positive Wirkung z.B. auf die Gefäßgesundheit zu belegen. Aus diesem Grund, dürfen OPC Produkte auch nicht mit Begriffen wie beispielsweise „lebensverlängernd“ beworben werden.

Weitere wissenschaftliche Studien zu den einzelnen Wirkungsbereichen wären dringend nötig und sinnvoll und das bisher festgestellte Potential besser wissenschaftlich zu belegen. Doch dies sollte sie nicht daran hindern, an den Extrakt zu glauben und Traubenkernextrakte auszuprobieren.

Auch wenn die Wirkung noch nicht wissenschaftlich belegt ist, gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte, die Hoffnung geben und Menschen vorstellen, welche voll und ganz überzeugt sind.


Zusammengefasst
: Hinweise auf eine starke gesundheitliche Wirkung sind da, diese konnten allerdings bisher noch nicht ausreichend wissenschaftlich bestätigt werden. Weitere Studien sind nützlich und sinnvoll.

OPC Erfahrungen- OPC Traubenkernextrakt Erfahrungsberichte und Befürworter

Einer der bekanntesten Befürworter des OPC Traubenkernextrakt ist „Robert Franz“ auch „OPC-Franz“ genannt, welcher selbst Kapseln einnimmt.  Auf dessen Website werden Erfahrungen detailliert vorgestellt und auch Produkte angeboten. Ein weiterer wichtiger Name, der mit OPC´s fest verbunden scheint, ist Dr. Jack Masquelier. Er beschäftigte sich bereits in den 50er Jahren mit OPC´s auf wissenschaftlicher Basis. Neben seinem Buch, findet man auf der Homepage zahlreiche weitere Informationen rund um OPC.

Auch einzelne Erfahrungsberichte von Menschen, die OPC Traubenkernextrakt nutzen sind zu finden. Wie bei allem, teilen sich auch hier die Meinungen. Viele OPC Erfahrungen und dessen Inhalte sind sehr positiv und es wird von einer deutlichen Wirkung in vielerlei Hinsicht berichtet. Andere Berichte sind eher kritisch und weisen auf die bisher zu wenig erforschte Grundlage hin. Machen sie sich hier bitte ihr eigenes Bild und vertrauen sie nicht auf Stimmen aus dem Internet. Jeder Mensch ist anders, hat individuelle Bedürfnisse und reagiert auch auf OPC´s anders. Bei Unsicherheiten sprechen sie bitte ihren Arzt auf eine mögliche Einnahme an, egal ob sie präventiv oder bei bestimmten Krankheiten helfen sollen. Sicherlich macht es auch Sinn, Blutwerte parallel zur Einnahme im Blick zu behalten, um zu sehen, ob sich Effekte, beispielsweise bei den Entzündungswerten zeigen. Schreiben sie uns gerne ihre Erfahrungen.


Zusammengefasst
: Überzeugte Befürworter sind zu finden. Lesen sie sich gerne in Erfahrungsberichte ein. Bekannte Befürworter sind Robert Franz und Jack Masquelier.

OPC Kaufen- OPC Kapseln

OPC-Produkte sind sowohl online als auch in Drogerien und Apotheken erhältlich. Meist sind sie in Kapselform erwerblich, seltener gibt es Präparate in Pulverform oder als Tablette. Kombipräparate, beispielsweise mit Vitamin C, sind genauso zu erwerben wie reine Traubenkernextraktprodukte. Achten sie beim Kauf auf gute Qualität, auf die Angabe „ohne Zusatzstoffe“ und lesen sie genau nach, dass ihr Produkt auch frei von Trennmitteln, Aromastoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen ist. In Onlineshops und Drogerien wie DM, sind qualitativ hochwertige und preislich angemessene Produkte zu finden. Schauen sie sich genau um, vergleichen sie die Preise und entscheiden sie sich für ihr Lieblingsprodukt, das zu ihren individuellen Bedürfnissen passt.


Zusammengefasst
: In Drogerien, online oder Apotheken erhältlich. Achten sie auf gute Qualität.

OPC Dosierung

Je nach Produkt gibt es unterschiedliche Dosierungsempfehlungen. Dies kommt so zustande, weil verschiedene Inhaltsstoffe und Dosierungen in den Kapseln enthalten sind. Meist sind zwischen 100 mg bis zu 500 mg OPC´s in den einzelnen Präparaten enthalten. Auf der Verpackung sind meist Dosierungsangaben zu finden. Welche Dosierung sie einnehmen sollte individuell entschieden werden, genaue Richtlinien gibt es nicht. Die Verbraucherzentrale empfiehlt sich genau an die Verzehrempfehlung auf den Produkten zu halten.2 Wir empfehlen mit einer geringen Dosis zu starten. Bei guter Verträglichkeit kann dann nach und nach die Dosis gesteigert werden.

Für eine gesunde, ausgewogene Ernährung bietet es sich zusätzlich an, auch auf Gemüse, Obst und Nüsse zurückzugreifen, in denen OPC und andere Antioxidantien vorkommen. Natürlich sind hier nicht die Mengen enthalten, welche in den Nahrungsergänzungsmitteln vorkommen, jedoch sind diese meist mit Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen verbunden, welche in ihrer täglichen Ernährung unbedingt vorkommen sollten und ihre Gesundheit unterstützen. Greifen sie deshalb öfter zu Mandeln, Pflaumen, Heidelbeeren, Cranberries, Erdbeeren, Weintrauben und anderen Obst- und Gemüsearten. Deren Inhalte sind besonders reich an Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen.


Zusammengefasst
: Beginnen sie mit einer niedrigeren Dosierung und steigern dann ggf.! Halten sie sich an die Dosierungsempfehlungen auf dem jeweiligen Produkt. 

OPC Traubenkernextrakt Herstellung- Traubenkernextrakt selbst herstellen?

Um die OPC´s zu gewinnen, werden die wertvollen Inhaltsstoffe herauszogen. Meist wird der Extrakt bei niedrigen Temperaturen, mit Wasser und Alkohol, aus den Kernen der Trauben extrahiert. So erhält man einen besonders hohen Gehalt an den wichtigen Stoffen der Kerne.

Manch einer versucht auch OPC Traubenkernextrakt selbst herzustellen, auch Anleitungen und Videos sind im Internet zu finden. Wir raten davon ab. Sie benötigen zu viel Traubenkerne und die Qualität sollte stimmen. Selber Traubenkernextrakt herzustellen steht in keinem Verhältnis zum großen Aufwand.


Zusammengefasst
: Wir empfehlen keine eigene Herstellung. Der Aufwand steht in einem zu geringen Verhältnis zum Ergebnis.

Gefahren OPC- Nebenwirkungen

OPC aus Traubenkernextrakten gilt als gut verträglich. Es wurde bereits an Menschen über mehreren Wochen getestet.3 Halten sie Dosierungempfehlungen unbedingt ein. Isolierte Stoffe können sehr unterschiedlich auf den einzelnen Körper wirken. Lesen sie auch unbedingt die Warnhinweise auf der Verpackung oder Beilage. Manche Produkte raten bei Schwangerschaft, Stillzeit und Medikamenteneinnahme vom Verzehr ab. Sind sie sich unsicher, ob sie OPC oder Traubenkernextrakt einnehmen können? Sprechen sie gerne den Arzt ihres Vertrauens darauf an!


Zusammengefasst
:Traubenkernextrakt ist in der Regel gut verträglich. Eine Einnahme jedoch dennoch mit ihrem Arzt absprechen. Halten sie angegebene Dosierungen ein.

Die Ketogene Diät- Eine gesunde Ernährungsweise für jeden?

Schnelle Fakten zur ketogenen Diät

  • Die ketogene Ernährung ist extrem Kohlenhydratarm- nur ca. 4 % Kohlenhydrate sind erlaubt. Gesunde Fette dagegen sollen zahlreich verzehrt werden.
  • Durch die extreme Umstellung soll im Körper der Zustand der Ketose erreicht werden,dieser Stoffwechselzustand ist das Ziel der ketogenen Ernährung.
  • Die Gründe für eine solche Ernährung gehen vom Abnehmwunsch, über Diabetes, Parkinson, Alzheimer, bis zur potentiellen Behandlungsergänzung bei Krebs oder Tumoren.
  • Ketogene Ernährung kann lecker sein- freuen sie sich auf unsere Rezepte!

Wer sich für gesunde Ernährung interessiert, der kommt an der ketogenen Ernährung gerade nicht vorbei! Doch was steckt hinter dem Begriff „ketogen“? Kann jeder diese Diät durchführen? Wann wird sie empfohlen und was steckt an wissenschaftlichen Erkenntnissen dahinter?

Wir wollen Licht ins Dunkle bringen, sie über die wichtigsten Fakten aufklären und einen Einblick in die Keto-Ernährung geben.

Was ist eine ketogene Diät?

Aktuell liegt ketogene Ernährung nicht nur beim Abnehmwunsch voll im Trend! Doch hinter diesem Begriff steckt viel mehr, als sich nur kohlenhydratarm zu ernähren. In der klassischen Variante der ketogenen Diät nimmt man höchstens 4 % Kohlenhydrate, also etwa 20 Gramm pro Tag, zu sich.

Bei einer normalen Ernährung werden 50 % Kohlenhydrate empfohlen. Nudeln, Brot, Reis und Kartoffeln sind also nicht auf dem Speiseplan vorgesehen, dafür fetter Fisch, gesunde Öle, Nüsse, Gemüse. Hauptbestandteil der Ernährung, sind bei der ketogenen Diät, die gesunden Fette, 90% Anteil nehmen sie ein. Des Weiteren sind 8-10 % Eiweiß vorgesehen.

Was kennzeichnet die ketogene Ernährung?

Ziel einer ketogenen Ernährung ist es, langanhaltend auf zuckerhaltige, kohlenhydratreiche Lebensmittel zu verzichten und stattdessen gesund fettreich zu essen. Es sollten nicht mehr als 50g Kohlenhydrate täglich aufgenommen werden.

Wer sich an die Vorgaben hält, kann seinen Stoffwechsel verändern und in die „Ketose“ bringen. Von diesem Stoffwechselzustand stammt auch der Name „ketogene Diät oder Ernährung“ ab.

Stoffwechselzustand Ketose

Beim Stoffwechselzustand „Ketose“ stellt sich der Energiestoffwechsel im Körper um. Die Kohlenhydrate werden maximal reduziert. Unser Körper, vor allem das Gehirn benötigt jedoch viel Energie, um gut zu funktionieren. Um alle Zellen weiterhin gut zu versorgen muss der Körper sich umstellen.

Die Leber spaltet nun Fette in Ketonkörper auf. Diese werden dann als Energielieferanten zu Gehirn, Muskeln und Organen geleitet. Der Stoffwechsel befindet sich im Zustand der „Ketose“. Bis zu 80% des Zuckerbedarfs, des Gehirns, kann so gedeckt werden. Die restlichen Prozent, wandelt der Körper aus aufgenommenem Eiweiß um.

Wie schnell kommt unser Körper zur Stoffwechselumstellung durch ketogene Ernährung?

Nach wenigen Tagen beginnt unser Körper, die Zellen mit Ketonkörpern zu versorgen, dann sind die körpereigenen Glykogenspeicher in der Leber und in den Muskeln aufgebraucht. Die Stoffwechselumstellung ist im vollen Gange und im Urin oder im Blut kann die Ketonkörperkonzentration gemessen werden. Hierfür gibt es Urintests, welche beispielsweise in der Apotheke erhältlich sind.

Damit es wirklich zu dieser Stoffwechselumstellung und zu dem ketogenen Effekt kommt, müssen Kohlenhydrate, sehr konsequent durch gesunde Fette ersetzt werden. Das ist schwierig und setzt viel Wissen in der Lebensmittelkunde und fachliche Begleitung voraus. In vielen Produkten ist versteckter Zucker enthalten, was die gewollten Prozesse zunichtemacht.

Abgrenzung ketogene Diät- Kohlenhydrat arme Diät (Low-Carb)

Low-Carb-Diäten beziehen sich auf eine eiweißreiche, kohlenhydratarme Kost, bei der zwar Fette gegessen werden sollten, jedoch nicht im Übermaß. Der Körper bildet hier also keine Ketone. Meist wird hier eine Kohlenhydratanteil von 120 g pro Tag empfohlen. Er liegt also deutlich über der Menge, welche bei einer ketogenen Ernährung als Richtwert angegeben wird.

Die ketogene Diät, ist also weit mehr fettreicher und konsequenter in der Durchführung. Aus diesem Grund sollte und kann die ketogene Diät auch nicht einfach Zuhause durchgeführt werden. Eine fachliche Begleitung ist hier notwendig und äußerst sinnvoll, um den Körper in die Ketose zu bringen.

Gründe für eine Keto-Diät

Keto-Ernährung für Jedermann?

Die ketogene Ernährungsweise ist hoch komplex und sollte nicht aus Lust und Laune, oder mit dem Ziel ein bisschen abzunehmen, angewendet werden. Es gibt medizinische Gründe, wann eine ketogene Diät angewendet werden sollte. So wird die ketogene Diät seit über 90 Jahren zur symptomatischen Behandlung von Epilepsie eingesetzt.1

 Sprechen sie ihren Arzt darauf an, wenn sie mit dem Gedanken spielen, die ketogene Ernährung für sich und ihren Körper anzuwenden.

Ketogene Diät zum Abnehmen

Bei hohem Übergewicht empfehlen einige Experten die ketogene Diät. Den Köper an Fett als Energielieferant zu gewöhnen, steht hier im Interesse.2

Auch auf die Hormone und Nährstoffe, welche unseren Hunger beeinflussen, soll die Keto-Diät Auswirkungen haben. Eine Studie aus 2013 zeigte auf, dass bei einer ketogenen Ernährung, Hormone und Nährstoffe den Appetit beeinflussen können, was zur Gewichtreduktion führen kann.3

Eine Studie an übergewichtigen Männern aus England, bestätigt diese Ergebnisse. Auch hier war der Hunger geringer. Jedoch wird hier die Kurzfristigkeit des Effekts betont.4

Wenden sie sich beim starken Abnehmwunsch auch hier an Experten und Fachleute in anerkannten Kliniken, Reha-Einrichtungen oder an ihren Hausarzt. Eine professionelle Begleitung und Anleitung sind unverzichtbar. So kann ketogene Ernährung eine potentielle Möglichkeit sein, vor allem kurzfristig Gewicht zu reduzieren.

Ketogene Diät bei Krebs

Krebszellen verbrauchen mehr Zucker als gesunde Zellen, nähren sich also auch davon. Deshalb empfehlen Experten, oft eine ketogene Diät bei Krebs. Wissenschaftliche Belege, dass die Krebszellen dann am Wachstum gehindert werden, wenn sie keinen Zucker mehr erhalten, gibt es jedoch nicht.5

Komplett auf Zucker zu verzichten ist schwierig, denn in vielen Produkten ist versteckter Zucker zu finden.Dennoch empfiehlt Nicole Erikson, vom Krebszentrum der Uni München, eine gute Ernährung bei Krebs. Körperliche Kraft und ein stabiles Gewicht sind wichtig. Durch einen guten Ernährungszustand, steigt auch die Prognose, den Krebs gut zu bekämpfen. Die Diätassistentin rät sogar von einer ketogenen Ernährung bei Krebs ab. Sie warnt davor, dass Tumorzellen sehr anpassungsfähig seien und sich auch von Eiweiß oder Fett ernähren könnten.5

Andere Quellen betonen, dass ein Krebspatient viel mehr Fett benötigt als ein gesunder. Auch sollen Ketonkörper antientzündlich wirken.2 Potentieller Nutzen ist bei den Ketogenen also vorhanden, sicher belegt sind sie bisher jedoch nicht.

Die Aussagen zu Krebs und ketogener Ernährung sind also sehr zwiespältig. Wenn sie in dieser Situation sind, sollten sie sich Experten ins Boot holen, welche sie umfassend beraten und auf ihre Situation einen abgestimmten Ernährungsplan gestalten. Auch wäre eine verbesserte Forschungslage in diesem Bereich sehr sinnvoll.

Ketogene Diät bei Gehirntumoren

In Bezug auf Gehirntumore, könnte eine ketogene Ernährung helfen, das Wachstum zu vermindern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, welche an Mäusen mit Gehirntumorzellen, die Auswirkungen einer ketogenen Ernährung, untersucht hat. Begründet wird dieses Ergebnis dadurch, dass Gehirntumorzellen keine metabolische Flexibilität aufweisen. Im Gegensatz zu normalen Gehirnzellen, welche ihre Energie auch durch Ketonkörper gewinnen können, seien Tumorzellen im Gehirn dazu nicht in der Lage.

Ihnen fehle bei ketogene Ernährung die Glukose, welche für den Wachstum und das Überleben wichtig sind.6 Weitere Studien, auch auf den Menschen bezogen, wären hier wichtig und wünschenswert.

Ketogene Diät bei Diabetes

Eine Studie aus Durham (USA), verglich 2008 die Auswirkungen einer ketogenen, kohlenhydratarmen Diät, im Vergleich zu einer Diät, mit niedrigem glykämischen Index, auf die Blutzuckerkontrolle bei Diabetes Typ 2.7 Bei der ketogenen Diät konnte eine stärkere Verbesserung der Blutzuckerkontrolle festgestellt werden.

Diese Ernährungsart wird für Diabetiker mit Typ 2, zur Verbesserung und Umkehrung der Krankheit empfohlen. Eine Andere Studie bestätigt diese Annahmen und konnte darüber hinaus eine verbesserte Insulinsensivität feststellen.8 Diabetiker sind also potentielle, geeignete Probanden für eine Keto-Ernährung.

Ketogene Diät bei neurodegenerativen Erkrankungen-Epilepsie- Alzheimer- Parkinson

Bei kindlicher Epilepsie kann eine extreme Diät, wie die ketogene Ernährung helfen, die Anzahl von Anfällen zu verhindern.5 Falls Medikamente nicht anschlagen, kann eine solche Umstellung wichtig sein, um zu überleben.

Eine wissenschaftliche Untersuchung von 2001, untersuchte die Auswirkungen einer ketogenen Diät, auf schwer kontrollierbare Anfälle. Hier wurde dokumentiert, dass die ketogene Diät unter bestimmten Umständen ebenfalls nützlich sein kann. Dabei bezieht sich die Wirksamkeit auf 3-6 Jahre nach Behandlungsbeginn. Durch die Diät konnten Medikamente abgesetzt oder verringert werden.9

In einem Manuskript von Epilepsieforschern aus Kalifornien, wird die ketogene Diät ebenfalls, als wirksames Therapeutikum vorgestellt. Dabei habe es Potential bei verschiedenen neurodegenerativen Erkrankungen, zu denen auch Alzheimer und Parkinson gehört.1

Ernährungsplan für eine gesunde ketogene Diät

„low carb“ Frühstück bis zum fettreichen Abendessen- was ist erlaubt was nicht?

Es ist sehr schwer alle Lebensmittel genau zu durchschauen und zu wissen, ob sie mehr oder wenig Kohlenhydrate enthalten. Anbei wollen wir ihnen einen Einblick geben, was in der Keto- Diät erlaubt ist und was nicht:

NahrungsmittelgruppeErlaubtNicht erlaubt
ObstBeeren in Maßen, Kokosnusssollten nur in sehr geringem Maße bzw. kaum verzehrt werden
GemüseWasserhaltige, kohlenhydratarme Sorten:
Brokkoli, Zucchini, Spinat, Blattgemüse, Gurken, Tomaten, Pilze…
Kohlenhydratreiche Sorten:
Möhren, Pastinaken, Rüben
Milch und MilchprodukteLaktosefreie Käsesorten Milch, ist durch ihren Zuckeranteil nicht erlaubt
EierFester Bestandteil in der Keto-Ernährung-
Fette, ÖleGesunde Fette- ungesättigte Fettsäuren: Kokosöl, Olivenöl, Avocado, Butter…Gesättigte Fettsäuren: Margarine, Pflanzenöle unter starker Bearbeitung…
Hülsenfrüchte-Aller Art: Bohnen, Linsen, Erbsen, Kichererbsen…
Getreideprodukte-Keine erlaubt, da viel Kohlenhydrate enthalten sind
Süßigkeiten-Nicht erlaubt, durch hohen Zuckergehalt
Nüsse und SamenAls fettreicher Snack: am besten Mandeln, Paranüsse, Pekannüsse…Kohlenhydratreiche Nüsse meiden: Erdnüsse, Walnüsse
Fisch und FleischFettreicher Fisch ist optimal z.B. Lachs, Thunfisch, Sardelle
Fleisch, z.B. Geflügel
Achtung! In vielen Würsten ist Zucker versteckt!
GetränkeWasserFruchtsäfte, Alkohol, süße Getränke, Smoothies

Vermeiden sollte man darüber hinaus auch Diätnahrungsmittel welche als zuckerfrei angepriesen werden. Meist sind diese stark verändert und enthalten Inhaltsstoffe, welche den Ketonspiegel beeinflussen können.

Generell gilt es auch auf Fertigprodukte und stark bearbeitete Lebensmittel zu verzichten, stattdessen besser auf ursprüngliche Nahrungsmittel in guter Qualität zurückgreifen.

Ernährungspyramiden im Vergleich

Die Ernährungspyramide ist den meisten Menschen ein Begriff. Hier wird bildlich dargestellt, was man viel verzehren sollte und was weniger. Sie bietet Anhaltspunkte um sein eigenes Ess- und Trinkverhalten zu überprüfen. Ein Kästchen steht für eine Portionsgröße (Eine Hand voll). Die Ernährungspyramiden einer normalen, gesunden Ernährung und der ketogenen Ernährung unterscheiden sich stark. Hier haben wir für sie den direkten Vergleich:

Orientiert haben wir uns hier an der offiziellen Ernährungspyramide des Bundeszentrums für Ernährung.10

Für eine gesunde ausgewogene Ernährung sollten sie Dinge an der spitze der Pyramide stehen, nur selten und in geringen Mengen verzehren. Dazu gehören Fette (vor allem gesättigte Fettsäuren) und Süßigkeiten mit viel Fett und Zucker.

Fleisch, Milchprodukte, Eier und Fisch sollten gelegentlich auf ihrem Teller landen. Achten sie darauf mindestens 1 mal wöchentlich Fisch in ihre Mahlzeiten einzubauen.

Obst und Gemüse ist ein fester Bestandteil einer gesunden Ernährung. 5 Portionen Gemüse und Obst sind wichtig! Achten sie auf eine saisonale und regionale Mischung und verzehren sie mehr Gemüse als Obst, denn auch in Obst ist Zucker enthalten.

Trinken sie ausreichend!  Mindestens 1,5 Liter pro Tag sind gesund.

Bei einer ketogenen Ernährung ist im Vergleich der Anteil an Kohlenhydraten sehr gering. Bei einer normalen ausgewogenen Ernährung werden bis zu 50 % Kohlenhydrate empfohlen. Bei der Keto-Ernährung sind es höchstens 4 %. Deshalb sind hier Getreideprodukte, Süßes und Milch, an der Pyramidenspitze.

Die Ernährung zielt hier vermehrt auf gesunde Fette ab. Avocadoöl, Lachs, Nüsse und Kokosöl sind gute Quellen.

Eier sind ebenfalls erlaubt, sowie laktosefreier Käse.

5 Portionen Obst und Gemüse sind ebenfalls in der Keto-Ernährung vorgesehen, aber Achtung! Hauptnahrungsmittel sind hier kohlenhydratarme Gemüsesorten. Im Bereich Obst sind ab und an eine Portion Beeren erlaubt.

Auch hier gilt, nehmen sie mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit zu sich!

Hier eine Übersicht, was sie bei der ketogenen Ernährung meiden sollten.

Verzichten sie möglichst auf alle Arten von Kohlenhydraten. Diese sind neben Süßigkeiten, Getreideprodukten, Kartoffeln und Reis, auch in Milchprodukten enthalten. Hier also auf Laktosefreiheit achten oder auf Ersatzprodukte wie Mandelmilch zurückgreifen.

Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen enthalten ebenfalls viele Kohlenhydrate.

Vermeiden sie unbedingt Diätprodukte, hier sind meist Kohlenhydrate versteckt.

Ketogene Diät- Die besten Rezepte und beispielhafter Tagesplan

Low-Carb Frühstück

Ketobrötchen-  mit Schinken und Gurke

Hier gehts zum Rezept

Mittagessen

Zucchininudeln mit Hackfleisch-Tomaten Soße

Hier gehts zum Rezept

Abendessen

Mit Ei gefüllte Avocadohälften- dazu Räucherlachs

Hier gehts zum Rezept

Snack für Zwischendurch

Eine Hand voll Paranüsse

Nebenwirkungen und Risiken einer ketogenen Diät

Achtung! So eine Stoffwechselumstellung und eine so drastische Diät oder Ernährungsumstellung, bringt auch mögliche Gefahren mit sich! Der Körper gerät in eine Notsituation. Der Körper kann Übersäuern und es sammeln sich Giftstoffe an. Der Kohlenhydratmangel im Körper kann sich durch folgende Symptome ausdrücken:

  • Mundgeruch mit Aceton-Geruch (durch Giftstoffe, welche abgeatmet werden)
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Verstopfung
  • Übelkeit
  • Müdigkeit
  • Erhöhter Cholesterinspiegel
  • Mögliche Unterversorgung

Auch besteht die Gefahr von Nierenschäden und Nierensteinen. Die Nieren sind stärker als sonst belastet. Menschen mit Nierenproblemen, sollten sich deshalb nicht ketogen ernähren.

Auch bei gesunden Erwachsenen gilt:

Sprechen sie solch eine Ernährungsumstellung oder Diät, bitte vorab immer mit ihrem Hausarzt ab. Lassen sie ihr Blutbild bestimmen und am besten regelmäßig ärztlich begleiten.

Erfahrungen ketogene Ernährung

Verschiedene Erfahrungsberichte, bringen verschiedene Wahrnehmungen mit sich. Auf jede Situation, jeden Körper und jeden Menschen, kann man die Erfahrungsberichte Anderer nicht anwenden. Einige berichten von einer tollen Gewichtsreduktion, bei anderen überwiegen die Nebenwirkungen in Form von Übelkeit und Verdauungsbeschwerden.

Bei vielen Menschen verschwinden diese Symptome nach gewisser Zeit wieder, andere empfehlen die Diät deshalb nicht weiter. Ob ihnen diese Art der extremen Ernährungsumstellung etwas bringt und sinnvoll sein kann, sollten sie gemeinsam mit ihrem Arzt, bezogen auf ihre individuelle Situation entscheiden.

Fazit

Als kleine Ernährungsumstellung, mit der man etwas abnehmen kann, lässt sich die Ketogene- Diät keinesfalls beschreiben, es ist sehr aufwendig, diese selbst durchzuführen. Sie fordert viel Wissen, Konsequenz, Durchhaltevermögen und ärztliche Begleitung. In der Keto- Ernährungsumstellung liegt viel Potential verborgen, besonders was bestimmte Krankheiten betrifft. In solchen Sondersituationen, kann eine ketogene Ernährung durchaus sinnvoll und nützlich sein.

Für den Alltag Zuhause, ohne ärztliche Betreuung ist sie nicht empfehlenswert. Wenn sie sich dafür entscheiden, die Ernährung auf ketogen umzustellen, ist ein Arztbesuch unverzichtbar. Eine ausführliche Anamnese und Betrachtung ihrer individuellen Gesamtsituation sollten erfolgen. So kann dieser Trend nicht nur ein Versuch sein, sondern ihnen und ihrem Körper, nützliche und gesunde Vorteile bringen.

Zusatzstoff E621 Mononatriumglutamat

Schnelle Fakten zu E621 

  • Industrielle Lebensmittelhersteller vermarkten und nutzen Mononatriumglutamat als Geschmacksverstärker,
  • E621 wird aus einem industriellen Fermentationsprozess hergestellt
  • der Zusatzstoff Mononatriumglutamat wird in der asiatischen Küche hauptsächlich verwendet
  • Man findet E621 in Tiefkühlkost, Gewürzmischungen, Dosen- und Salatdressings,Trockensuppen, sowie Fleisch- oder Fischprodukten
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele unterschiedliche Meinungen gibt es zum E621 (Mononatriumglutamat) Geschmacksverstärker. Sie erfahren bei uns ob und was für Gefahren E 621 haben könnte und seinen genauen Einsatz sowie eventuelle Gesundheitsgefahren. Denn dem E621 werden gefährliche Nebenwirkungen nachgesagt.

Was ist E621 Mononatriumglutamat?

MSG ist die Abkürzung für Mononatriumglutamat, ein Lebensmittelzusatzstoff mit der E-Nummer E621 – der zur Geschmacksverbesserung verwendet wird.
Mononatriumglutamat (E621) ist somit ein künstlicher Geschmacksverstärker, der meistens in Fertigprodukten auftaucht.

Der Geschmacksverstärker e621 gilt als einer der Umstrittensten Zusatzstoffe. Dieser ist jedoch von der Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ein zu gelasseneren Glutamat Geschmacksverstärker. Mononatriumglutamat ist eines von mehreren Salzen der L-Glutaminsäure, dass am häufigsten in der Lebensmittelindustrie vorkommt.

E 621 ein Glutamat, also ein Salz der Glutaminsäure, dass an sich geschmacklos ist, jedoch andere Lebensmittel-Geschmäcker intensiveren und verbessern kann.

Schon im Jahre 1960 wurde behauptet, dass Glutamat haltige Soßen, immunologische Reaktionen bewirken könnten.
Glutamat steht zwischen dem Nutzen für den Verbraucher, der Notwendigkeit für den Lebensmittelhandel und der Lebensmittelhersteller.

Dadurch erhalten abseits der üblichen vier Geschmacksrichtungen süß, salzig, sauer und bitter die Produkte, ein appetitverstärkenden Geschmack. Man kann ihn somit auch als fünften Geschmack – „Umami“ bezeichnen, der unerwünschte Säure oder bittere Geschmackskomponenten unterdrückt.
1

Die Geschmacksqualität wird als herzhaft-intensiv und fleischig beschrieben. Daher gehört er weltweit, zu den meist verwendeten Geschmacksverstärker.
Sehr oft werden Symptome wie Kopfschmerzen oder Asthma mit zu hohem Verzehr von E621 in Verbindung gebracht.

Mögen Sie asiatisches Essen, dann werden Sie das Glutamat E621 gegessen haben, denn damit werden die Speisen geschmacklich verstärkt. Aber auch bei industriell hergestellten Produkten werden Sie eine erhöhte Dosis E621 sowie viel Salz und Zucker entdecken.

Die Form kann man als kleiner weißer Kristallzucker bezeichnen. Mononatriumglutamat wird erzeugt durch die chemische Reaktion von Natriumhydroxid (E 524) oder Glutaminsäure und Natriumcarbonat (E 500)

E621 Glutamat und abnehmen

Eine Studie zeigte auf, dass das Mononatriumglutamat, wenn es in Suppen gegessen wird, bei Personen und den darauffolgenden Mahlzeiten weniger Hunger auslöste. 2 3 4

Wenn Sie nun denken, das hört sich doch gut an, hat eine andere Studie noch nicht gelesen. Diese sagt aus, dass Mononatriumglutamat die Kalorienaufnahme erhöht und nicht senkt.

Heilkraft-der-Natur rät, verlassen Sie sich daher am besten nicht auf den Zusatzstoff E621 und dessen angeblichen Sättigungseffekt.

Wie wird E621 sonst noch genannt?

Da immer mehr Menschen auf Verpackungen schauen und Lebensmittel mit E621 Glutamat meiden, haben die Hersteller den Namen teilweise sehr gut verschleiert, indem es bei den Inhaltsstoffen unter anderem Namen aufgenommen wird.

Wussten Sie, dass Hersteller derzeit nicht verpflichtet sind, die Inhaltsstoffe mit E-Nummern aufzuführen?

Ein Hersteller muss somit nicht den gängigen bekannten Name „E621“ auf der Verpackung verwenden, sondern kann einen anderen Namen auflisten.

Bei der Deklaration von Zucker, sind die Hersteller noch kreativer, mit über 65 unterschiedlichen Namen führt Zucker die Bestenliste an.

E621 Decknamen Liste:

  • Aroma
  • Fermentierter Weizen
  • Ve-Tsin
  • Vetsin
  • Natriumglutamat
  • Mononatrium L-Glutamat
  • Monohydrat glutamic acid
  • Monosodium glutamate (MSG)
  • Würze
  • Hefeextrakt (diesen Namen sollte man sich merken, denn er taucht sehr häufig auf)
  • Monosodium L-glutamate
  • L-glutamic acid
  • Sodium salt (1:1)
  • Sodium glutamate
  • Zugesetzte Hefe

Aktuell darf man in der EU, bei einem Produkt, bis zu zehn Gramm pro Kilogramm Mononatriumglutamat zusetzen. Auf den Verpackungen findet man dann meistens den Hinweis „Geschmacksverstärker“.

Heilkraft-der-Natur empfiehlt: Möglichst keine Fertiggerichte kaufen und wenn, dann Bio-Ware. Denn hier ist Mononatriumglutamat verboten.

Weitere Lebensmittelzusatzstoffe / Geschmacksverstärker, die man in den Listen der Inhaltsstoffe häufig antrifft:

  • Adipinsäure (E 355)
  • Natriumadipat (E 356)
  • Kaliumadipat (E 357)
  • Aspartam (E 951)
  • Neotam (E 961)
  • Bernsteinsäure (E 363)
  • Chloride
  • Kaliumchlorid (E 508)
  • Calciumchlorid (E 509)
  • Magnesiumchlorid (E 511)
  • Glutaminsäure (E 620)
  • Mononatriumglutamat (E 621)
  • Monokaliumglutamat (E 622)
  • Calciumdiglutamat (E 623)
  • Monoammoniumglutamat (E 624)
  • Magnesiumdiglutamat (E 625)
  • Glycin (E 640)
  • Guanylsäure (E 626)
  • Dinatriumguanylat (E 627)
  • Dikaliumguanylat (E 628)
  • Calciumguanylat (E 629)
  • Inosinsäure (E 630)
  • Dinatriuminosinat (E 631)
  • Dikaliuminosinat (E 632)
  • Dicalciuminosinat (E 633)
  • Lactate
  • Natriumlactat (E 325)
  • Kaliumlactat (E 326)
  • Calciumlactat (E 327)
  • Maltol (E 636)
  • Ethylmaltol (E 637)
  • Ribonucleotide
  • Calcium-5′-ribonucleotid (E 634)
  • Dinatrium-5′-ribonucleotid (E 635)
  • Thaumatin (E 957)

Diese Geschmacksverstärker sind nicht alle gesundheitsschädlich. Besonders umstritten ist jedoch die Rolle von Glutamat bei der Entstehung des Übergewichts und den damit oft einhergehenden Erkrankungen wie Diabetes.

5

Wo ist E621 überall enthalten?

E621 Mononatriumglutamat ist in vielen Hunderten oder sogar tausenden Lebensmitteln enthalten, wir haben ihnen hier die gängigsten und bekanntesten Lebensmittel mit E621 aufgelistet.

Künstliches Mononatriumglutamat kommt häufig in diesen Lebensmitteln vor:

  • Chips
  • Fertigsuppen
  • Instant-Suppen
  • Wurst
  • Thai & indonesisches Essen
  • verarbeitete Fleischprodukte
  • Frittierte Snacks
  • Fertigmahlzeiten
  • Instant-Nudeln
  • Soßen
  • Dosen-/Trockennahrung
  • Gewürzmischungen
  • Dressings
  • Asiatische Gewürzmischungen
  • Krabben-Chips
  • Vegetarischer Fleischersatz, je nach Produkt
  • Maggi / Brühwürfel
  • Fertiggerichte (Pizza, Tiefkühlprodukte, Dosenprodukte)
  • Fertig-Saucen (z.B. Salatsauce)
  • Reiswaffeln
  • Kräutermischungen

Glutamate finden sich in natürlicher Form in allen Proteinverbindungen und somit in vielen Lebensmitteln, wie diese Liste zeigen wird:

  • Geflügel
  • Eier
  • Tomaten
  • Käse
  • Hülsenfrüchten

Diese Nahrungsmittel können vom Körper schneller abgebaut werden. Es gibt noch weitere Salze der Glutaminsäure, die ebenfalls als Geschmacksverstärker zugelassen sind (E621-625).

Ist E621 Glutamat gefährlich?

Eine Studie zeigt auf, dass mit einer sehr hohen Dosis an MSG der Blutspiegel um knapp 55% erhöht wurde und somit eine erhöhte Glutamat Aktivität in Ihrem Gehirn Schaden anrichten kann. 6

Falls MSG in sehr hoher Dosis konsumiert wird, kann es den Blutdruck erheblich ansteigen lassen. 7 .

Der Verzehr von E621-reicher Nahrung ,auch hier wieder gilt in großen Mengen, kann Übelkeit Symptome 8 .

Auch Depressionen werden mit MSG in Verbindung gebracht. Die sogenannten Serotonin  werden blockiert und Depressionen können ausgelöst werden
Diese Studie wurde jedoch nicht an Menschen, sondern an Ratten durchgeführt
9 .

Unterschied von Natriumglutamat und Hefeextrakt

Hefeextrakt besteht auch zu 5% aus Glutamat. Jedoch darf man nicht Natriumglutamat und Hefeextrakt direkt vergleichen. Hefeextrakt wird nicht industriell hergestellt und erhält somit

  • Mineralstoffe ,
  • Salz ,
  • Aminos
  • und Vitamine.

Deshalb findet man bei den Inhaltsstoffen nicht immer Hefeextrakt als Hinweis, obwohl dieser enthalten sein kann, da das Glutamt auf natürlicher Art enthalten ist.

Innerhalb der EU ist E 621 ein geprüfter und zugelassener Zusatzstoff.

Was ist das China-Restaurant-Syndrom?

Darunter versteht man eine Glutamat-Unverträglichkeit. Bekannt wurde dies durch einen Arzt, der immer die gleichen Symptome nach dem Essen in einem China-Restauarant bekam, er gab den Namen „China-Restaurant-Syndrom“. 10

Dabei handelt es sich um eine kurzzeitige Symptomatik, die nach einer zu hohen Dosis an Glutamat bei einigen Personen auftreten kann. In der Regel tritt dies nach ca. 10-15 Minuten, nach dem Verzehr auf. Beschwerden von Glutamat-Unverträglichkeit können sein:

  • Mundtrockenheit
  • Kribbeln oder Taubheitsgefühl in der Mundhöhle
  • Juckreiz im Hals, geröteten Hautpartien (z. B. Wangen) mit Hitzeempfindung,
  • Herzklopfen,
  • (Schläfen)-Kopfschmerzen,
  • Gesichtsmuskelstarre,
  • Nackensteifheit,
  • Gliederschmerzen und Übelkeit.
  • ein gehetztes Gefühl
  • Bluthochdruck
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • aufgeblasenes Gefühl
  • Sodbrennen
  • Schmerzen in der Brust 11
  • Schwindelgefühl
  • Ohnmacht
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Übelkeit

Eine ärztliche Behandlung sollten Sie in Anspruch nehmen, wenn die oben genannten Symptome auftreten.

Wirkung von Mononatriumglutamat auf die Gesundheit

Es gibt viele Studien die aufzeigen, dass Mononatriumglutamat den Appetit steigert. Nicht nur bei den beliebten Chips kennt man das Gefühl, immer mehr essen zu wollen, bis die ganze Packung aufgegessen ist. Der E621 Zusatzstoff wird auch in Futtermittel gemischt, so haben die Tiere mehr Hunger und legen schnell an Gewicht zu.

Dr. Professor Michael Hermanussen berichtete, dass bei einem Tierversuch Glutamat bis ins Gehirn vordingen konnte. Dadurch bekamen die Neugeborenen Tiere, diverse gesundheitliche Schäden. Andere Studien inkl. der Zeitung „Ernährung im Fokus“ verweisen darauf, dass Glutamat nicht für Parkinson , Alzheimer oder Multiple Sklerose verantwortlich sein soll.

In Babynahrung und in Bio-Lebensmitteln ist Mononatriumglutamat verboten worden. Auch die Verbraucherzentralen raten von einem häufigen Verzehr ab.

Ein weiteres Beispiel zeigt, wie unterschiedlich Studien ausfallen können. Entscheiden Sie für sich selbst ob man eine gesunde Ernährung bevorzugt.

FDA ist eine Gesundheitsbehörde aus den USA, deren Experten stellten fest, dass ein sehr geringer Teil der Menschen auf dem Verzehr von Natriumglutamat mit den oben genannten Symptomen reagiert. Laut der Experten, sind diese jedoch nicht gefährlich. Meistens treten diese Symptome auf , wenn Sie auf nüchterne Magen zwischen 3-5 Gramm Mononatriumglutamat essen würden.

Italienische, englische sowie amerikanische Autoren deren Untersuchungen ausgewertet werden, konnten hier wiederum kein Nachweis einer China-Restaurant-Erkrankung bestätigen.

Was sind E-Nummern?

Die Europäischen Union für Lebensmittelsicherheit(EFSA) überprüft in größeren Abständen, Substanzen die für den Menschen unschädlich sind, diese erhalten dann eine E-Nummer und sind in der EU offiziell deklariert als unschädlich für den Menschen. Dazu gehören Konservierungsmittel, Farbstoffe oder auch Geschmacksverstärker.

Durch diese Substanzen werden die Nahrungsmittel leckerer, sehen besser aus, sind länger haltbar und können dadurch besser verkauft werden.
Nicht alle E-Nummern wie die E621, werden so häufig und intensiv von Wissenschaftler und Professoren diskutiert.

  • Hier gibt es z.B. E300(Ascorbinsäure), dass man auch unter dem Namen Vitamin C kennt oder Kurkuma als Extrakt E100.

Durch die Bio- & gentechnische Unterstützung von Bakterien und Mikroorganismen (Corynebacterium glutamicus), wird Glutamat hergestellt. Diese Zusatzstoffe sind nicht zu Kennzeichnung deklariert, Voraussetzung die Zusatzstoffe wurden aufgereinigt.

Wie viel Gramm E621 Glutamat führen zu Problemen?

Mehrere Millionen von Tonnen werden jedes Jahr hergestellt, produziert werden diese zum größten Teil von japanischen Unternehmen. Glutamat wird auch hauptsächlich in Asien konsumiert. Schaut man sich die durchschnittliche tägliche Aufnahme von MSG in verschiedenen Ländern an, sieht man das im Hersteller Land, beinahe doppelt so viel konsumiert wird.

Die Schwellendosis, die Symptome verursacht, scheint bei etwa 3 Gramm pro Mahlzeit zu liegen. Schaut man sich den Durchschnitt von einigen Ländern pro Tag an, sieht man wie hoch die Dosis sein müsste(um das sechsfache was in den USA pro Tag zu sich genommen wird) um Symptome auszulösen:

USA

  1. 0,55–0,58 Gramm

Vereinigten Königreich

  • 0,55–0,58 Gramm

Japan

  • 1,2–1,7 Gramm

Korea

  • 1,2–1,7 Gramm  13

Durch die chemische Aufbereitung wird die Glutaminsäure mit Calcium, Ammoniak, Natrium, Kalium oder Magnesium verbunden. Das Resultat ist E621 bis E625, die Salze der Glutaminsäure.

Wie die Einnahme von E621 vermeiden?

Kochen und essen Sie gesund, damit umgehen Sie im gleichen Zuge die Einnahme von meist ungesunden Lebensmitteln, die mit E621 zugesetzt sind. In großen Bioläden, finden Sie auch eine große Auswahl an alternativen Produkten, denen kein Geschmacksverstärker zugefügt wurde.

Welche Formen von Glutaminsäure gibt es?

  • Glutaminsäure
  • Glutamat (L-Glutamat)
  • Mononatriumglutamat (E621 / MSG)

Glutaminsäure:

Ist eine Aminosäure die unser Körper verwendet. Die Glutaminsäure ist eine natürlich vorkommende Aminosäure und damit ein wichtiger Baustein von Proteinen.

Glutaminsäure ist geschmacksneutral und wird nicht als Geschmacksverstärker verwendet, dies dient als Ausgangssubstanz und ist für die Bildung verschiedener Aminosäuren (z.B. Arginin, Glycin, Alanin, Prolin, Ornithin) verantwortlich.

Glutamat:

Bekannt sind vor allem Salze der L-Glutaminsäure durch ihren Einsatz als Geschmacksverstärker in Lebensmitteln. Das einfache Natriumsalz wird Mononatriumglutamat (E 621) genannt und ist das am meisten verwendete.
11

Glutamat ist proteinreich, daher kommt es in Fleisch, Milch und Käse vor.
Glutamat ist die ionisierte Form der Glutaminsäure. Es ist somit ein Salz der Glutaminsäure, deswegen gelten beide als synonym dafür.
12

Mononatriumglutamat:

Mononatriumglutamat (MSG / E621) entsteht, wenn Glutamat eine Verbindung mit Natrium eingeht. Erst wenn Glutamat mit einem der genannten Mineralien eine Verbindung eingegangen ist, kann es als Geschmacksverstärker verwendet werden.

Wenn sich Glutamat z.B. mit Kalium verbindet, erhält man Kaliumglutamat, das als der Geschmacksverstärker E621 bekannt ist.

Mononatriumglutamat (MSG) ist chemisch betrachtet eine andere Substanz als Glutaminsäure und Glutamat. Darum ist auch seine Auswirkung auf den Körper eine andere.

Vitamin B12


Schnelle Fakten zu Vitamin B12

  • Vitamin B12 kann Stimmung und Depressionssymptome verbessern
  • Vitamin B12 unterstützt gesundes Haar, Haut und Nägelgesunder. Der Vitamin-B12-Spiegel ist elementar für Haare, Haut und Nägel.
  • Für Veganer besteht das Risiko eines Vitamin-B-12-Mangels, da in ihrer Ernährung keine tierischen Lebensmittel enthalten sind.

Durch die enge Interaktion zwischen Vitamin B12 und Folat ist Vitamin B12 für Zellteilung und ‑differenzierung von Bedeutung, z. B. bei der Blutbildung und bei der DNA-Synthese. Adenosylcobalamin ist an verschiedenen Ab- und Umbauprozessen im Fett- und Aminosäurenstoffwechsel beteiligt.

Wie lange dauert es einen Vitamin b12 Mangel zu beheben

Wie schnell ein Vitamin B Mangel behoben werden kann, hängt davon ab, wie stark er ist. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat. Bei leichter Unterversorgung stellt sich schon nach kurzer Zeit eine Besserung ein. Handelt es sich um einen gravierenden Mangel, dauert es länger.Bei einem nachgewiesenen Mangel ist die Anfangstherapie für alle Ursachen gleich. Danach startet die Erhaltungstherapie mit einer niedrigen Dosis.

Hochdosierte AnfangstherapieOralInjektion
Anfangstherapie5000 µg/Tag für 5 Wochen1000 – 1500µg/Woche für 7 Wochen
ErhaltungstherapieOralInjektion
Ernährungsbedingt250 µg/Tag-
Erhöhter Verbrauch500 µg/Tag-
Aufnahmestörung1000 µg/Tag1000µg/Monat

Was ist Vitamin B12

Vitamin B-12 wird nicht vom menschlichen Körper produziert. Deswegen wird Vitamin B12 über die Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen. Vitamin B12 fördert Ihre Stimmung, Ihr Energieniveau, Ihr Gedächtnis, Ihr Herz, Ihre Haut, Ihre Haare, Ihre Verdauung und vieles mehr. Vitamin B12 trägt zur Verdauung und zur Herzgesundheit bei, ein Mangel jedoch führ zu Herzerkrankungen und Verdauungsstörungen. Vitamin B12 ist ein sogenanntes Coenzym, dass für die Produktion roter Blutkörperchen im Knochenmark einen äußerst wichtigen Part abgibt1 2 3 4

Viele Nährstoffe wie z.B. Eisen können ohne Vitamin B12 nicht in ausreichenden Mengen in die roten Blutkörperchen transportiert werden. In vielen weiteren Sektionen ist Vitamin B12 zu den Produkten beteiligt. Darunter gehören Kohlenhydrate,Fett,und Eiweißstoffen

In sogenannten Nahrungsergänzungsmitteln liegt Vitamin B12 üblicherweise als Cyanocobalamin vor5eine Form, die der Körper leicht in die aktiven Formen Methylcobalamin und 5-Desoxyadenosylcobalamin umwandelt. Nahrungsergänzungsmittel können auch Methylcobalamin und andere Formen von Vitamin B12 enthalten.

Vorhandene Nachweise lassen keine Unterschiede zwischen den Formen in Bezug auf Resorption oder Bioverfügbarkeit erkennen. Die Fähigkeit des Körpers, Vitamin B12 aus Nahrungsergänzungsmitteln aufzunehmen, wird jedoch weitgehend durch die Kapazität des intrinsischen Faktors begrenzt. Beispielsweise werden bei gesunden Menschen nur etwa 10 µg eines oralen Supplements von 500 µg aufgenommen.6

1. Hilft bei der Aufrechterhaltung des Energieniveaus

Vitamin B12 unterstützt Sie dabei ihre Muskeln, sich zusammenzuziehen und einen Energieschub für den Tag zu erhalten, ohne sich müde oder schlapp zu fühlen.7

2. Verhindert Gedächtnisverlust und senkt das Risiko für neurodegenerative Erkrankungen

Durch ein Vitamin B12 Defizit Mangel, können Symptome wie neurologische und psychiatrische Störungen auftreten. Wer jedoch die richtige Menge zu sich nimmt, hat weiterhin positive kognitive Funktion8 , auch das Risikos für neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer und Demenz wird nicht erhöht.

3. Steigert die Stimmung und hilft dem Nervensystem, richtig zu funktionieren

Einer der großen Vorteile ist, dass das Nervensystem reguliert wird. Das wiederum hat zufolge das man Angstzustände und Depressionen verringern kann.

4. Spielt eine Rolle bei der Aufrechterhaltung der Herzgesundheit

Weltweit sind Herzerkrankungen die häufigste Todesursache. Vitamin B12 hilft dabei, den erhöhten Homocysteinspiegel zu senken, der heute als Hauptrisikofaktor für Herzerkrankungen gilt.9

5. Benötigt für gesunde Haut und gesundes Haar

Haut, Haare und Nägel werden durch Vitamin B12 positiv beeinflusst.Speziell bei Akne-Hautunreinheiten, Entzündungen oder Rötungen wird es eingesetzt. Bei Ekzemen kann man es auf die Haut auftragen. Diesem Vitamin wird nachgesagt, dass er den Haarbruch reduzieren kann und dabei hilft die Nägel zu festigen10.

6. Notwendig für eine gesunde Schwangerschaft

Vitamin B12 ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Schwangerschaft. Durch die Interaktion mit Folsäure im Körper, wird dass Risiko von Geburtsfehlern verringert. Bei einer Mangelversorgung einer Schwangeren Frau ist die Zellreplikation beeinträchtigt. Studien berichten von einem zwei- bis vierfach erhöhten Risiko für Neuralrohrdefekte mit niedrigem Vitamin B12-Status.

Die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung von kindlichen Neuralrohrdefekten kann durch die rechtzeitige und konsequente Einnahme von Folsäure in der Frühschwangerschaft erheblich reduziert werden. 

Überdosis-Symptome des Vitamin-B12: Sind Sie betroffen?

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Megadosen des Vitamins zu Akne- und Rosacea-Ausbrüchen führen können, es muss jedoch gesagt werden, dass es sich hier auf eine hochdosierte Injektion und keine orale Aufnahme getestet wurde. 11

Darüber hinaus hatten die Teilnehmer, die die hochdosierten B-Vitamine erhielten, ein höheres Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Tod als Teilnehmer, die ein Placebo erhielten. 12

Weitere Vitamin B12 Überdosierung Symptome und Komplikationen die Auftreten können.

Diese können sich in z.B. folgenden Symptomen aufzeigen:

  • Kopfschmerzen
  • Schwellung
  • Ausschlag
  • Gesichtsrötung
  • Juckende Haut
  • Schwindel
  • Taubheit
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Bluthochdruck

Bei Menschen mit bestimmten Erkrankungen oder solchen, die B12-Injektionen erhalten, können jedoch negative Nebenwirkungen oder Symptome einer Überdosierung auftreten.

Wenn Sie eine große Menge Vitamin B12 einnehmen und Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, und erkundigen Sie sich, ob Sie in der Lage sind, den Nährstoff richtig aufzunehmen.

Welche Lebensmittel enthalten Vitamin B12

In tierischen Nahrungsmitteln, vor allem in Innereien (Leber, Niere, Herz, Hirn) ist viel Vitamin B12 enthalten. Hervorragende B12-Quellen sind Lebensmittel aus Wiederkäuern, daher spielen Milch- und Fleischprodukte eine wichtige Rolle.13

Gerade bei Vegetariern, die sich nur von pflanzlichem Lebensmittel ernähren, sollten darauf achten das die Versorgung ausreichend ist.

100 Gramm verzehrbarer AnteilVitamin B12 in Mikrogramm
Kalbsleber60
Maximale Spirulina57
Schweineleber40
Hühnerleber20
Schweineniere20
Wollen15
Makrele9
Hering8,5
Rindfleisch5
Thunfisch4,3
Käse3
Eigelb2
Milch0,4

Schätzwerte für eine angemessene Zufuhr14

Wie viel Vitamin B12 am Tag

Laut Nationaler Verzehrsstudie15 liegt die mittlere Zufuhr von Vitamin B12 bei Frauen bei 3,8 μg pro Tag und bei Männern bei 5,3 μg pro Tag. Risikogruppen für eine Zufuhr unterhalb der Referenzwerte für die Vitamin-B12-Zufuhr sind Veganer und Vegetarier Nimmt man mehr als die vorgegebene Menge ein, so wird das Vitamin B12 in der Leber gespeichert und gibt diesen bei Bedarf ab.

AlterVitamin B12 µg/Tag
Säuglinge0,5
0 bis unter 4 Monate1,4
4 bis unter 12 Monate1,5
Kinder
1 bis unter 4 Jahre1,5
4 bis unter 7 Jahre2,0
7 bis unter 10 Jahre2,5
10 bis unter 13 Jahre3,5
13 bis unter 15 Jahre4,0
Jugendliche und Erwachsene
15 bis unter 19 Jahre4,0
19 bis unter 25 Jahre4,0
25 bis unter 51 Jahre4,0
51 bis unter 65 Jahre4,0
65 Jahre und älter4,0
Schwangere4,5
Stillende5,5

Laut Nationaler Verzehrs Studie (NVS II) liegt die mittlere Zufuhr von Vitamin B12 bei Frauen bei 3,8 μg pro Tag und bei Männern bei 5,3 μg pro Tag. Risikogruppen für eine Zufuhr unterhalb der Referenzwerte für die Vitamin-B12-Zufuhr sind Veganer und Vegetarier. Eine Zufuhr unterhalb des Referenzwerts ist nicht mit einem Mangel gleichzusetzen, sie erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit für eine Unterversorgung16

Nimmt man mehr als die vorgegebene Menge ein, so wird das Vitamin B12 in der Leber gespeichert und gibt diesen bei Bedarf ab.

In der heutigen Zeit wird das Billigfleisch zumeist Verkauf und konsumiert. Durch die Massentierhaltung, nehmen die Tiere kein Vitamin B12 zu sich, dies wird ihnen künstlich hinzugefügt. Bei Billigfleisch ist das nicht immer gewährleistet.

Vitamin B12 Mangel Symptome

Wenn Menschen zu wenig Vitamin B12 haben, kommt es zur Blutarmut, Hautblässe, chronischer Müdigkeit. Ein schwerer Vitamin B 12 -Mangel kann zu Depressionen, Paranoia und Wahnvorstellungen, Gedächtnisverlust, Inkontinenz, Geschmacks- und Geruchsverlust und vielem mehr führen. 

Vitamin B12-Mangel kann hinterhältig und schädlich sein.

Die Fähigkeit eines Menschen, dass Vitamin B12 einzunehmen und richtig zu verdauen, hängt von er Gesundheit des Verdauungssystems ab. Wer nicht in der Lage ist bestimmte Lebensmittel die Vitamin B12 beinhalten zu verdauen, haben somit ein niedrigen Vitamin B12 Spiegel. Außer Vegetarier sind auch ältere Menschen stark betroffen, da diese weniger Magensäure produzieren, die wiederum für eine ordnungsgemäße Umwandlung des Vitamins sorgen.17

  • Ständig müde oder chronisch müde18
  • Muskelschmerzen und Schwäche
  • Gedächtnisprobleme
  • Weiße Blässe der Haut19
  • Kribbeln in den Händen
  • Unfähigkeit, sich gut zu konzentrieren
  • Stimmungsschwankungen wie erhöhte Depressionen und Angstzustände20
  • Herzprobleme
  • Gelenkschmerzen
  • Gedächtnisverlust, Verwirrung und sogar langfristige Demenz.21
  • Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit
  • Schwindelgefühl haben
  • Unfruchtbarkeit
  • Schlechte Zahngesundheit, einschließlich Zahnfleischbluten und Mundschmerzen22
  • Verdauungsprobleme wie Übelkeit, Durchfall oder Krämpfe
  • Appetitlosigkeit

Was kostet ein Vitamin B12 Test beim Arzt?

Nach den Regelungen des einheitlichen Bewertungsmaßstabs der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (EBM) kostet die Bestimmung von Holo-TC im Labor 15,90 Euro, die von MMA 51,90 Euro. Insgesamt sollte man mit 70 Euro für die reinen Laborkosten plus eventuelle Gebührenpauschalen der Praxis oder des Labors einplanen. 23

Kapseln, Tabletten, Spray oder Injektion?

Wenn Sie Vitamin B12 kaufen möchten, werden Sie auf unterschiedliche Produkte bzw. Präparate stoßen.

Die gängigsten sind:

KapselnSpray/Tropfen/LutschtabletteTablettenInjektion
Vorteil: Gelangt direkt in den Magen und löst sich direkt auf. Kein Verlust. Rein und kaum ZusatzstoffeVorteil: Leicht und schnell EinnehmbarVorteil: Leicht und schnell einzunehmenVorteil: Hohe Aufnahme direkt möglich. Umgehung des Darms
Nachteil: Manche Menschen haben Probleme beim Schlucken von KapselnNachteil: Je nach Produkt Zusatzstoffe die nicht benötigt werdenNachteil: Meist diverse Zusätze die nicht benötigt werden, je nach HerstellerNachteil: Minimales Risiko, unpraktische Anwendung durch Injektion

Wie lang geht eine Vitamin B12 Kur?

Die Vitamin-B12-Kur wird in der Anfangstherapie nach einem Mangel oder bei Krankheit gestartet, um die körpereigenen Vorräte wieder zu befüllen und die Blutwerte zu verbessern.  Die empfohlene Dosis die Sie nochmals mit ihrem Arzt besprechen sollten, könnte sein:

  • 1000µg/Tag für 3-6 Monate oder
  • 5000µg/Tag für 4 Wochen

Vitamin B12 spritzen

Bei einem Vitamin B12 Mangel muss der Körper schnell mit großen Mengen Vitamin B12 versorgt werden – mit Vitamin B12-Spritzen direkt in die Vene, den Muskel oder unter die Haut.

Mit anderen Formen wie Tabletten oder Spray durchläuft das Vitamin B12 erst den Magen und Darm, bevor es im Blut aufgenommen wird. Die Vitamin B12 Spritze umgeht den Verdauungsprozess. SO ist der Vitamin B12 Mangel schneller aufgefüllt

Besondere Wirkungen von Methylcobalamin

Methylcobalamin ist eine natürliche und bioaktive Form von Vitamin B12. Es wirkt eng mit Folsäure zusammen und schützt Blut, Nerven und DNA.

Eigentlich sind alle B12-Formen ineinander umwandelbar, jedoch wurde speziell bei  Methlycobalamin eine positive Wirkungen beobachtet.

Dazu zählen24 :

  • Verbesserung von Schlafstörungen,
  • Besserung von Nervenstörungen und Schmerzen bei Diabetes mellitus,
  • Normalisierung der Hyperhomocysteinämie bei Diabetes,
  • Hilfe bei Unfruchtbarkeit.

Tierversuche zeigten auf, dass Mäuse die eine Krebserkrankungen aufweisen, mit Methylcobalamin eine höhere Lebenserwartung aufzeigten. Cyanocobalamin zeigte diese Wirkung nicht25

Auch bei Studien und Test bei Ratten, zeigte Methylcobalamin, dass selbst stark geschädigte Nerven wieder anfangen sich zu regenerieren26 .

Wo kann man Vitamin B12 kaufen?

Nicht zuletzt stellt sich die Frage: Wo kann man hochwertige Vitamin-B12-Präparate am besten kaufen?

Es gibt zahlreiche Hersteller am Markt mit unterschiedlichen Angeboten und Preisen sowie Inhaltsstoffen. Viele Präparate haben die nicht die angegeben Dosierungen oder minderwertige Wirkstoffe. Der Markt wird von vielen Herstellern überflutet. Auch sogenannten Vergleichsportalen sollten Sie mit skeptisch begutachten, meistens erwecken Sie den Eindruck, das beste Produkt zu finden, dass Sie online kaufen können. Diese wiederum verdienen aber mit der Weiterleitung ihr Geld und Platzierung oft nur die günstigsten Bestseller von irgendeinem Hersteller.

Doch wie erkennen Sie einen guten Händler auf Amazon, Ebay oder in einem Online-Shop.
Prüfen Sie folgende Punkte:

  • Hat die Webseite ein eigenen Web-Shop und ein Impressum (am besten aus Deutschland).
  • Gibt es irgendwelche Siegel, den man vertrauen kann
  • Hat der Shop Kundenbewertungen zu seinen Produkten
  • Schreibt der Kundensupport schnell und ausführlich auf ihre Anfrage zurück

Schüssler-Salze Liste – Die 12 wichtigsten Schüßler Salze erklärt


Schnelle Fakten zum Schüssler Salze

  • Die SchüsslerSalze gingen aus der Homöopathie hervor
  • Als Schüßler-Salze werden die zwölf körpereigenen Mineralstoffe bezeichnet, die der Oldenburger Arzt Dr. med. Wilhelm Schüßler entdeckte.
  • Je nach Bedarf bieten sich unterschiedliche SchüßlerSalze zur Anwendung an. Dabei können auch verschiedene Mittel miteinander kombiniert werden.

Schüßler-Zellsalze (auch als Schüssler-Gewebesalze bekannt) sind eine Form der Oligotherapie und wirken auf zellulärer Ebene, um die Zellfunktion auszugleichen und wiederherzustellen.

Was sind Schüssler Salze?

Durch zu viel Stress oder falsche und unzureichende Ernährung verliert man Mineralien im Körper.
Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler ( 1821-1898 ) stützt seine Therapie auf 12 unterschiedliche Mineralien, die als „funktionelle Substanzen“ bezeichnet werden. Durch ein Mangel können einige Funktionen der Körperzellen nicht korrekt funktionieren und Krankheiten können entstehen.

Schüssler Salze können chemische Prozesse in den Zellen harmonisieren und regulieren und wirken sich positiv auf folgende Punkte im menschlichen Körper aus:

  • die Bauchspeicheldrüse,
  • die Nieren,
  • Verdauungssystem,
  • und den Wasser-Elektrolyt-Haushalt im Körper.

Diese Zellsalze nähren auch Blut, Muskeln, Haut, Haare und Nägel.

Vorteile von Schüßler Salzen

In klinischen Studien und Erfahrungen hat sich herausgestellt, dass Schüssler-Zellsalze für eine Reihe von Erkrankungen und Problemen verwendet werden können.

Ein konkreter wissenschaftlicher Nachweis, der die Wirksamkeit nachgewiesen hat, gibt es derzeit noch nicht. Dem homöopathischen Mittel wird jedoch nachgesagt, es habe eine anregende Wirkung auf die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Für was braucht man Schüssler Salze?

  • Zell Mineralienmangel wird ausgeglichen
  • Zellen werden angeregt, Mineralien aus anderen Quellen aufzunehmen
  • Positive Wirkung auf Zahnschmelz und bei akut empfindlichen Zähnen ( zB Calcanea fluorica )
  • Regulierung des Kalziumstoffwechsel l (  B. Calcanea phosphorica) und ist für das Wachstum von heranwachsenden Kindern unterstützend.
  • Marathonläufer können dadurch ihre Sauerstoffzufuhr erhöhen

Schüssler Salze Heiße 7

Die heiße 7, ist die Einnahme von Schüssler Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum auf eine besondere Art. Die Zubereitung in Verbindung mit einem Heißgetränk gilt als besonders intensiv. Weitere Schüssler Salze können als Heißgetränk eingenommen werden, wie z.B, die Heiße drei. Die „Heiße 7“ wird in der Regel abends vor dem schlafen gehen eingenommen.

Einnahmemöglichkeiten:

  • 10 Tabletten vom Schüßler Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum in eine Tasse geben
  • Heißes Wasser aufgießen
  • Warten Sie einige Sekunden und rühren Sie dann das Getränk mit einem Holz- oder Plastiklöffel um. Wichtig: Kein Metalllöffel nehmen
  • Sobald sich die Tabletten aufgelöst haben, trinkt man die Heiße Sieben in kleinen Schlucken. Jeden Schluck sollte man kurz im Mund behalten, damit die Aufnahme über die Mundschleimhaut nochmals intensiviert wird.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist bei der Einnahme von Magnesium phosphoricum in der Schwangerschaft zu beachten?

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen bei Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte eine Anwendung nur nach ärztlicher Rücksprache erfolgen.

Kombinationsmöglichkeiten der Schüssler Salze

Magnesium phosphoricum D6 Tabletten werden oft kombiniert mit Schüssler Salze Nr. 2 Calcium phosphoricum und/oder Nr. 5 Kalium phosphoricum sowie Nr. 11 Silicea.

Wie viele Schüssler Salze darf man auf einmal nehmen?

Schüssler-Salze für die innere Anwendung kann man in Tabletten-oder Globuliform kaufen. Gerüchten zufolge, heben sich die unterschiedlichen Schüssler Salze gegenseitig auf, dies ist falsch.

In jedem Lebensmittel sind mehrere Mineralien, Vitamine und Spurenelemente enthalten. Eine Überdosierung von Schüßler-Salzen ist grundsätzlich nicht möglich. Selbst ein falsch eingenommenes Schüßler-Salz kann keine Schäden verursachen, bei starken anhaltenden Schmerzen sollten Sie ihren Arzt kontaktieren.

Welche Schüssler Salze bei Halsschmerzen

Um Halsschmerzen zu lindern, kann versucht werden das Schüssler Salz Nummer 3 im Entstehen der Halsschmerzen, oder bei vergrößerten Mandeln, die Nr. 5 Kalium phosphoricum einzunehmen

  • Je nach Halsschmerzen 10 -30 Stück bei Salz Nummer 3
  • 10 pro Tag verteilt lutschen – Salz Nummer 12

Bei Kindern ist oft die Angina etwas besonders Schmerzhaftes, nach dem Konzept von Schüßler soll man diese Mineralstoffkombination nutzen:

  • 20 Tabletten Nr. 3 Ferrum phosphoricum
  • 10 Tabl. Nr. 4 Kalium chloratum
  • 20 Tabl. Nr. 9 Natrium phosphoricum
  • 10 Tabl. Nr. 11 Silicea
  • 20 Tabl. Nr. 12 Calcium sulfuricum

Schüssler Salze bei einer Erkältung

In den ersten Phasen einer Grippe oder Erkältung, die mit Gliederschmerzen , Hals oder Nasenproblem starten, kann man Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12 nutzen. 4-5 Tabletten pro Tag können zu einer Linderung beitragen. Haben Sie nur Schnupfen, kann mit Nr. 8 Natrium chloratum D6 entgegengewirkt zu werden.

In der zweiten Stufe einer Erkältung sind die Symptome nun komplett und in den vollen Ausmaßen vorhanden. Nr. 4 Kalium chloratum D6 sollte bei Erwachsenen 6 Tabletten über den Tag verteilt eingenommen werden.

Hier eine Liste an Symptomen und Vorschlägen für eine Einnahmemöglichkeit

  • Bei Reizhusten Nr. 8 Natrium chloratum oder Nr.2 geeignet
  • Bei gelbem Schleim kann man Nr. 6 calium sulfuricum einnehmen.
  • Bei Krampfhusten ist Nr. 7 Magnesium phosphoricum ein gutes Hilfsmittel
  • Bei Schnupfen mit Fieber kann Nr. 3 Ferrum phosphoricum helfen.

Bei Bronchtis wird folgendes empfohlen. Folgende Mineralstoffkombination soll bei Bronchitis die Beschwerden lindern:

  • 2 Calcium phosphoricum (10 Stück/Tag)
  • 3 Ferrum phosphoricum (20 Stück/Tag)
  • 4 Kalium chloratum (30 Stück/Tag)
  • 6 Kalium sulfuricum (10 Stück/Tag)
  • 8 Natrium chloratum (10 Stück/Tag)
  • 12 Calcium sulfuricum (10 Stück/Tag)
  • Bei längerer Einnahme wird zusätzlich Nr. 10 Natrium sulfuricum gegeben (10 Stück pro Tag). 1

Welche Schüssler Salze helfen beim Abnehmen

In vielen Fällen ist der Mineralstoffmangel schuld an einem nicht idealen Fettabbau. Die Kombination und der Mangel an Natrium, Kalium und Phosphoricum kann den Stoffwechsel und das hormonelle Gleichgewicht beinträchtigen.

Salz Nr. 4 hat eine entgiftende Wirkung

  • Der Heißhunger wird erfolgreich gesenkt.

Nr. 6 reinigt Ihren Körper komplett

  • Anregung von Haut und Schleimhäuten zur Neuregenerierung und Erneuerung

Nr. 8 besteht aus Natrium Chloratum

  • Hier wird das Entwässern und Bewässern beeinflusst

Das Schüssler Salz Nr. 10 entgiftet die Leber, Nieren und die Galle

  • Die Nummer 10 sorgt während einer Diät, dass der Organismus sich von den Stoffwechselrückständen befreit

Schüßler-Salze:

Abnehmen leicht gemacht?

Es klingt zwar verlockend, viele Faktoren wie das Übergewicht, sind vom Arzt erst einmal abzuklären. Schilddrüsenerkrankungen und bestimmte Medikamente beeinflussen den Gewichtsanstieg.
Das wichtigste ist auch Sport und eine gesündere Ernährung um in Kombination mehr Chanen beim Abnehmen haben zu können..

Schüßler-Salze Liste – Was für Schüssler Salze gibt es? 2

Schüßler identifizierte 12 homöopathische Arzneimittel (Basissalze)als biochemische Heilmittel sowie 15 Ergänzungssalze zählen laut Schüßler zu den wichtigsten Mineralstoffverbindungen. Anbei die Schüssler Salze Liste 1-12:

Schüßler-Salz Nr.1: Calcium fluoratum (Calciumfluorid):

Empfohlen für die Entwicklung gesunder Knochen und unterstützt die Gesundheit der Zähne oder Zahnschmelz bei Kindern. Es unterstützt auch das Nervensystem und bekämpft Müdigkeit, besonders am Morgen. Auch gut für die Elastizität des Bindegewebes und gut gegen Krampfadern

Schüßler-Salz Nr.2: Calcium phosphoricum (Calciumphosphat) :

Es kommt normalerweise im größten Teil des Skelettsystems vor. Es unterstützt die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung und bekämpft Vitamin-D-Mangel, hilft bei der Heilung von Verletzungen und Überbeanspruchung von Knochen und Muskeln und wirkt gegen neuralgische Schmerzen.

Schüßler-Salz Nr. 3: Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat):

Hilft bei entzündlichen Erkrankungen, einschließlich Erkältungen, Husten, Fieber, Verletzungen von Muskeln und Gelenken sowie Wunden.

Schüßler-Salz Nr. 4: Kalium chloratum (Kaliumchlorid)

Wohltuend überall dort, wo eine weiß beschichtete Zunge, ein weißer Ausfluss bei Erkältung, Husten oder Nasennebenhöhlenentzündung sowie weiße Blasen und Verbrennungen vorliegen. Kann äußerlich als Erste-Hilfe-Mittel nach einer Verbrennung verwendet werden. Es unterstützt ein gesundes Gehirn und hilft Menschen, die sich im Schlaf drehen und drehen.

Schüßler-Salz Nr. 5: Kalium phosphoricum (Kaliumphosphat):

Lindert Angstzustände, geistige Erschöpfung, Schlaflosigkeit und Depressionen und hilft Menschen, die schüchtern sind und sich nicht mit anderen unterhalten möchten.

Schüßler-Salz Nr. 6: Kalium sulfuricum (Kaliumsulfat):

Hilft bei der Beseitigung schwerer Schleim- und Hautentzündungen, einschließlich gelbem Ausfluss bei Husten, Erkältungen und Furunkeln. Ideal für Pilz- und Hefeinfektionen sowie für gesunde Nägel und Haare.

Schüßler-Salz Nr. 7: Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat):

Gegen Schmerzen, insbesondere nervenbedingte Schmerzen, stechende Schmerzen und Muskelkrämpfe. Es wird bei Krämpfen empfohlen, einschließlich Menstruationsbeschwerden und Beinkrämpfen, Zahnschmerzen und Zahnschmerzen bei Babys.

Schüßler-Salz Nr. 8: Natrium chloratum (Natriumchlorid):

Reguliert den Wasserstand in den Zellen und lindert Heuschnupfen, Halsschmerzen, trockene Augen, trockene Nagelhaut, Schuppen, Verstopfung und Migräne. Auf emotionaler Ebene hilft es, mit Trauer, hoher Sensibilität, schwachem Gedächtnis und allen Formen der Erschöpfung durch intellektuelle Überarbeitung umzugehen.

Schüßler-Salz Nr. 9: Natrium phosphoricum (Natriumsulfat):

Verantwortlich für die Beseitigung von Abwasser aus den Zellen. Es stimuliert die Wirkung von Leber, Bauchspeicheldrüse und Darm und wird als Leberreinigung und für Diabetiker empfohlen. Es hilft bei Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Grippe sowie Ödemen und Gicht.

Schüßler-Salz Nr. 10: Natrium sulfuricum (Natriumphosphat):

Ein Säureneutralisator, der zur Herstellung eines korrekten pH-Gleichgewichts im Körper beiträgt. Es  lindert Sodbrennen, Gas, Verdauungsstörungen, auch Babykoliken und Säuren in den Gelenken, was zu Rheuma, Arthritis und Gicht führen kann.

Schüßler-Salz Nr. 11: Silicea (Kieselsäure):

Empfohlen für gesündere Haut, Haare, Nägel und Bindegewebe. Es beseitigt Fremdkörper wie Splitter, löst Abszesse auf, stärkt das Haar und hilft, die Muskeln zu straffen.

Schüßler-Salz Nr. 12: Calcium sulfuricum (Calciumsulfat):

Beschleunigt die Heilung von Hauterkrankungen – einschließlich Akne, Ekzemen, Psoriasis und Schuppen. Es hilft auch, sich von Erkältungen, Husten und Nebenhöhlenentzündungen zu erholen. Auf emotionaler Ebene unterstützt es Menschen, die launisch sind und sich oft beschweren.

Sie sind im Allgemeinen in zwei Formen erhältlich: als winzige Mengen des Salzes in einer auf Laktosebasis löslichen Tablette und als winzige Mengen des Salzes in einer Alkoholbasis für diejenigen, die stark laktoseintolerant sind. Die Tabletten, eine oder zwei auf einmal (oder mehr), werden normalerweise unter die Zunge gelegt und sich auflösen gelassen. Alternativ können die Tabletten zerkleinert und in etwas Wasser gelöst werden.

MSM – Methylsulfonylmethan Rateber und Geheimes Wissen


Schnelle Fakten zu MSM Methylsulfonylmethan

  • MSM Schwefel wurde innerhalb der EU als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft und kann viele Beschwerden positiv beeinflussen
  • MSM verringert Arthroseschmerzen im Knie
  • Methylsulfonylmethan hemmt Entzündungsfaktoren.

MSM (Methylsulfonylmethan) ist ein Nahrungsergänzungsmittel, ihm wird nachgesagt, dass es Entzündungen lindern kann, Stress und Schmerzen reduzieren kann und es bei der Regeneration nach einem Training beschleunigen kann. Es kann mit Glucosamin oder Chondroitin kombiniert werden. Aber auch eine Linderung von Allergiesymptome oder die Verbesserung der Haut wird dem „Wunderpräparat“ nachgesagt. Was genau ist ein MSM-Präparat und müssen Sie es einnehmen? Lassen Sie uns es jetzt herausfinden.

Es kommt natürlich auch in einigen grünen Gemüsen und anderen Nahrungsmitteln vor. 

Methylsulfonylmethan (MSM), genauer gesagt organischer Schwefel, ist eine chemische Verbindung, die aus Kohlenstoff, Sauerstoff, Wasserstoff und Schwefel besteht es wird auch als Dimethylsulfon dem einen oder andren geläufig sein.

Schwefel gibt es in verschiedenen komplexen Verbindungen, MSM ist eine davon. Die Einsatzgebiete von MSM sind vielseitig, vorrangig kommt es aber bei der Alternativmedizin zum Einsatz. Menschen die nach einer natürlichen Methode suchen um z.B. Gelenkschmerzen und Entzündungen zu lindern und weitere Symptome zu verbessern, die durch einen Schwefel Mangel entstehen könnten.

Was für MSM Produkte gibt es?

Man findet im Internet unterschiedliche Produkte wie Pulver, Kapseln, Gel, Tabletten und sogar MSM Cremes. Wir haben für Sie die Vorteile der genannten Varianten einmal genauer unter die Lupe genommen:

MSM Pulver

Pulver ist nicht geschmacksneutral. Meistens wird dies mit Orangesaft vermischt. Vorteil von Pulver ist, dass Sie es hoch dosiert direkt anwenden können.

MSM Kapseln

Geschmacksneutrale Form von MSM da in einer Kapsel enthalten. Jede Kapsel enthält eine standardisierte Menge Methylsulfonylmethan. SO kann man diese überall mitnehmen und man kann es schnell und einfach oral einnehmen. Die Hülle besteht aus Gelantine.

MSM Tabletten

Die Tabletten enthalten Pulver in einer gepressten Form.

MSM Creme

MSM (Methyl-Sulfonyl-Methan) Creme liefert 99,9% reines organisches MSM pro Portion. MSM unterstützt den Abbau von Altersflecken und Hyperpigmentierung. MSM optimiert die Hautelastizität. Antiseptische Creme, zieht sofort ein. Wird aber auch bei Verletzungen oder Hautunreinheiten angewandt.

MSM Gel

Nur zur äußeren Anwendung gedacht. Das Gel wird in den meisten Fällen bei bei Pickeln und Hautunreinheiten eingesetzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vier Wissenschaftliche Vorteile von MSM-Ergänzungen

Wir haben die sieben bekanntesten Vorteile von MSM Nahrungsergänzungsmittel einmal genauer unter die Lupe genommen und haben für alle Eigenschaften Studien von vertraulichen Quellen für Sie herausgesucht.

MSM und Allergien – Es kann helfen Allergiesymptome zu lindern indem Entzündungen reduziert werden

Eine Studie, an der 55 Probanden starteten und 50 davon dies abgeschlossen hatten, ergab dass 2600mg/Tag für 30 Tage die Symptome von saisonaler allergischer Rhinitis effektiv reduzieren konnte. 1

Unter einer Rhinitis versteht man eine Entzündung der Nasenschleimhaut. Sind die Nasennebenhöhlen mitbeteiligt, spricht man von einer Rhinosinusitis. 2

MSM für die Verbesserung der Hautgesundheit?

Es gab noch keine Studie die beweisen hat, dass Personen die MSM einnehmen, ihr jugendliches Aussehen bewahren können. Es kann aber von Vorteil für die Haut sein da es Falten, Pickmente oder Narbenbildung zu verhindern scheint. 

MSM ist für die Kollagenproduktion notwendig dadurch wird das Kollagen bzw. die Produktion reduziert bzw. verhindert, dass für die schlaffe, faltige und rissige Haut verantwortlich ist.

Wir haben eine Studie gefunden, die Aufzeigt das bei einer Anwendung von MSM Symptome wie Haut Rötungen, Juckreiz, Entzündungen, Flüssigkeitszufuhr und Hautfarbe bei Menschen mit Acne signifikant verbesserte. 3

Kombinierte Wirkungen von Silymarin und Methylsulfonylmethan bei der Behandlung von Rosazea: klinische und instrumentelle Bewertung.

Die Symptome hierbei sind eine laufende und verstopfte Nase sowie Niesen wässrige und juckende Augen, sowie Symptome der Atemwege wie Husten und Kurzatmigkeit.


ZUSAMMENFASSUNG

MSM kann dazu beitragen, allergische Symptome wie Husten, Atemnot, Stauung, Niesen und Müdigkeit zu lindern, indem Entzündungen reduziert werden.

MSM wirkt Entzündungshemmend

Viele Studien und Quellen findet man zum Thema der entzündungshemmenden Eigenschaften von MSM.

Die Annahme besteht, dass MSM einen Proteinkomplex hemmt, der für die Entzündungsreaktionen in ihrem Körper zu tun hat.  4

Es wurde eine Studie an 40 aktiven Männern durchgeführt, diese nahmen 3 g MSM vor dem Training ein. Das Resultat der Studie zeigte auf, dass vor dem Training die Zytokien im Gegensatz zum Placebo senkte. 5

MSM kann Krebs bekämpfende Eigenschaften haben

Tumorerkrankungen im Bereich des Darms sind die dritt häufigste Todesursache im Zusammenhang mit Krebserkrankungen. 6

Ein neues Ergebniss einer Studie im Labor zeigte, Methylsulfonylmethan hat eine positive Wirkung auf den programmierten Zelltod und die Aktivität der pro-Apoptose Proteine. 7 8

Bestimmte Mechanismen der neuronalen Apoptose werden durch den Antagonismus von Bcl-2 / Bcl-x (L) gegenüber der Induktion des BH3-only-Proteins Bim ausgelöst

Einige Reagenzglasstudien haben gezeigt, dass MSM das Wachstum von Magen-, Speiseröhren-, Haut- Leber-, Dickdarm- und Blasenkrebszellen hemmt. 9 10 11 12

Diese neue Studien und Erkenntnisse sind erfreulich und gehen in eine gute Richtung, Es sind jedoch noch weitere Untersuchungen erforderlich um mit 100% Sicherheit die Wirksamkeit bestimmen zu können

In welchen Lebensmitteln ist MSM enthalten?

Spuren von MSM finden sich in Lebensmitteln und Getränken, wie sie in der folgenden Tabelle aufgeführt sind.

ESSEN & GETRÄNKEMENGE PPM
Milch (ganz pasteurisiert)3,3-8,2 ppm
Kaffee1,6 ppm
Mangold0,5-18 ppm
Alfalfa0,7 ppm
Tomate0.64-.86 ppm
Muschel0,29 ppm
SpargelSpur
HimbeerenSpur

Wenn Sie eine Diät machen oder Vegetarier sind und kein Fleisch essen, können Sie durch andere Schwefelquellen wie Kokosnussöl oder Olivenöl sowie Kreuzblütler dies zu sich nehmen.

Weitere Quellen sind:

  • Rosenkohl
  • Hülsenfrüchte
  • Spargel
  • Knoblauch
  • Grünkohl
  • Zwiebel
  • Weizenkeime

Es gibt eine ganze Reihe anderer Gründe, warum Menschen MSM einnehmen. Dies schließt Fettleibigkeit und Schnarchen , Alzheimer , Infektionen, Lungenprobleme Leberprobleme , hohen Blutdruck , hohen Cholesterinspiegel , Zahnfleischerkrankungen , HIV und Krebs ein .

Für die meisten dieser Fälle fehlen Beweise, die die Einnahme von MSM unterstützen.

MSM Dosierung und Einnahme

Wie MSM einnehmen – Ganz einfach mit folgenden Dosierungsvorschlägen.

Erste WocheZweite Woche
1500 mg MSM2- 3 Gramm pro Tag.

Wer es etwas langsamer angehen möchte, kann dies auch über mehrere Wochen mit einer steigernden Dosierung von MSM angehen.

Tag 1 - 4Tag 4 - 10Tag 11 - 16Tag 17 -
¼ Teelöffel MSM Pulver, das entspricht rund 0,74 g½ Teelöffel MSM Pulver, das entspricht rund 1,4 g¾ Teelöffel MSM Pulver, das entspricht rund 2,15 g1 nicht gehäufter Teelöffel MSM Pulver, das entspricht rund 2,9 g

Die niedrige Dosis in der ersten Woche kann dazu beitragen, dass es zu keiner Entgiftung kommen kann, was manchmal eintreten kann, wenn Sie mit einer erhöhten Dosis starten. In der Regel wird auf der Packungsbeilage vorgeschlagen 1-2 Tabletten oder Kapseln pro Tag einzunehmen

Tipp

Mit Orangensaft und Wasser vermischt, schmeckt es deutlich besser. Laut vielen Erfahrungen von Probanden, liegt der Vorteil hier bei den Kapseln, denn diese sind geschmacksneutral, da das Pulver umhüllt ist von der Kapsel.

Wie lange ist MSM haltbar?

Bei einer Raumtemperatur konnte eine Haltbarkeit von mehr als 11 Jahren erreicht werden, bei hochreinen und nicht technisch erstellten Pulversorten, ohne dabei an Qualität zu verlieren

Ist MSM schädlich?

Die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der USA (Food and Drug Administration, FDA– Zulassungsstelle für Arzneimittel) hat nach einer Prüfung die Einnahme von bis zu 4,8 Gramm(48mg) pro Tag als unbedenklich eingestuft.  13

Bisherige Studien haben gezeigt, dass bei oraler Einnahme von MSM nur minimale Nebenwirkungen auftreten können. Bei einigen Patienten können jedoch leichte gastrointestinale Nebenwirkungen wie Beschwerden oder Durchfall auftreten

MSM gilt als Nahrungsergänzungsmittel und ist kein Arzneimittel. Bisher gibt es nur wenige Studien die als Nebenwirkungen bei einer Einnahme von MSM vorkommen können daher wird MSM von der Schulmedizin nur belächelt. Viele Heilpraktiker und Alternativmediziner schwören darauf.

In Deutschland ist MSM als Nahrungszusatz erlaubt, wenn die enthaltene Menge nicht mehr als 5g (50 mg) pro Tag beträgt. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt außerdem folgende Personengruppen vor dem Verzehr:

  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
  • Personen, die mit Cumarin-Antikoagulantien behandelt werden
  • Schwangere sowie Stillende

Wie MSM einnehmen und dosieren?

Ideal ist die Aufnahme auf nüchternen Magen

MSM – wann einnehmen?

Methylsulfonylmethan ist für den Körper ein wichtiger Schwefellieferant DU kannst es rund 30 Minuten vor einer Mahlzeit einnehmen

Was ist MSM Pulver?

MSM Pulver enthält die organische Schwefelverbindung Methylsulfonylmethan. Der Schwefelanteil beträgt dabei rund ca. 34 Prozent.

MSM Kaufen was beachten?

Beim Kauf von MSM sollten Sie darauf achten, dass keine synthetischen Anti-Klumpmittel zugesetzt wurden. Einerseits wird die Haltbarkeit beinträchtig, andererseits die Wirksamkeit. Billigprodukte enthalten Schwermetalle.

Achte auf folgende Punkte, wenn du MSM Kapseln oder Pulver kaufen möchtest:

  • Kaufe die kristalline Form, dies ist die innere Struktur von MSM
  • Achte auf den Preis von MSM Kapseln sind meist teurer oder reines MSM Pulver (schmeckt nicht gut). Mit ca. 12€ / 100g bekommst du schon sehr gute Produkte.
  • Hersteller aus europäischen Ländern, am besten deutschen Shop bevorzugen.

Einige MSM-Produkte werden angeboten, die weitere Stoffe wie Vitamin C, Vitamin B6 oder Glucosamin und Chondroitin enthalten, sogenannte GCM-Präparate. Sie gelten als ideale Zusammensetzung zur Linderung von Gelenkproblemen.