Vitamin C: Vorteile, Tagesbedarf, Mangel

Schnelle Fakten zu Vitamin C

  • Vitamin C (auch Ascorbinsäure genannt) ist unter anderem am Aufbau von Bindegewebe beteiligt und fängt freie Radikale im Körper ab.
  • Vitamin C hilft ihre Zellen im Körper zu schützen und sie gesund zu halten.
  • Wer gesund ist und täglich frisches Obst und Gemüse isst, sollte keinen Vitamin-C Mangel haben.
  • Im Gegensatz zu den meisten Tieren, kann der Mensch Vitamin C nicht selbst produzieren.

Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt ist eines der bekanntesten Vitamine. Menschen können dieses Vitamin nicht selbst herstellen, dies muss über die Lebensmittel bzw. Nahrung wie Obst und Gemüse zugeführt werden. Ihr Körper benötigt dies um Muskeln, Blutgefäße oder Knorpel zu bilden, Vitamin C ist auch wichtig für den Heilungsprozess Ihres Körpers. Vitamin C hilft Ihrem Körper auch, Eisen aufzunehmen und zu speichern, vor allem im  Magen-Darm-Trakt. Vitamin C kann auch als orale Ergänzung erhältlich, typischerweise in Form von Kapseln und Kautabletten oder als Liposomales Vitamin C. Durch Liposomales Vitamin C dadurch kann die Aufnahme auf bis zu 98 % gesteigert werden! Sie erfahren in diesem Artikel wie viel Vitamin c am Tag benötigt wird, welche Lebensmittel das meiste Vitamin C haben und ob Vitamin C bei Erkältung wirklich helfen kann.

Was ist Vitamin C?

Nicht nur in Gemüse und Obst ist Vitamin C enthalten, es wird auch verarbeiteten Lebensmittel als Zusatzstoff zugesetzt, wie Fleisch- und Wurstwaren, dadurch werden diese Produkte länger haltbar und behalten ihre Farbe. Die Zusatzstoffe können lauten E300 bis E304, E315 und E316 sowie Antioxidationsmittel. Im Gegensatz zu den meisten Tieren kann der Mensch Vitamin C nicht selbst produzieren, daher muss Vitamin C ein wesentlicher Bestandteil der Nahrung sein. 1 Zahlreiche Health Claims versprechen dürfen offiziell über Vitamin C von der Europäischen Union genutzt werden da Sie durch Studien belegt wurden, anbei einige Beispiele:2

  • Vitamin C trägt zur Regeneration der reduzierten Form von Vitamin E bei.
  • Vitamin C trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
  • Vitamin C trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
  • Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.
  • Vitamin C trägt zur normalen psychischen Funktion bei.
  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Knochen.
  • Vitamin C Mangelerscheinungen können zu Krankheiten führen wie Blutergüsse, Anämie, Zahnfleischbluten oder schlechte Wundheilung.


Zusammengefasst
:  Vitamin C kann von Menschen nicht selbst produziert werden und muss durch die Nahrung hinzugefügt werden. Zahlreiche Health-Claims versprechen, zeigen was in Vitamin C alles steckt.

Vitamin C Überdosierung

Die L-Ascorbinsäure wird nicht im Körper gespeichert (überschüssige Mengen werden ausgeschieden), daher ist eine Überdosierung meistens kein Problem. Eine Überdosierung von Vitamin C, laut DGE3 , liegt bei einer Zufuhr von 3 g bis 4 g pro Tag. Hierbei können Symptome wie Magen-Darm-Beschwerden wie etwa Durchfall oder Erbrechen, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Hautrötung auftreten. Die renommierte Mayo-Klinik aus Amerika stuft 2 mg pro Tag als sicher ein. Menschen mit Nierenproblemen oder Veranlagung für Harn- oder Nierensteine können schädliche Nebenwirkungen durch eine erhöhte Vitamin-C-Zufuhr bekommen. Schwangere sollten auch nicht über der empfohlenen Tagesmenge gehen, da dies Probleme für das Baby verursachen kann.


Zusammengefasst
: Die Höchstgrenze für Vitamin C sollte max. 2000 mg pro Tag betragen. Eine Überdosierung mit Symptomen kann ab 3000mg – 4000 mg pro Tag auftreten.

Was ist der Tagesbedarf an Vitamin C?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)3 hat Richtwerte für die empfohlene tägliche Zuvor ausgeschrieben, diese sind bei männlichen 15- bis unter 19-Jährigen beträgt die empfohlene Zufuhr 105 mg pro Tag, bei weiblichen 90 mg pro Tag. Bei Erwachsenen beträgt sie 110 mg pro Tag für Männer und 95 mg pro Tag für Frauen. Anbei eine Übersicht der Referenzwerte (empfohlene Zufuhr) von Vitamin C, hieraus können Sie die maximale Tagesdosis an Vitamin C entnehmen:

Alter Empfohlene Zufuhr Vitamin C in mg/pro Tag
Säugling 0-4 Monate20
Säugling 4-12 Monate20
Kinder 1-4 Jahre20
Kinder 4-7 Jahre30
Kinder 7-10 Jahre45
Jugendliche 10-13 Jahre65
Jugendliche 13-15 Jahre85
Jugendliche 15-19 Jahremännlich: 105
weiblich: 90
Erwachsene 19-25 Jahremännlich: 110
weiblich: 95
Erwachsene 25-51 Jahremännlich: 110
weiblich: 95
Erwachsene 51-65 Jahremännlich: 110
weiblich: 95
Erwachsene 65 und ältermännlich: 110
weiblich: 95
Schwangere ab dem 4 Monat105
Stillende125

Quelle: DGE 4


Zusammengefasst
: Laut der Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) beträgt die empfohlene Tagesdosis Vitamin C bei 90 – 105 mg pro Tag.

Was hat am meisten Vitamin C?

Die L-Ascorbinsäure, ist ein wasserlösliches Vitamin, das in einigen Lebensmitteln natürlich vorkommt. Hier sehen Sie eine Auflistung an Lebensmittel mit einem hohen Vitamin C Gehalt. Obst und Gemüse sind die besten Quellen für Vitamin C.

In den folgenden Tabellen finden Sie ausgewählte Vitamin-C-reiche Lebensmittel.

Vitamin C-Gehalt: Obst (mg/100 g)

Acerola 1.750 mg
Hagebutten 1.250 mg
Guave 271 mg
Johannisbeeren, schwarz 177 mg
Papaya 80 mg
Erdbeere 77 mg
Zitrone/Zitronensaft 61 mg
Kiwi 100 mg
Johannisbeere 56 mg
Orange, frisch gepresst 50 mg
Grapefruit 40 mg
Apfel 15 mg
Banane 10 mg

Vitamin-C-Gehalt Gemüse (mg/100 g)

Paprika rot 130 mg
Grünkohl 120 mg
Sauerampfer 115 mg
Rosenkohl 110 mg
Grünkohl 105 mg
Brokkoli 110 mg
Grüne Paprika 80,4
Blumenkohl 67 mg
Kohlrabi, roh 60 mg
Rotkohl 51 mg
paprika, gelb 35 mg
gekochte Kartoffeln 10 mg

Vitamin-C-Gehalt Kräuter (mg/100 g)

Brennnessel 311 mg
Petersilie 150 mg
Bärlauch 1445 mg
Fenchel 91 mg
Löwenzahn 62 mg


Zusammengefasst
: Vitamin C ist in Zitrusfrüchten, Beeren, Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Kohl, Rosenkohl, Brokkoli und Spinat enthalten.

Schützt die Einnahme eines Vitamin-C-Präparats vor Erkältung?

Hier sind sich Forscher uneinig. Einige Forscher behaupten, dass die Einnahme von Vitamin-C-Präparaten in hohen Dosen (≥ 200 mg/Tag) Erkältungen in der Allgemeinbevölkerung nicht vorbeugen oder heilen kann.
Eine Studie aus Finnland kam zu dem Ergebnis, dass Vitamin C Erkältungen nicht verhindern kann, aber den den Krankheitsverlauf bei Erwachsenen mit einer täglichen Dosis von 1000mg bis 2000 Milligramm um bis zu 12% reduzieren konnte. Bei Kinder waren es sogar 21%.5

Eine Studie 6 , die 100 Studien über 10 Jahren untersuchte, zeigte was Vitamin C für Ihre Gesundheit tun kann. Der Forscher Mark Moyad an der University of Michigan erklärte in einem Interview:

„Je mehr wir uns mit Vitamin C befassen, desto besser verstehen wir, wie vielfältig es ist, unsere Gesundheit vor Herz-Kreislauf-, Krebs- , Augengesundheits- und Immunität, Schlaganfall- , zu schützen, um länger zu leben.“

Moyad erklärte auch, dass die ideale Dosierung  höher sein kann, als die empfohlene Nahrungsaufnahme. Viele der Studien die das Forscherteam untersuchte, verwendeten 500 Milligramm Vitamin C täglich um bessere Ergebnisse zu erzielen. Diese Studie aus Amerika geht somit über die empfohlene Tagesmenge Vitamin C von ca 90 – 100mg pro Tag für Erwachsene in Deutschland hinaus. Die Forscher empfehlen, dass man möglicherweise ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C einnehmen sollte. Man sollte versuchen so viel es geht über Obst und Gemüse einzunehmen. Moyad sagt, dass es keinen wirklichen Nachteil gibt, ein 500-Milligramm-Präparat einzunehmen, Magenprobleme könnte eventuell je nach Person auftreten.


Zusammengefasst
: Vitamin C kann keine Erkältung verhindern, jedoch die Dauer einer Erkältung verkürzen.

Vitamin C Mangel & Symptome

Vitamin C-Mangel ist in Deutschland eher ungewöhnlich. Durch sehr schlechte Ernährung oder Erkrankungen kann es zu einem Mangel kommen. Ein Mangel kann zu einem höheren Grad von Entzündungen7 führen oder zu erhöhten Risiko für Herzerkrankungen8 oder zu einem erhöhten Body-Mass-Index. 9

Die bekanntesten Vitamin-C-Mangelerkrankung ist der Skorbut (Vitaminmangelkrankheit).Weitere Symptome eines Vitamin-C-Mangels sind:

  • Gewichtszunahme
  • Ermüden
  • Raue Haut
  • Kurzatmigkeit
  • Beeinträchtigte Wundheilung
  • Chronischer Schmerz
  • Zahnfleischbluten
  • Anämie
  • Geschwächte Knochen
  • Hoher Grad für Entzündungen
  • Schlechte Immunfunktion
  • Depression
  • Zahnfleischbluten
  • Anämie
  • Rote Flecken auf der Haut
  • Trockene Haut


Zusammengefasst
:  Menschen mit Morbus Crohn haben häufig einen Vitamin-C-Mangel. Raucher haben beispielsweise eine erhöhten Bedarf an Ascorbinsäure , die pro Tag benötigt wird um den Bedarf abzudecken.

Wir haben für Sie 5 wissenschaftlich belegte Vorteile der Einnahme eines Vitamin C-Präparats herausgesucht:

  1. Vitamin-C kann das Risiko einer chronischen Erkrankung verringern und die natürlichen Abwehrkräfte Ihres Körpers stärken.10 11
  2. Das Risiko einer Herzerkrankung kann um 25% minimiert werden, dies ergab eine Studie an Menschen die 700 mg Vitamin C über 10 Jahre täglich einnahmen12
  3. Vitamin C-Präparate können dazu beitragen , dass Eisen aus der Nahrung besser im Körper aufgenommen wird.13
  4. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Vitamin C die Wundheilungszeit verkürzen kann.14 15
  5. Eine Studie zum Thema Gicht verfolgte 46.994 gesunde Männer über 20 Jahre. Es wurde festgestellt, dass Menschen, die ein Vitamin C-Präparat täglich einnahmen, ein um 44% geringeres Gichtrisiko aufwiesen.16

Auf der anderen Seite möchten wir ihnen auch einige unbewiesene Behauptungen über Vitamin C aufzeigen:

Vitamin C verhindert keine Erkältungen, dies bewies eine Studie, es kann nur dazu beitragen die Erholungszeit zu reduzieren.17 18 Einige Studien haben Vitamin C mit einem geringeren Krebsrisiko in Verbindung gebracht. Der Großteil der Studien zeigte jedoch auf, dass Vitamin C das Krebsrisiko nicht beeinflusst.19


Zusammengefasst
: Vorsicht bei unbewiesenen Behauptungen! Wir geben zeigen ihnen 5 wissenschaftlich belegte Vorteile!

Die 9 besten Fitnessübungen für zuhause

Fakten zu unseren 9 besten Fitnessübungen für Zuhause

  • Wir alle sind gerade in Zeiten von Corona gezwungen Zuhause zu bleiben. Unsere Fitnessstudios sind geschlossen.
  • Unseren Körper zu stärken, sollten wir in dieser ungewissen Zeit nicht vergessen! Schon 15 Minuten Training täglich kräftigt ihren Körper!
  • Auch für unsere Seele und unser Wohlbefinden ist Sport unglaublich wichtig!
  • Gute Fitnessübungen für Zuhause sollten nicht viel Platz und aufwendige Gerätschaften benötigen. Deshalb haben wir die besten ganzheitlichen Übungen ohne Geräte für sie zusammengestellt!
  • In unserem Erklärvideo zeigen wir ihnen die Übungen genau!

Fitness-Übungen: Zu Hause wegen Coronavirus? So hältst du dich fit!

Im Moment befinden wir uns alle in einer ganz unbekannten Situation. Die Fitness-Studios haben zu. Wir sind in unserem täglichen Leben stark eingeschränkt und sollten uns an die Empfehlungen und Vorgaben der Experten halten. Jetzt heißt es erstmal, wenn möglich Zuhause bleiben. Seit den ersten Meldungen über den Coronavirus im Dezember, werden viele Bereiche des Öffentlichen Lebens gesperrt. Ob Unternehmen, Schule, Kita, Vereine oder Sportveranstaltungen, viele Türen schließen vorerst zum Schutz einer schnellen Ausbreitung des Virus.

Für unsere Seele und unseren Körper kann dies eine starke Belastung sein. Die Bewegung an der frischen Luft tut unserem Körper gut, aber auch unserer Seele hilft die Bewegung in Balance zu bleiben. Nach einer Trainingseinheit fühlen wir uns ausgeglichener und zufriedener.

Deshalb unser Rat: Verzichten sie auch in der Zeit Zuhause nicht auf ihre Bewegung.  Trainieren sie auch Zuhause und halten sie sich fit für das was da noch kommen mag! Besonders während einer Pandemie, wirkt sich Bewegung positiv auf die körperliche und geistige Gesundheit aus. Eine regelmäßige moderate Bewegung und das aktiv bleiben in Muskeln, Sehnen und Gelenken kann des Weiteren zur Stärkung ihres Immunsystems beitragen.

 Nach Uhlenbruck trainiert moderater Ausdauersport nicht nur das Herz-Kreislauf-System, Stoffwechsel und Psyche sondern auch unsere Abwehrzellen. Makrophagen und Neutrophile „fressen“ besser, Natürliche Killerzellen reagieren effizienter mit Tumorzellen und Lymphozyten sind aktiver.1

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Zusammengefasst
: Corona bringt drastische Einschränkungen des öffentlichen Lebens mit sich. Wir sind gezwungen uns mehr zuhause aufzuhalten. Das kann belastend sein, vor allem wenn der körperliche Ausgleich fehlt. Deshalb auch zuhause fit bleiben und sich auspowern!

Übungen für Zuhause- Die Fitness trainieren, aber richtig!

Wir alle erleben gerade eine Zeit, die so zuvor noch nie dagewesen war. Wir sollten das Haus möglichst wenig verlassen und haben so gezwungenermaßen viel Zeit um uns mit uns selbst zu beschäftigen, vor allem die Gedankenwelt hat gerade eine große Rolle.  Es lohnt sich auch Energie in unseren Körper zu stecken und uns für 15 Minuten auch innerlich und körperlich zu stärken.

Mit unseren besten Fitnessübungen für Zuhause wollen wir ihnen ein Trainingsprogramm an die Hand geben, welches sie Zuhause, ohne Geräte durchführen können. Nutzen sie unser Workout um den Kopf frei zu bekommen und ausgeglichen und bewegt durch unseren derzeitigen Alltag zu kommen. In unserem Artikel finden Sie eine Auswahl unserer bevorzugten Workout- Übungen für Zuhause, die sie direkt in Ihrem Wohnzimmer ausführen können, sie benötigen hierfür keine extra Geräte. Als Gewichte und Hilfsmittel haben wir Dinge eingebaut, welche sie sowieso zuhause haben!  Achten sie auf eine sauberere Durchführung um Verletzungen zu vermeiden. Wer zusätzlich speziell den Rücken trainieren will, dem empfehlen wir unser Rückentraining! Auch dieses ist für den Alltag Zuhause ausgerichtet und benötigt keine Hilfsmittel!


Zusammengefasst
: Wir wollen ihnen zeigen, wie sie ihren Körper zuhause, ohne spezielle Hilfsmittel gut und ganzheitlich trainieren können. Das Training kann sofort gestartet werden.

UNSER TIPP für MAMAS: beziehen sie ihre Kinder mit ins Trainingsprogramm ein! Auch unsere Kleinen brauchen Bewegung und sie werden staunen, wie viel Kraft und Ausdauer sie zeigen!

Schenke sie sich mit diesem Training 15 Minuten Stärkung.

Folgendes sollten sie dabei beachten:

  • Schauen sie  doch vorab unbedingt unsere Videoerklärung an, achten sie auf die saubere Durchführung der Übungen. Aber vor allem:
  • Genießen sie was sie tun bewusst und machen sie es sich schön, beispielsweise mit ihrer Lieblingsmusik!
  • Integrieren sie die Übungen regelmäßig, am besten als Teil des normalen Alltags! Beispielsweise üben sie immer zur gleichen Zeit, z.B. vor ihrer Lieblingssendung im TV.
  • Ausdauer zeigen! Üben sie regelmäßig und motivieren sie sich selbst. Nach einer gewissen Trainingszeit werden sie Erfolge sehen und spüren, das gibt neue Motivation.
  • Übertreiben sie es nicht! Sie sollten nach dem Training nicht völlig erschöpft sein. Trainieren sie regelmäßig, z.B. alle zwei Tage oder täglich mit Pausentagen. Wichtig ist es, besser weniger und intensiv zu machen, als schnell und ungenau. Achten sie auf die saubere Durchführung der Übungen und auf die richtige Haltung.
  • Nutzen sie optional eine rutschfeste, dennoch weiche Unterlage um ihre Gelenke z.B. Knie bei Bodenübungen zu schonen.
  • Atmen sie frei! Der Atem sollte während jeder Übung frei fließen können. Halten sie nicht die Luft an. So bleiben sie selbst unter Kraftanspannung entspannt und verkrampfen nicht.
  • Steigern sie die Übungswiederholungen oder Intensität, wenn die Übungen mit zunehmendem Training zu leicht werden. Unter dem Bereich „Intensivierung“ geben wir bei den einzelnen Übungen Tipps, wie sie die Anforderung der einzelnen Übung steigern können. So macht das Training langfristig mehr Spaß und wird nicht langweilig. Auch ist es so für alle Altersstufen und Fitnesszustände einsetzbar.
  • Das wichtigste zum Schluss! Wenn sie Schmerzen bei den einzelnen Übungen haben, brechen sie die Übungen umgehend ab. Bei lang anhaltenden und starken Schmerzen klären sie bitte die Ursache mit ihrem Arzt ab.
  • Wärmen sie sich immer auf, das bringt neben der Muskelaufwärmung auch ihren Stoffwechsel in Schwung! Und damit starten wir auch in unserem Training:

Aufwärmen

Wärme dich vor jedem Training gut auf. Laufe hierfür ein paar Minuten locker auf der Stelle. Schwinge deine Arme mit. Steigere zwischendurch die Geschwindigkeit und spanne dabei alle Muskeln an!

Auch der Hampelmann ist eine tolle aktive Aufwärmübung. Diese sollte dynamisch durchgeführt werden. Schließe und öffne deine Beine abwechselnd mit einem leichten Sprung. Nimm die Arme dazu. Sind die Beine offen, sollten die Arme weit weg vom Körper gestreckt werden. Sind die Beine geschlossen, klatschen die Hände zusammen. Wiederhole diesen Hampelmann-Sprung 20 mal.

UNSER TIPP: Mache dir eine schnelle Musik an und genieße dein Workout mit deiner Lieblingsmusik!

Übung 1: Froschsprünge

Hilfsmittel:

keine

Beschreibung:

Stelle dich stabil auf den Boden. Gehe in die Hocke. Fasse mit deinen Händen hinter deinen Kopf. So tief wie möglich. Gehe nun dynamisch mit dem Körper nach oben. Du kannst auch leicht hüpfen. Dann wieder langsam in die Ausgangsposition in der Hocke zurückkommen.

Intensivierung:

Strecke deine Arme bei der Übung nach oben aus, statt sie hinter dem Kopf abzulegen.

Trainierte Bereiche:

Oberschenkel, Rücken

Übung 2: Rückenstärkung Aufschauen

Hilfsmittel:

keine

Beschreibung:

Lege dich auf den Bauch, winkle deine Arme an und stütze sie leicht hinter den Ohren ab. Ziehe dich nun langsam mit dem Oberkörper nach oben und wende deinen Blick nach oben. Senke dich dann langsam wieder runter.

Intensivierung:

Strecke deine Arme bei der Übung nach vorn aus, statt sie am Kopf abzulegen.

Trainierte Bereiche:

Unterer Rücken

Übung 3: Stützsitz

Hilfsmittel:

keine

Beschreibung:

Setzte dich auf den Boden. Strecke deine Beine nach vorne aus. Ziehe die Zehen in Richtung Knie. Stütze dich rechts und links neben deinem Körper auf. Die Handflächen sind auf dem Boden und die Finger zeigen in Richtung Füße. Drücke dich nun langsam nach oben, sodass dein Po vom Boden abhebt.  Spanne dabei deinen Bauch fest an. Fersen bleiben bei der Übung am Boden und strecke die Arme nicht ganz durch! Halte ca. 5 Sekunden und lasse sich langsam wieder absenken.

Intensivierung:

Halte die Position länger! Wer sehr viel Kraft hat, kann auch die Füße von Boden abheben.

Trainierte Bereiche:

Oberarme, Bauch

Übung 4: Kraft-Schwebesitz

Hilfsmittel:

Gewicht oder gefüllte Wasserflasche

Beschreibung:

Setze dich auf den Boden. Hebe die Füße und Beine angewinkelt ein paar Zentimeter vom Boden ab.  Versuche die Balance zu halten und möglichst stabil im Oberkörper zu bleiben. Fasse dein Gewicht oder die Wasserflasche mit beiden Händen an und stelle sie von einer auf die andere Seite ab. Es reicht, wenn das Gewicht kurz den Boden berührt. Der Blick folgt dem Gewicht. Achte statt auf Schnelligkeit auf Genauigkeit der Durchführung und bleibe stabil im Becken und Oberkörper. Wiederhole dies ca. 5-10 -mal.

Intensivierung:

Übe mit mehr Wiederholungen oder schwerem Gewicht.

Trainierte Bereiche:

Bauchmuskeln: seitlich und gerade

Übung 5- Stuhlbrücke

Hilfsmittel:

1 Stuhl oder festes Sofa

Beschreibung:

Stelle einen Stuhl im Raum auf, oder nutze dein festes Sofa. Lege dich davor auf den Rücken und lege deine Füße auf dem Stuhl ab. So sollten sich deine Beine im ca. 90 Grad Winkel abknicken. Halte diese Beinposition und drücke dich nun nach oben hin ab. Der Po schwebt in der Luft und Unterschenkel und Rücken bilden eine Linie. Halte dies 10 Sekunden und lege den Po langsam wieder ab.

Intensivierung:

Halte diese Position länger oder übe mehr Wiederholungen.

Trainierte Bereiche:

Rücken, Beine, Po

Übung 6- Gestützter Armzug

Hilfsmittel:

2 Stühle oder festes Sofa und gefüllte Wasserflasche/Gewicht

Beschreibung:

Stelle zwei Stühle (stabil) hintereinander auf oder nutze dein Sofa, wenn es nicht zu stark nachgibt. Stelle dich davor. Stütze dich mit der rechten Hand auf dem vorderen Stuhl ab. Diese sollte nicht ganz durchgestreckt sein. Das rechte Knie ist angewinkelt und kniet auf dem zweiten Stuhl. Der linke Fuß steht fest am Boden. Stelle dir eine Flasche oder ein Gewicht bereit. Fasse nun mit der freien linken Hand die Wasserflasche und ziehe sie so nach oben, dass der Ellenbogen angewinkelt wird und nach hinten oben zeigt. Wiederhole diese Übung 20-mal und welche dann die Seite!

Intensivierung:

Übe mit mehr Wiederholungen oder schwerem Gewicht.

Trainierte Bereiche:

Rücken und Oberarme

Übung 7- Ausfallschritt mit Gewicht

Hilfsmittel:

2 gefüllte Wasserflaschen oder Gewichte

Beschreibung:

Stelle zwei gefüllte Wasserflaschen parat. Nimm in jede Hand eine und lasse sie am Körper mit leicht angewinkelten Armen nach unten hängen. Mache nun einen großen Schritt nach vorne. Beuge dein vorderes Knie dabei ein, sodass das hintere fast den Boden berühren kann. Verlagere nun dein Gewicht auf das vordere Bein und komme langsam wieder nach oben. Nun auf der anderen Seite wiederholen. Gehe das Wohnzimmer entlang und wieder zurück. Alternativ kannst du diese Übung auch auf der Stelle durchführen, wie wir im Video zeigen. 10 Schritte pro Seite sind zu empfehlen.

Leichtere Variante:

Übe ohne Gewichte, wenn diese Übung anfangs noch schwerfällt.

Trainierte Bereiche:

Po, Rücken, Oberschenkel

Übung 8- Schwerer Schmetterling

Hilfsmittel:

2 gefüllte Wasserflaschen oder Gewichte

Beschreibung:

Stelle zwei gefüllte Wasserflaschen parat. Nimm in jede Hand eine und lasse sie am Körper mit leicht angewinkelten Armen nach unten hängen. Beuge dich nach vorne, winkle dabei deine Knie leicht an. Der Oberkörper sollte gerade bleiben und einen Winkel zwischen 90 und 180 Grad zu den Beinen bilden. Spannen sie Oberschenkel und Po leicht an, sowie auch den Bauch. Zeihe nun die Arme beinahe durchgesteckt nach oben, wie ein Schmetterling seine Flügel. Stelle dir dabei vor, die Schulterblätter sich zusammenziehen.

Intensivierung:

Übe mit schweren Gewichten oder mehr Wiederholungen

Trainierte Bereiche:

Rücken, Oberarme, Oberschenkel, Po

Übung 9- Wadenstrecker

Hilfsmittel:

2 gefüllte Wasserflaschen

Beschreibung:

Stelle zwei gefüllte Wasserflaschen parat. Nimm in jede Hand eine und lasse sie am Körper mit leicht angewinkelten Armen nach unten hängen. Stelle dich mit beiden Füßen fest auf den Boden und gehe nun in die Zehenspitzen. Halte kurz und lasse dich langsam wieder absenken.

Intensivierung:

Steigere die Wiederholungen und führe die Übung auf nur einem Bein durch!

Trainierte Bereiche:

Wanden, Bänderdehnung, Gleichgewicht

Quercetin ist ein guter Immunverstärker bei Viruserkrankungen

Schnelle Fakten zu Quercetin

  • Quercetin kommt natürlich in vielen Pflanzen, Früchten und in Gemüse vor.
  • Er wird als Quercetin Nahrungsergänzungsmittel bei Bluthochdruck, Entzündungen, Virusinfektionen, Erkältungen und auch bei Krebs eingesetzt.
  • Wir stellen ihnen die 6 wichtigsten gesundheitlichen Vorteile vor!
  • In vielen Superfoods ist Quercetin zu finden!

Wenn Sie etwas über einen Link in diesem Artikel kaufen, verdienen wir möglicherweise eine kleine Provision. Wie funktioniert das.

Quercetin kommt in vielen Pflanzen, Früchten und Gemüse vor und zwar als gelber Naturfarbstoff. Er ist in die Gruppe der Polyphenole und Flavonoide einzuordnen. Quercetin kann durch eine ausgewogene Ernährung zugeführt werden oder durch Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel, Pulver oder als liposomale Variante. Quercetin kommt in fast allen bekannten Superfoods als Bestandteil vor, es steht für Herzgesundheit, Ausdauer und eine bessere Immunität gegen Viruserkrankungen. Hierzu gilt es in einem Bericht von 2018 als am weitesten verbreitet und umfassend untersuchtes Flavonoid.1 In diesem Artikel erfahren Sie alles rund um den Wirkstoff, dessen Wirkung, Dosierung, Nebenwirkung und seine außergewöhnlichen Vorteile mit wissenschaftlichen Quellen belegt. Quercetin hat die Eigenschaften, welche zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältung und Influenza genutzt  werden.


Zusammengefasst
: Eine ganz aktuelle Studie der Oxford Academy aus dem Jahr 2020 belegte erneut, dass die Einnahme von Quercetin beim Menschen zu einer signifikanten Senkung des Blutdrucks und des Schlaganfallrisiko führte. Darunter 17 klinischen Studien mit knapp 890 Teilnehmer. 2

Wo kommt Quercetin vor?

Menschen können selbst kein Quercetin in ihrem Körper herstellen. Deswegen sollten Sie dies über Superfoods und Getränke aufnehmen.

Lebensmittel und Getränke, die Quercetin enthalten sind:

  • Heidelbeeren
  • Trauben
  • Beeren
  • Brokkoli
  • Kirschen
  • Äpfel
  • Zitrusfrüchte
  • Zwiebeln
  • Kakao
  • Buchweizen
  • Brokkoli
  • Grünkohl
  • Tomaten
  • Rotwein
  • Schwarzer Tee
  • Olivenöl


Zusammengefasst
:Nutzen Sie die vielfältigen Lebensmittel um ihren Quercetin Speicher aufzufüllen.

Wie funktioniert Quercetin?

Lebensmittel die Quercetin enthalten, gelten als entzündungshemmende Lebensmittel. Potentiell ist er also in  vielen Einsatzgebieten nützlich. Dazu gehören , hoher Blutdruck 3 , Arthritis4 , Stimmungsstörungen5 , Bauchfett oder Bluthochdruck6 , oxidativem Stress7 , bestimmte Krebsarten.8 Sie gelten als wichtige Bestandteile in einer gesunden Ernährung.

6 mögliche gesundheitliche Vorteile und Wirkungen von Quercetin

1. Reduzierung von Entzündungen

Chronische Entzündungen sind schädlich für ihren Körper, freie Radikale können durchaus mehr Schaden anrichten, als nur die Zellen anzugreifen. Hier könnte nun Quercetin helfen, es besitzt die häufigsten vorkommenden Antioxidantien.9 Es bekämpft laut Studien die Alterung und Entzündungen. Ein hoher Gehalt an freien Radikalen kann langfristig zu einer Entzündungsreaktion führen10 . Es kann auch dazu beitragen, Schmerzen nach dem Sport oder am Morgen zu verhindern, auch eine stark verringerte Steifheit wurde in einer Studie nachgewiesen. Die 50 weiblichen Probanden, nahmen dazu 500 mg Quercetin ein.11 Die Resultate hören sich schon mal sehr zufriedenstellend an, es müssen jedoch noch weitere Studien an Menschen gemacht werden um die entzündungshemmenden Eigenschaften mit dem Körper besser zu verstehen.


Zusammengefasst
: Quercetin besitzt die häufigsten vorkommenden Antioxidantien und wirkt laut vieler Studien entzündungshemmend.

2. Kann unterstützend bei Herzerkrankungen wirken

Ein zu hohen Blutdruck, betrifft viele Menschen in allen Ländern der Welt. Ein dauerhaft zu hoher Blutdruck führt zu einem Risiko einer Herzerkrankung. Quercetin hat die Eigenschaft den oxidativen Stress und Entzündungen zu minimieren. Studien zeigen nun auch auf, dass es auch für ihre Herzgesundheit von Vorteil sein könnte. Sogenannte Flavonoide, dass ein großer Bestandteil von Quercetin ist, gibt es in Obst und Gemüse. Diesen Lebensmittel wird nachgesagt, dass diese das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren können.12 Auch bei Typ-2-Diabetes und in Verbindung mit Fettleibigkeit, wird die Einnahme mit einem reduzierten Risiko nachgewiesen.13 Antioxidantien scheinen den Körper auch vor einem Anstieg des „schlechten“ LDL-Cholesterins zu schützen. Eine interessante Forschung an Mäusen die einen hohen Bluthochdruck aufwiesen und darauf die 40 Tage Quercetin erhielten zeigte auf, dass die unteren Blutdruckwerte im Schnitt 18% bzw. 23% gesunken sind.14


Zusammengefasst
: Quercetin wird nachgesagt, dass es Stress reduzieren kann. Dies wiederum kommt ihrer Herzgesundheit und ihrem Blutdruck entgegen.

3. Verbesserten Schutz ihrer Haut

Forschungen15 zeigen auf, dass Quercetin vor Erkrankungen wie Dermatitis und Lichtempfindlichkeit schützen kann. Die antioxidative und entzündungshemmende, blockierende Wirkungen lässt dieses Flavonoide vielseitig einsetzbar werden. Es kann die Abgabe von Histamin in den Organismus hemmen.


Zusammengefasst
: Schützen Sie ihre Haut vor Lichtempfindlichkeit mit Quercetin.

4. Senkung der Viruserkrankung durch Quercetin

Eine finanzierte Studie16 aus dem Jahr 2007 zeigte auf, dass Quercetin Viruserkrankung senkt und die Leistungsfähigkeit im Gehirn nach sportlicher Belastung steigert.17 Vor allem aus den USA kommen viele Forschungen zu diesem Thema, die US-Agentur für Verteidigungsforschungsprojekte untersuchte Quercetin an Mäusen die einen Influenzavirus hatten. Im Gegensatz zur Placebogruppe, wiesen die Mäuse die Quercetin einnahmen, eine niedrige Sterblichkeitsrate auf. Influenza A- als auch Influenza B-Viren konnten keine Immunität gegen Quercetin entwickeln.18


Zusammengefasst
: Viruserkrankungen können laut Studien gesenkt werden. Die meisten Studien wurden jedoch an Tieren durchgeführt, es fehlen noch weitere Studien an Menschen.  

5. Hilft Quercetin bei Krebs?

Vieles deutet daraufhin, dass es ein Zusammenhang zwischen einer nährstoffreichen Ernährung, die reich an Quercetin und anderen Antioxidantien ist, sich auf ein  verringertes Krebsrisiko auswirken kann.19 Studien zeigen auf20 ,dass Quercetin dazu beitragen kann, die an der Mutation der Krebs wachsenden Tumoren, ähnlich wie bei einer Krebsbehandlungen mit Bestrahlung oder Chemotherapie, zu reduzieren und ggf. zu stoppen.21 Dieser Forschungsbericht zeigt, dass Quercetin das Wachstum von Prostatakrebszellen bei Ratten & Mäusen einschränken kann. 22


Zusammengefasst
: Da Quercetin die DNA beeinflussen kann, fordern Forscher auf aller Welt, dass es größere Studien geben muss die Quercetin als Zusatz zur Krebstherapie Untersuchungen. Viele der Studien wurden nur an Tierzellen untersucht, hier müssen die Auswirkungen auf menschliche Krebszellen noch  genauer untersucht werden.

6. Linderung von Allergiesymptomen

Quercetin besitzt eine antiallergischen Eigenschafte, da es die Bildung von Histamin blockiert. Es gibt Anzeichen, dass es bei einer Behandlung von Asthma und Bronchitis helfen kann.23 Viele Nahrungsmittelallergie geplagte Personen, nutzen es als natürliches Antihistaminikum das Nahrungsmittelallergien sowie Asthma verringern kann. Immunzellen können dadurch stabilisiert werden, hierbei hat dies positive Auswirkungen auf Husten, laufende Nase, juckende und tränende Augen.
Im alten China wurde es als chinesischen Kräuterformeln verwendet, um Allergien gegen Lebensmittel wie Erdnüsse zu blockieren.


Zusammengefasst
: Die meisten bisherigen Untersuchungen wurden jedoch an Tieren und nicht an Menschen durchgeführt

Wie Quercetin einnehmen?

Die normalen Dosierungsempfehlungen liegen zwischen 500 und 1.000 mg pro Tag.24 Quercetin kann man auch als Nahrungsergänzungsmittel online und in Reformhäusern kaufen. Es gibt es als Kapseln, Pulver oder liposomale Varianten. Die Bioverfügbarkeit von Quercetin ist gering. Der Wirkstoff wird somit von ihrem Körper nur schlecht aufgenommen.25 Daher enthalten viele Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich Vitamin C das die Aufnahme verbessern kann.


Zusammengefasst
: 500 und 1.000 mg pro Tag können eingenommen werden. Bei höheren Dosen über ein längeren Zeitraum kann es vereinzelnd zu Nebenwirkungen kommen.

Ist eine Überdosierung mit Quercetin möglich?

Quercetin gilt als ein verträgliches Nahrungsergänzungsmittel. Einige Menschen berichteten über geringfügige Nebenwirkungen, wen Sie langfristig hohe Dosen Quercetin wie 1.000 mg pro Tag einnehmen.

Nebenwirkungen können sein:

  • Kribbeln
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit

In Verbindung mit Medikamenten sowie und für schwangere und stillende Frauen ist es ungeeignet. Sprechen Sie daher vor der Anwendung mit Ihrem Arzt.


Zusammengefasst
: Nebenwirkungen sind möglich und können sich durch Kopfschmerzen, Übelkeit oder auch Kribbeln zeigen.

Quercetin – Dosierungsempfehlungen auf einen Blick

Hier wollen wir ihnen an konkreten Beispielen zeigen, wie ihre Dosierungsmenge Quercetin aussehen kann. Bitte sprechen sie eine Einnahme immer mit ihrem Arzt ab! Unsere Werte können ihnen nur eine Orientierung geben!

Symptome/ErkrankungDosierungsempfehlung in mg zur Orientierung (Tageshöchstdosis)
Viruserkrankungen500-1000 mg
Erkältungen und grippale Infekte500 mg
Hautschutz200 mg
Allergienje nach Stärke der Symptome bis zu 500 mg
Rheumatoide Erkrankungen wie Arthritis und Arthrose200-500 mg
Entzündungen bspw. Prostataentzündung500-700mg
Bluthochdruck300 mg
Krebserkrankungen (ACHTUNG ABSPRACHE MIT DEM ARZT UNVERZICHTBAR!)bis zu 500 mg


Zusammengefasst
: Dosierungsbeispiele geben Orientierung, eine Einnahme sollte aber immer individuell dosiert werden und unbedingt mit dem Arzt abgesprochen werden!

Starker Körper-Starke Seele-Starker Geist

WORÜBER REDEN WIR IN DIESER EPISODE?

Wenn wir an Gesundheit denken, nehmen viele Menschen zuerst ihren Körper in den Blick! Wir wollen ihn fit und gesund halten, uns gesund ernähren und achten stark auf Schwächeanzeichen unseres Körpers. Doch was ist mit unserer Seele und unserem Geist. Der psychische Bereich unseres Körpers, unserer Gesundheit wird häufig hinten angestellt. Doch auch dieser Bereich ist für ein gesundes Leben, für ein gesundes ICH unglaublich wichtig! Der physische und der psychische Bereich, also der Körper und unsere Seele sind untrennbar miteinander verbunden. Genau um diese Verbindung geht es heute in unserem Podcast. Wir wollen den Zusammenhang besser verstehen und gemeinsam herausfinden was wir tun können, um sowohl unseren Körper aber auch Geist und Seele zu stärken. In dieser Episode wollen wir einmal den Blick etwas abwenden von der wissenschaftlichen Sicht auf die Verbindung zwischen Körper und Seele und wollen mit einer Expertin, die viel Erfahrung in diesem Bereich hat über Erkenntnisse und Sichtweisen dieser Verbindung sprechen.

Zur Person: Susi Mehl (Die Düne)

Susi Mehl ist Physio-Fitness-Lehrerin und die Gründerin von -die Düne. Bei ihr kann man seinen Körper aktiv stärken, aber auch die Seele und unseren Geist besser verstehen!

Bitte entschuldigt die schlechte Qualität der Aufnahme-Verbindung! Wir arbeiten daran auch diese für euch zu verbessern!

EPISODENZUSAMMENFASSUNG

Susi Mehl berichtet über ihre Arbeit in „die Düne“.

Wir sprechen über due Verbindung zwischen Körper-Geist und Seele. Der Körper als Spiegel der Seele. Er zeigt uns Anzeichen und Symptome und zeigt uns so auch, dass am Kern, an der Seele etwas nicht stimmt.

Susi macht  Mut sich an diesen Kern rantrauen, wenn man sich dafür bereit fühlt! Jeder geht seinen Weg, lassen sie sich nicht zu sehr von Außen beeinflussen, sondern hören sie auf ihr Inneres und gehen sie Ängste an. Hören sie auf ihr Herz!

Susi erläutert die Verbindung zwischen Körper-Geist und Seele am Beispiel des „Abnehmens“. Auch hier kann ein innerer Kern, der Seelische Aspekt eine Rolle spielen. Was steckt hinter der schwere in mir?

Susi berichtet wie man diesen Kern rangeht, am Beispiel „abnehmen“:

  • Gespräche
  • Beleuchtung der Situation
  • In sich hineinfühlen-  Bedürfnisse erkennen
  • Achtsam genießen lernen und üben

Körpergefühl üben und wahrnehmen. Dies kann mit Achtsamkeit gelingen.

Tipp von Susi: In der Stille üben. Achtsam die Umwelt wahrnehmen! Wahrnehmungsübung am Morgen.

Wir schauen uns den Aspekt der Selbstliebe genauer an. 5 Minuten für sich selbst, in der Stille tun gut und sollten wir immer wieder in unseren Alltag einbauen um unsere Seele und unser Ich zu stärken.

In der Aktivität die Seele und den Körper stärken. Sport ist auch für die Seele wichtig und essentiell. Auch hier gilt, was ich tue bewusst tun. In den Körper hineinspüren, die Anstrengung, die Dehnung usw. versuchen genau wahrzunehmen. Mit den Gedanken versuchen bei der Sache, in der aktuellen Situation zu bleiben.

Wie schaffe ich es im Moment zu bleiben, stressige Gedanken nicht gewinnen zu lassen?

Tipps von Susi:

  • Offen sein für Veränderungen- erkennen was stresst mich
  • Üben- Meisterin/er der Gedanken werden
  • Positiver Blick aufs Leben, auch das kann man lernen
  • Sei du die Veränderung in deinem Leben! Warte nicht auf die Veränderung anderer.

Susi erklärt den Zusammenhang zwischen Körper, negativen Gedanken und Glück.

Gehen SIE den ersten Schritt. Es macht immer Sinn sich auch Unterstützung suchen im Prozess der Selbstreflexion. 

Lassen sie sich Zeit auf ihrem Weg und hören sie auf ihren Körper und ihre Seele.

Susis Abschluss-Tipp:

Tue alles was du tust für dich und mit voller Zufriedenheit!  

Weiterführende Links

Starker Körper-Starke Seele! – Wie sich Körper und Psyche gegenseitig beeinflussen!

 

Fakten zu Verbindung von Körper und Seele

  • Körper und Seele stehen in einer untrennbaren Verbindung zueinander!
  • Auch die Medizin befasst sich mit dieser Verbindung auf wissenschaftlicher Basis. Die Psychosomatik ist die Verbindung beider Ansätze.
  • Häufig wird zuerst der Körper in den Blick genommen, aber auch der psychische Bereich kann Auslöser vieler Krankheiten sein.
  • Wissenschaftliche Studien belegen die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele.
  • Krankheiten die sich durch den Körper äußern hängen oft mit unserer Psyche zusammen, so bedingen sich beispielsweise psychische Probleme und Herzkrankheiten häufig gegenseitig.
  • Wir geben ihnen 8 Tipps um ihren Körper, aber auch ihre Seele zu stärken und gesund zu halten.

„Das ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten, dass es Ärzte für den Körper und Ärzte für die Seele gibt, wo beides doch nicht getrennt werden kann.“

(Platon, antiker griechischer Philosoph)

Psychosomatik- was steckt dahinter?

Medizinisch wird die Psyche schon sehr lange in Bezug auf die Gesundheit betrachtet. Doch als die naturwissenschaftliche Medizin immer mehr an Wissen gewann, geriet der seelische Gesundheitsaspekt immer mehr in Verdrängung. Aus den Methoden der Psychoanalyse sowie der klinischen Medizin entwickelte sich der Ansatz der Psychosomatik. Eine Verbindung des physiologischen und des psychologischen Ansatzes.

Der Begriff Psychosomatik leitet sich aus den griechischen ab: „Psyche“ für Seele und „Soma“ für Körper. Psychosomatik bedeutet, dass Körper und Seele eine Verbindung haben, die nicht getrennt werden kann. Seelische Beschwerden haben eine Auswirkung auf das körperliche Wohlbefinden. Umgekehrt genauso! Psychosomatischen Erkrankungen können körperliche Ursachen haben, also organischer Befunde vorliegen, sind allerdings mit psychischen Aspekten verbunden.


Zusammengefasst
: Die Medizin hat die Verbindung zwischen Körper und Seele schon früh erkannt und forscht im Bereich der Psychosomatik um das Konstrukt besser zu verstehen.

Feld Körper und Feld Seele- Verbindungen

Unser Körper und unsere Seele werden viel zu oft als zwei separate Felder betrachtet. Doch wenn wir uns in stressigen Situationen genau beobachten wird deutlich, dass diese Bereiche untrennbar miteinander verbunden sind!

„Bei seelischen Belastungen, ob positiv oder negativ, reagiert auch der Körper mit Stress und schüttet das Hormon Cortisol aus, das den Blutdruck steigen lässt. Noradrenalin, das Hormon für Aktivität, lässt das Herz schneller schlagen. Diese Reaktionen sind völlig normal und lebensnotwendig für den Schutz des Körpers“1

Aber auch umgekehrt gilt diese Verbindung! Geht es unserem Körper aufgrund von Schmerzen schlecht, leidet auch unsere Psyche. Wir sind psychisch Erschöpft, die Konzentration ist schlechter und wir sind beispielsweise schneller gereizt. Psyche und Körper sind bei allen Krankheiten fest verbunden. Laut Chefarzt Martin Heinze sind die Symptome mal mehr psychisch ausgeprägt, mal mehr körperlich zu spüren.1


Zusammengefasst
: Der körperliche Zustand bedingt die Seele, aber auch bedingt der seelische Zustand unseren Körper.

Warum wird häufig erst der Körper in den Blick genommen?

Es macht diagnostisch Sinn erst den Körper genau zu betrachten, Werte zu checken und organische Ursachen auszuschließen oder frühzeitig zu erkennen. Häufig lassen sich durch Untersuchungen wie Ultraschall, Blutabnahme, CT und Röntgenaufnahmen körperliche Ursachen von Beschwerden schnell erkennen. Wird hier nichts gefunden wird die Suche komplizierter. Meist wird dann auch die seelische Gesundheit in den Blick genommen! Diese Diagnostik ist weitaus aufwendiger und zeitintensiver. Viele Gespräche und Offenheit sind hier wichtige Voraussetzungen für eine realistische Einschätzung der Situation! Häufig überweist der Hausarzt auch an Psychologen. Dies kann allerdings, neuen Studien zufolge bis zu sieben Jahre dauern! Grund hierfür sei das Patientengefühl nicht ernst genommen zu werden. 2


Zusammengefasst
: Es macht medizinisch gesehen Sinn, vorab den Körper in den Blick zu nehmen wenn es um mögliche Krankheiten geht, allerdings sollte auch der psychische Bereich nicht vergessen werden und auch in Betracht gezogen werden.

 

MUT ZUR OFFENHEIT!

Eine psychosomatische Störung oder Erkrankung  ist kein Zeichen von persönlicher Schwäche, vielmehr  ein Hilferuf Ihrer Seele – Suchen sie Hilfe und nehmen sie diese an!

Symptome von psychosomatischen Erkrankungen

„Manche Patientinnen und Patienten klagen über Herz- und Kreislaufbeschwerden: Sie haben ein Druckgefühl oder Stiche in der Brust, können nicht mehr richtig atmen, das Herz stolpert oder rast. Andere haben Magen- oder Darmprobleme: Ihnen ist ständig schlecht, der Bauch bläht sich auf oder schmerzt, sie leiden unter Sodbrennen, Durchfall oder Verstopfung. Manche werden von Schmerzen im Rücken, in Armen und Beinen, in den Muskeln oder im Kopf geplagt. Wieder andere sind chronisch erschöpft und ausgelaugt, ihnen fehlt jede Energie. Auch Schwindelgefühle, Schweißausbrüche, Störungen der Blasenfunktion und Sexualstörungen gehören zu den somatoformen Störungen, für die sich häufig keine körperliche Ursache oder Erklärung finden lässt.“ 2

Die Symptome können also je nach Krankheitsbild, Vorgeschichte und individuellen Faktoren sehr unterschiedlich sein. Folgende Erkrankungen kommen häufig vor:

Häufige Erkrankungen aus dem psychosomatischen Fachgebiet 3 4

  • Essstörungen z.B. Magersucht und Adipositas (Erkrankungen mit psychischen Auslösern, die den Körper stark beeinflussen)
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • körperlichen Missempfindungen wie Unverträglichkeiten
  • Traumafolgestörungen (Trauma Patienten leiden nach traumatisierenden Erfahrungen oft unter seelischen und körperlichen Folgen)
  • Psychodiabetologie (Diabetes mit spezifischen Ängsten)
  • Schmerzstörungen (Schmerzen können das Auftreten depressiver Symptome hervorrufen, die Stimmung beeinflusst das Schmerzerleben)
  • Rückenprobleme
  • Abhängigkeit z.B. Internetsucht (häufig mit vernachlässigtem Körper verbunden)
  • Verhaltensstörungen
  • Chronische Erkrankungen (körperliche Erkrankung mit ihren psychischen Wechselwirkungen wie Asthma, Neurodermitis, Darmerkrankungen, Tinnitus, Migräne)
  • Krankheitsangst (Körperliche Beschwerden durch die Angst an einer Krankheit zu leiden)


Zusammengefasst
: Häufige Erkrankungen aus dem psychosomatischen Fachgebiet können sehr vielfältig sein, diese reichen von Rückenschmerzen, über chronische Erkrankungen bis hin zu starken Verhaltensstörungen. Die Bandbreite ist riesig.

Studien belegen Verbindungen!

Bei ca. 1/3 der Patienten kann keine organischen Ursachen für bestehende Beschwerden herausgefunden werden. Deshalb wird angenommen, dass bei ihnen psychische Faktoren für die Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptome verantwortlich sind.2

Aktuelle, auch deutsche Studien laufen. Eine bevölkerungsbasierte Beobachtungsstudie zur Untersuchung von Risikofaktoren und Schutzfaktoren für Entwicklung und Verlauf von Herz-Kreislauferkrankungen, aber auch für Augenerkrankungen, Erkrankungen des Immunsystems, Stoffwechsel- und Krebserkrankungen stellt die Gutenberg-Gesundheitsstudie aus dem Jahr 2007 dar! 5


Zusammengefasst
: Bei ca. 1/3 der Patienten kann keine organischen Ursachen für bestehende Beschwerden herausgefunden werden. Deshalb beschäftigen sich Wissenschaftler mit den Verbindungen zwischen Körper und Seele!

Im Folgenden möchten wir diese wissenschaftlichen Belge am Beispiel der Herzerkrankungen, Depressionen und Diabetes näher beleuchten:

Herzerkrankungen

In der Medizin gilt es mittlerweile als anerkannte Tatsache: Psychische Probleme und Herzkrankheiten bedingen sich häufig gegenseitig.

„lm Vergleich zu den klassischen Risikofaktoren ist der Einfluss psychosozialer Faktoren lange Zeit unterschätzt worden. Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass Depressionen, beruflicher und privater Stress oder auch der kürzlich zurückliegende Verlust eines geliebten Menschen für etwa jeden dritten Herzinfarkt verantwortlich sind.“6

Auch Forschungen der Uni Göttingen bestätigen Verbindungen:

„Die psychosomatische Diagnostik und Therapie hat eine zunehmend wichtige Bedeutung bei der Akutbehandlung, Prävention und Rehabilitation kardiovaskulärer Erkrankungen. Der Zusammenhang zwischen Herzerkrankungen und Psyche sowie den psychosozialen Begleiterscheinungen ist gut belegt.“7

Depressionen

Im Gegenzug wird körperliche Aktivität und Sport auch bei psychischen Problemen wie Depressionen empfohlen!

Einige Cochrane-Metaanalysen der letzten Jahre haben eine signifikante Wirkung von Sport bestätigt. Bewegung wird auch in der Nationalen Versorgungsleitlinie »Unipolare Depression« definitiv empfohlen.8

Diabetes

Menschen die an Diabetes erkranken, sind zahlreichen psychischen Belastungen ausgesetzt und können unter Diabetes-spezifischen Ängsten wie Angst vor Unterzuckerung leiden. Daraus ergibt sich bei Diabetes-Patienten ein doppelt so hohes Risiko an einer Depression zu erkranken, wie gesunden Personen.9

Auf der anderen Seite belegen Studien, dass Depressive rund 30 Prozent häufiger an Typ-2-Diabetes erkranken als Menschen ohne psychische Probleme. Diese Ergebnisse lassen sich vermutlich auch auf andere chronische Krankheiten übertragen und machen den Zusammenhang des körperlichen Zustands auf unsere Seele deutlich!


Zusammengefasst
: Psychische Probleme und Herzkrankheiten bedingen sich häufig gegenseitig. Aber auch im Bereich Depressionen und Diabetes sind wichtige Studienbelege zu finden!

Therapiemöglichkeiten

Psychosomatische Erkrankungen verselbstständigen oder verschlimmern sich mit der Zeit häufiger. Je früher man sie angeht, umso besser kann man sie therapieren. Wenn sie also längere Zeit an Symptomen leiden, welche sich bisher nicht eindeutig diagnostizieren lassen, scheuen sie sich nicht auch in die Richtung einer psychosomatischen Erkrankung zu denken und dies auch anzusprechen.

  • Psychotherapie (erkennen von seelisch-körperlicher Wechselwirkungen, sich selbst und die Lebensumstände besser zu verstehen, alternative Lösungsstrategien zu suchen)
  • Körperorientierte Verfahren (medizinischen Maßnahmen)
  • Pharmakologischer Interventionen
  • Entspannungsmaßnahmen (Entspannungstherapien, Yoga, Autogenes Training…)


Zusammengefasst
: In der Therapie psychosomatischer Erkrankungen wird sowohl am Feld Körper, als auch im Bereich Seele angesetzt. Hier stehen verschiedene Therapiemöglichkeiten zur Verfügung!

Was kann ich selbst tun um meinen Körper, aber auch meine Seele zu stärken und gesund zu halten?

8 Tipps zur Stärkung von Körper und Seele!

Sie fragen sich jetzt sicherlich, was sie tun können um ihren Körper, aber auch ihre Seele zu stärken und gesund und fit zu halten. Unsere 8 Tipps können ihnen hier als Anregung dienen, fühlen sie jedoch auch in sich hinein und erkennen sie, was ihrer Seele und ihrem Körper guttut.  Ein universelles Rezept gibt es hier nicht!

1) Ernähren sie sich gesund!

Geben sie ihrem Körper Gutes! Verzehren sie viele pflanzliche Produkte, kochen sie am besten frisch und abwechslungsreich! Auch der Genuss unserer Mahlzeiten ist für unser psychisches Wohlbefinden von enormer Bedeutung! Was genau eine gesunde Ernährung ausmacht, können sie bei unseren 22 Tipps und Fakten für ein gesünderes Leben und eine ausgewogene Ernährung nachlesen!

2) Bewegen sie sich regelmäßig!

 

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist!

(Juvenal, römischer Dichter)

Bewegen sie sich also mindestens 30-60 Minuten unter leichter körperlicher Anstrengung. Am besten an der frischen Luft und in der Natur! Hier stärken sie nicht nur ihren Körper, halten sich fit und gesund. Auch auf ihr seelisches Befinden hat dies Auswirkungen und sie fühlen sich ausgeglichener und ausgelasteter!

Die WHO hat 2010 eine Bewegungsempfehlung veröffentlicht:

„Für Kinder und Jugendliche werden hier körperliche Aktivitäten von mindestens 60 Minuten pro Tag mit mittlerer bis hoher Intensität empfohlen. In leichter Modifikation früherer Empfehlungen, z. B. von Pate et al. (1995) wird für Erwachsene gesundheitsförderliche Aktivität mit einer Dauer von mindestens 150 Minuten in der Woche (mit moderater Intensität) oder 75 Minuten in der Woche (mit hoher Intensität) angegeben, zudem muskelkräftigende körperliche Aktivität an mindestens zwei Tagen in der Woche. Älteren Menschen wird darüber hinaus die Ausführung von Übungen zum Erhalt des Gleichgewichts und zur Sturzprävention empfohlen.“ 10

Versuchen sie ihren Alltag bewegter zu gestalten. Öfter mal die Treppe zu nehmen und kürzere Wege auch zu Fuß oder mit dem Rad zu „genießen“! Auch ältere Personen sollten körperlich aktiv bleiben, um den Körper und die Seele stark zu halten. Mobilität und körperliche Kraft ist sowohl für den Körper, als auch für unser psychisches Wohlbefinden von großer Bedeutung.

Wie wäre es mit einer neuen Sportart? Probieren sie es aus und lernen sie neue Dinge kennen. Hier unsere Empfehlungen zu Sportarten für Körper und Seele:

  • Qui-Gong
  • Yoga (z.B. Hatha, Ashtanga)
  • Bodyfitness
  • Aerobic
  • Tai-Chi
  • Tanzarten
  • Nordik-Walking

3) Erlernen sie Entspannungsmethoden!

Entspannungsmethoden wie Autogenes Training sind perfekte Methoden um den Körper mit Kraft der Gedanken zu entspannen. Progressive Muskelentspannung hilft unserem Körper durch bewusste Anspannung in eine Entspannung zu kommen was wiederum unserer Seele gut tut! Das Erlernen einer Selbstentspannungsmethode ist deshalb sehr zu empfehlen.

4) Ressourcenstärkung und Bewusstmachung!

Richten sie ihren Blick auf das positive in ihrem Leben. Wer tut ihnen gut? Was macht ihnen Spaß? Was haben sie bereits geschafft in ihrem Leben! Auf ihre Einstellung kommt es an. Arbeiten sie an ihrem Selbstbild durch positive Gedanken und einem positiven Blick! So können sie ihren Stress auch besser bewältigen!

5) Seelisches Krafttraining

Das Öffentliche Gesundheitsportal Österreichs, stellt einen Interessanten Ansatz vor: das seelische „Krafttraining“. 11

Zehn-Punkte-Plan für Ihr seelisches „Krafttraining“

  1. Pflegen bzw. knüpfen Sie soziale Kontakte
  2. Probleme und Krisen lösungsorientiert angehen: Herausforderungen annehmen und versuchen! Auch scheitern ist erlaubt!
  3. Veränderungen akzeptieren: Stecken Sie Ihre Energie in Dinge, die Sie aktiv ändern können.
  4. Realistische Ziele suchen und versuchen diese zu erreichen: Etappenziele setzten um Erfolgserlebnisse zu haben.
  5. Sich Problemen stellen!
  6. Beschäftigen Sie sich mit sich selbst: Sich mit „Selbstfindung“ und „Selbstliebe“ auseinandersetzen.
  7. Stärken kennen! „Wertschätzender“ Blick auf sich selbst: Haben Sie Vertrauen in sich selbst, Krisen bewältigen zu können
  8. Leben Sie im Moment, aber behalten Sie die Zukunft im Augenwinkel.
  9. Seien Sie optimistisch: Worst-Case-Szenarien meiden,Best-Case-Szenarien träumen. Es lohnt sich!
  10. Selbstfürsorge üben: Hören Sie auf sich selbst. Dazu gehört ihr Körper, ihre Seele, ihre Bedürfnisse. Nehmen sie sich immer wieder Auszeiten und tun sie sich selbst Gutes! Z.B: durch Psychohygiene, sozialem Austausch ,gesunde Ernährung sowie Bewegung

„Diese Punkte dienen als Orientierung. Sie selbst können herausfinden, was Ihnen ganz persönlich guttut und Sie seelisch stärkt! So führen z.B. manche Menschen Tagebuch, andere wiederum meditieren etc. Verfolgen Sie möglichst konsequent, aber entspannt Ihr eigenes „Resilienz-Training“ bzw. lassen Sie sich zusätzlich professionell begleiten.“ 11

6) Stress bewältigen!

Nehmen sie sich Auszeiten! Tun sie sich und ihrem Körper gutes! Vermeiden sie chronischen Stress, welcher negative Auswirkungen unter anderem auf unser Herz haben kann! Weitere Informationen zur aktiven Stressbewältigung finden sie hier: 14 Tipps zur natürlichen und effektiven Stressbewältigung.

7) Achtsam leben!

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Pearl S. Buck (1892-1973), amerikanische Schriftstellerin

Unser Tipp unser Podcast Expertin Susi Mehl: Achten sie ein paar Minuten auf ihre Atmung. Atmen sie bewusst tief ein und aus. Am besten Übung an der frischen Luft durchführen. Mehr Tipps und Hintergründe zum Thema hören sie in unserem aktuellen Podcast: Starker Körper- Starke Seele- Starker Geist!

Hier gehts zum Podcast

Natürliche Heilmittel für Typ-2-Diabetes

In vielen Fällen bei Typ-2-Diabetes(Typ-2-Diabetes), wenden Sich betroffene ergänzend zu ihrer konventionellen Medizin der Behandlungsoption Naturheilkunde zu. Es gibt in der Tat einige Naturheilmittel wie Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel, die ergänzend zu Typ-2-Diabetes eingesetzt werden können. Wichtig ist aber zu wissen, dass mischen von Kräutern, Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten zu einem Blutzuckerabfall führen kann, der als Hypoglykämie bezeichnet wird. Deswegen ist es wichtig, ihren Arzt über alle Medikamente und Kräuter sowie Nahrungsergänzungsmittel die Sie einnehmen zu informieren.

Wir empfehlen nicht, neue Behandlungen zu beginnen, ohne Ihren Arzt zu konsultieren. Stellen sich desweiteren sicher, dass Sie ihre Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel aus einer hochwertigen Quelle beziehen.

Die besten natürlichen Heilmittel für Typ-2-Diabetes.

Zimt zur Behandlung von Diabetes

Zimt hat die Eigenschaft, dass man einen Geschmack hinzufügen kann ohne auf die Zuckersüße zurückgreifen zu müssen, deshalb ist er bei Menschen mit Typ-2-Diabetes sehr beliebt.

Eine aktuelle dreifachblinden, placebokontrollierten, randomisierten klinischen Studie wurde untersucht, wie sich eine Testimplementierung von Zimz auf 140 Probanden mit Typ-2-Diabetes auswirkt. Die Probanden wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, über 90 Tage lang erhielten eine Gruppe 2 Kapseln mit je 500g Zimt pro Tag, die andere 2 Kapseln mit 500g Placebo pro Tag.

Das Ergebnis der Studie1 war, dass der Body Mass Index (BMI) sich verbessert hatte sowie der Körperfettanteil und auch die Insulinproduktion sowie weitere gesundheitliche Vorteile. Bei Übergewichtigen Menschen ab einem BMI von 27 hatten die größten positiven Auswirkungen in der Studie.

Eine Studie2 aus dem Jahre 2013 zeigte auf, dass Zimt folgende positive Eigenschaften aufweisen kann:

  • erhöhte Insulinsensitivität
  • der Nüchternblutzuckerspiegels wurde gesenkt
  • weniger Gesamtcholesterin und „schlechtes“ LDL-Cholesterin

Magnesium zur Behandlung von Diabetes

Magnesium kommt in Nüssen und Samen aber auch in Vollkornprodukten sehr oft vor. Magnesium ist ein essenzieller Nährstoff, den man für Gesundheit Wohlbefinden benötigt.

Eine aktuelle Studie zeigte auf, dass ein zu geringer Magnesiumspiegel die Blutzuckerkontrolle verschlechtern kann. Eine Verbesserung kann durch eine
Magnesiumeinnahme auftreten, die somit die Insulinresistenz verbessern kann.2

Ingwer zur Behandlung von Diabetes

Eine Studie3 zeigte auf, dass 1,600-3,000 mg Ingwerpulver pro Tag für 8-12 Wochen tendenziell den Insulinspiegel senkte. In Kombination mit Ernährungs- und Lebensstilmaßnahmen kann dies eine wirksame Maßnahme zur Behandlung von Typ-2-Diabetes mellitus sein .

Die Supplementation mit Ingwerwurzeln senkt den Blutzucker- und HbA1c-Spiegel signifikant. Da dies nur kleine Studien waren, forderten die Forscher weitergehende Studien dazu in Auftrag zu geben.

Ingwer gibt es in unterschiedlichen Formen in

  • Kapseln
  • Als Ingwer Tee
  • Ingwer Pulver
  • Frische Ingwer Wurzel selbst klein hacken und zu rohem oder gekochtem Essen dazugeben.

Aloe Vera zur Behandlung von Diabetes

Aloe Vera ist einfach ein wahres Geschenk der Natur. Bekannt ist der Saft von Aloe Vera durch seine abführende Wirkung. Deswegen ist das Aloe-Vera- Gel hierfür besser geeignet. Eine Studie4 zeigt auf, dass Aloe-Vera- Gel, dass üblicherweise gegen kleine Verbrennungen und Hauterkrankungen eingesetzt werden kann, nachweislich durch die Inhaltsstoffe aus der Pflanze, Menschen mit Diabetes helfen kann , den A1c-Spiegel von Blutzucker und Hämoglobin zu verbessern. Dies könnte zu einer Verbesserung der Speicherung und Verwertung von Glukose führen.

Apfelessig

Untersuchungen aus dem Jahr 2004 ergaben, dass die Einnahme von 20 Gramm (entsprechend 20 ml) Apfelessig, verdünnt in 40 ml Wasser, mit 1 Teelöffel Saccharin den Blutzucker nach den Mahlzeiten senken kann.5

Die Studie war jedoch klein und betrachteten nur 29 bzw. 11 Teilnehmer. Die wahren Vorteile der Einnahme von Apfelessig sind derzeit noch schwer zu ermitteln, es benötigt weitere randomisierte Kontrollstudie.

7 Tipps um im Fitnessstudio nicht krank zu werden

Gerade im neuen Jahr oder in den kalten Jahreszeiten gehen vielen Menschen in das Fitnessstudio. Speziell in der Grippesaison tümmeln sich hier überdurchschnittlich viele Erkältungsviren. An den Maschinen tümmeln sich Bakterien die Erkältung, Magenverstimmung oder Hautinfektion auslösen können.

Ein Toilettensitz kommt auf 3.200 Krankheitserreger, eine Cross Fit-Hantel hat 153.600 kolonienbildende Einheiten und ist somit ca. 48 Mal verschmutzter.

Nun gibt es unterschiedliche Möglichkeiten,zusätzlich zu Ihrer Grippeimpfung, die Sie vor den unterschiedlichsten Viren schützen können

1. Wischen Sie die Ausrüstung ab

Wischen Sie vor und nach der Verwendung die Handgriffe der z. B. Hanteln oder Geräte mit ihrem Trainingshandtuch ab

2. Hände nicht in das Gesicht

Keime verbreiten sich schnell bei der Arbeit, Stimmenergebnisse1 stellten fest, dass Hälfte der im Büro häufig berührten Oberflächen wie Türklinken, Kopiergeräteknöpfe infiziert werden, wenn nur eine Person im Raum krank ist. Durch eine Reinigung der Oberflächen sinkt das Risiko um 80 Prozent

Direkt danach sollten Sie ihre Hände säubern. In vielen Studios steht zur Seife auch Händedesinfektionsmittel bereit, dass aber laut einer Studie2
bis zu vier Minuten dauern können, bis das Grippevirus abgetötet ist.

3. Duschen nicht vergessen

Trainieren Sie nicht nur an Geräten sondern auch auf den Matten. z.B. Yoga-Matten sollten regelmäßig gesäubert, da meistens bei Yoga der Raum auf über 38 Grad erwärmt wird, dies ist ein idealer Nährboden für Keime.

Dann sollten Sie unbedingt nach dem Sport sich abduschen. Hier kommen die Arme, der Kopf die Füße in Berührung mit der Matte und somit mit vielen anderen Keimen. Der Schweiß kann sonst als Bakterien träger dienen.

Achten Sie auch auf das passende Duschgel auf pflanzlicher Basis, dass somit den Schutzfilm der Haut nicht wie andere Duschgels stärker angreift.

4. Desinfizieren Sie Ihr Smartphone.

Trainieren Sie mit Musik im Studio? Wenn ja haben Sie sicherlich ihr Handy oder iPod dabei. Während Sie beim Training von einem Lied zum nächsten Schalten, verteilen Sie im gleichen Moment zahlreiche Bakterien. Nach dem Training sollten Sie unbedingt mit einem Desinfektionstuch den Bildschirm säubern.

5. Yoga Matten reinigen

Eine Studie der Zeitschrift Elle ergab, dass auf Yoga Matten im Fitnessstudio sich viele Bakterien und Keime befanden. Spezielle Keime die in der Nase(vom Niesen) oder vom Mund(Husten) auf die Matten gelangt sind.3

6. Schützen Sie Ihre Füße.

Dies gilt in der Umkleidekabine(am besten nur Socken oder Flip Flops tragen) und vor allem in der Dusche, hier sind Badeschuhe pflicht.Danach sollten Sie die Füße gründlich mit einem sauberen Handtuch abtrocknen um anhaltende Feuchtigkeit zu vermeiden.

7. Trinken Sie nur aus Wasserflasche mit Push-Top

Hierzu gibt es unterschiedliche Methoden. Wasserflasche bzw. Trinkflasche sollten nicht mit der Hand am Flaschenhals geöffnet werden, da sonst Keime in den Mund gelangen können. Viele Trinkflaschen lassen sich mit den Zähnen öffnen und schließen. Andere wiederum muss man nicht mit dem Mund berühren da man das Wasser in den Mund spritzen kann.

Eine sehr beliebte Methode sind Trinkflaschen mit weitem Mund und Schraubverschluss

Das sind die gesündesten Brotsorten

Über 290 Brotsorten füllen die Regale der Bäcker und Kochbücher. Jedes Brot ist gesünder und besser als das andere. Sollte man bestimmte Arten wie Vollkornbrot bevorzugen? Wenn Sie sich fragen, welches Brot gesund ist, dann werden wir Ihnen das nun aufzeigen.

Die Broteigenschaften sind sehr unterschiedlich, viele sind reich an Vitaminen und Ballaststoffen, andere wiederum bieten wenig Nährwerte.

Die Käuferreichweite für Brot lag bei 98,2%, das bedeutet von 1.000 Haushalten in Deutschland kauften 982 im Jahr 2018 mindestens einmal Brot. Der Umsatz in Deutschland im Segment Brot beträgt 2020 ca. 12.870 Mio. €, bei knapp 2 Millionen Tonnen.1.

Wie lange ist Brot haltbar?

Ein Laib Brot häklt sich durchschnittlich länger als ein geschnittenes Brot. Aber auch die Brotsorte ist ausschlaggebend für die Haltbarkeit. Weißbrot hält 2-3 Tage. Volkornbrot 4-7 Tage. Entdecken Sie Schimmel an einer Stelle im Brot, so müssen Sie das ganze Brot entsorgen. Schimmel breitet sich auch teilweise nicht sichtbar im ganzen Brot aus. Es gibt auch die Möglichkeit das Brot einzufrieren, hier können Sie von einer erweiterten Haltbarkeit von 2-3 Monate rechnen.

Welches Brot ist das gesündeste?

Sauerteigbrot

Sauerteig kann auch leichter verdaulich sein als andere Brote und bildet somit die Grundlage für herzhafte und gesunde Brote. Die Präbiotika sowie der Probiotika, entstehen durch den Fermentationsprozesses2

Es wird angenommen, dass Sauerteigbrot einen niedrigen glykämischen Index (GI) aufweist, ein Maß für die Auswirkung eines Lebensmittels auf den Blutzucker . Diese Brotsorte bleibt lange frischer und geschmackvoller als andere Brostorten.3

Dieser Teig besitzt keine Konservierungsstoffe oder künstliche Backmittel.

100g Sauerteigbrot enthält auf 100g:

  • Kalorien: 289
  • Protein: 12 Gramm
  • Fett: 1,8 Gramm
  • Kohlenhydrate: 56 Gramm

Roggen-Vollkornbrot

Roggen gilt im Vergleich zu Weizen oft als nahrhafter. Ein Roggenvollkorn hat einen hohen Anteil an Vitamin E. Dieses Vitamin kann der Körper nicht selbst herstellen, es hat eine anti oxidative Wirkung die unseren Körper vor Entzündungen besser schützt.

Aktuelle Studien zeigen auf, das die Einnahme von Roggenbrot zu einer größeren Fülle im Magen führen kann, und zugleich den Blutzucker Spiegel nur im geringen Maße beeinflusst, als z. B. Weizenbrot 4 5 .

Zu den gesündesten Roggenbrote gehören die Sorten die aus 100% reinen Roggenvollkornmehl und anderen Getreidemehlen hergestellt werden.

Eine Roggenbrot enthält auf 100g:

  • Kalorien: 259
  • Protein: 9 Gramm
  • Fett: 3,3 Gramm
  • Kohlenhydrate: 48 Gramm

Pumpernickel

Pumpernickel hat eine sehr hohe Langzeithaltbarkeit es ist problemlos 15 – 18 Jahre haltbar. Pumpernickel – das ist nicht nur eine einfache schwarze Brotscheibe, es ist verdauungsregulierend und zugleich stark sättigend. Es hat jedoch nicht so viel Vitamine wie das Vollkornbrot

Eine Pumpernickel enthält auf 100g:

  • Kalorien: 250
  • Protein: 9 Gramm
  • Fett: 3,1 Gramm
  • Kohlenhydrate: 48 Gramm

Der Sieger – Vollkornbrot

Vollkornbrot ist besonders gesund und gilt als gesundheitsfördernd, denn es hat viele Mineralien, Ballaststoffe sowie Vitamine. Unserer Meinung nach ist es das gesündeste Brot

Studien belegen, dass Vollkornprodukte wie das Vollkornbrot Gesundheitlichen Vorteile aufweisen. Dazu gehört eine Minimierung von Herzkrankheiten, einige Krebsarten sowie ein verringertes Risiko für Typ-2-Diabetes. 6 7 .

Da es zu den gesündesten Broten der Welt gehört, wird hier auch viel getrickst. Es wird als Volkornbrot verkauft, besteht aber zum größten teil aus raffiniertem Mehl. Daher sollte man beim Kauf darauf achten, dass die erste Zutat immer Vollkorn- oder Vollkornmehl ist und es wenig zugesetzten Zucker oder pflanzliche Öle aufweist.

Es ist jedoch wichtig zu beachten , dass viele Hersteller beschriften Brot „Vollkorn“ , so dass sie erscheinen gesünder, auch wenn sie zum größten Teil aus raffiniertem Mehl bestehen. Ein dunkles Brot mit Körnern ist noch lange kein echtes Vollkornbrot. Teilweise wird das Brot auch mit Malz eingefärbt, um es dunkler und vollwertiger aussehen zu lassen.

Eine Vollkornbrot enthält auf 100g:

  • Kalorien: 293
  • Protein: 11 Gramm
  • Fett: 3,3 Gramm
  • Kohlenhydrate: 54 Gramm

Wie viel Kalorien hat 1 Scheibe Vollkornbrot?

  • Es sind 75 Kalorien in 1 große Scheibe.

Wie nahrhaft ist Weißbrot?

Nicht alle hellen Brote, wie das Weißbrot, sind nicht ideal. Weißbrot zu mindestens besitzt weniger Vitamine und Mineralstoffe gegenüber Vollkornbrot.
Ein Weißbrot macht auch nicht so satt wie ein Körnerbrot bzw. gibt es keine längerfristiges Sättigungsgefühl ab.

Fitnessbrote

Gerade Frauen die abnehmen möchten, erfreuen sich am Namen des Brotes. Sogenannte Eiweiß- und Fitnessbrote preisen eine gesunde alternative an, doch was steckt wirklich drin?

In Eiweissbroten ist zum Beispiel der Fettanteil um 9-10 mal höher. Täuschen lässt man sich oft von den geringen Angaben von Kohlenhydraten und einem hohen Eiweiß-Anteil.

Noch bedenklicher ist es, dass es keine speziellen Eigenschaften geben muss, jeder darf das Brot so nennen. Daher tummeln sich hier viele Zusatzstoffen, einige Anbieter färben mit Malz das Brot ein, so bekommt es das Look&Feel eines Vollkornbrotes

Unser Tipp:

Einige Brote sind gesünder als andere. Achten Sie beim Einkaufen von einem Brot auf das Wort „Vollkorn“. Laut Gesetzt, darf man dies nur nennen, die zu mindestens 90 Prozent aus Vollkornmehl gebacken werden. Das Brot soll keine Süßstoffe oder pflanzlichen Öle aufweisen.

Anti-Angst Diät

Fakten zur Anti-Angst-Diät

  • Angst gehört zum Leben dazu, 15 % aller Deutschen leiden jedoch unter krankhafter Angst bzw. Angststörungen.
  • Neben Psychotherapie greifen viele Betroffene auf Medikamente zurück, die sind häufig mit Nebenwirkungen verbunden.
  • Eine spezielle Anti-Angst-Diät kann helfen natürlich die Angst zu lindern. Wir erklären ihnen was diese Ernährung ausmacht und was es zu beachten gilt!
  • Bei dieser Ernährungsumstellung geht es darum unseren Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. 

Angst gehört zum Leben dazu, jeder von uns erlebt Angst! Sie ist überlebenswichtig und ein wichtiges Signal unseres Körpers, wenn es um  Gefahren geht. Doch ab wann ist die Angst krankhaft? Und was können wir dagegen selbst tun? Angstzustände können unser Leben stark einschränken, viele Menschen leiden darunter und versuchen selbst dagegen anzukämpfen um schwere Medikamente zu vermeiden. Die Anti Angst Diät ist hier eine natürliche Möglichkeit Ängste mit der Kraft der Natur zu überwinden.

„Bundesweit erfüllt mehr als jeder vierte Erwachsene im Zeitraum eines Jahres die Kriterien einer psychischen Erkrankung. Zu den häufigsten Krankheitsbildern zählen Angststörungen, Depressionen und Störungen durch Alkohol- oder Medikamentengebrauch. Für die knapp 18 Millionen Betroffenen und ihre Angehörigen ist eine psychische Erkrankung mit massivem Leid verbunden und führt oft zu schwerwiegenden Einschränkungen im sozialen und beruflichen Leben.“1

Ausprägungen von Angst bis hin zu Angststörungen

Es gibt unterschiedliche Ausprägungen von Angst:

  • Leichte Besorgnis
  • Unwohlsein
  • Beklemmungsgefühle
  • Panikattacken
  • manifeste Angststörungen

Angststörungen gehören in Deutschland zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Bei 15 Prozent der Bevölkerung wird die Angstreaktion krankhaft. Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde sagt sogar, dass knapp der Hälfte der Fälle nicht erkannt wird!  Angst ist ab dem Moment krankhaft, wenn sie ihre eigentliche Funktion verliert. Uns also nicht mehr vor einer Gefahr schützt, sondern unser Leben einschränkt und stört. 2

Konventionelle Behandlungsformen

Hierfür gibt es konventionelle Behandlungsformen

  • kognitive Verhaltenstherapie
  • Verabreichung von Psychopharmaka

Aber Achtung! Diese sollten nicht unbedacht eingenommen werden, da sie abhängig machen können und die Ursache nicht beseitigen. Auch Nebenwirkungen sind nicht selten!

Angstzustände mit natürlichen Mitteln bekämpfen

Angstzustände können neben Medikamenten auch natürlich, durch eine Ernährungsumstellung und einen angepassten Lebensstil beeinflusst  werden. Ein bestimmter Mangel an Nährstoffen kann zu einem Mangel an wichtigen Neurotransmitter führen, was zur Verstärkung krankhafter Angst führen kann.

Voraussetzung für eine Ernährungsumstellung und Supplementierung mit Nährstoffen

Bei der Anti- Angst-Diät geht es darum den  eigenen maßgeschneiderten Nährstoffbedarf zu kennen und diesen dann auch abzudecken. Eine Therapie mit Supplemente sollte erst nach einer durchgeführten Blutanalyse erfolgen, nur dann besteht die optimale Voraussetzung für eine effektive Therapie mit Mikronährstoffen.

Zu diesen Nährstoffen gehören:

  • Aminosäuren
  • Vitamine
  • Mineralstoffe

Diese Nährstoffe werden für den Aufbau von Neurotransmittern benötigt. Sie können zwar nicht vollständig heilen, dennoch spielen sie aber eine Schlüsselrolle bei der Behandlung.

Der beste Energie- und Aminosäuren-Lieferant für unser Gehirn ist eine vollwertige Ernährung mit ausreichend hochwertigen Proteinen (Fleisch, Geflügel, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte wie z.B. Bohnen, Linsen und Erbsen). Sollte es nicht ausreichen diese über die Ernährung zu optimieren, wird dazu geraten diese über ein Nahrungsergänzungsmittel zu substituieren.

Körpereigene Stoffe durch die Ernährung und Lebensstil stärken

Serotonin – Wohlfühl- und Glückshormon

Das Hormon Serotonin ist das Wohlfühl- und Glückshormon unseres Körpers! Es trägt in unserem Körper wichtige Aufgaben:

  • sorgt für guten Schlaf
  • Positiviät
  • Selbstbewusstsein
  • Flexibilität

Für eine ausreichende Serotoninproduktion sind folgende Nährstoffe erforderlich:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • Aminosäure L-Tryptophan
  • moderater Sport an der frischen Luft (zu viel bewirkt das Gegenteil und lässt das Stresshormon Cortisol steigen, was wiederum zu Angstzuständen beitragen kann
  • Sonnenlicht wirkt sich positiv auf den Serotoninhaushalt aus. Eine Lichttherapie im Winter mit z.B. einer Tageslichtlampe 3000-10000 Lux lindert die Symptome einer Winterdepression

Katechalomine- Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin

Katechalomine, Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin werden vom Gehirn und den Nebennieren als Reaktion auf Stress gebildet und bei anhaltendem Stress verstärkt aufgebraucht. So lange diese in ausreichender Menge vorhanden sind ist der Mensch optimistisch und energiegeladen. Ein Katecholaminmangel kann zu einer Art von Depression führen, bei der man unmotiviert ist, im Bett bleiben und niemanden sehen möchte.

Omega-3 Fettsäuren und Vitamin D spielen eine wichtige Rolle bei der Produktion von Katecholamine.  Bekannt ist, dass Omega-3 Fettsäuren aus Fisch- und Algenöl (EPA und DHA) dazu beitragen können, depressive Zustände zu lindern. Ist der Katecholaminspiegel zu niedrig kann dies auch auf eine Dysfunktion der Schilddrüse oder Nebennieren hinweisen.

Endorphine-können körperlichen und emotionalen Schmerzen lindern

Bei Hochleistungssportlern wirken Endorphine wie eine Art Rausch, der die Anstrengung nicht mehr spüren lässt. Ist der Endorphinspiegel hoch empfindet man Vergnügen und Freude beim täglichen Tun.

D-Phenylalanin (DPA) und DL-Phenylalanin (DLPA)- helfen dabei die Endorphinwerte zu steigern, und gegen eine überstarke emotionale Empfindsamkeit und körperliche Schmerzempfindlichkeit anzukämpfen, sowie gegen den Drang zu essen, um sich zu beruhigen.  Wer eine Neigung zu Schlaflosigkeit hat, sollte DLPA nicht mehr nach 15 Uhr einnehmen.

Folgendes kann zur Steigerung der Endorphinproduktion beitragen:

  • Bewegung
  • Meditation
  • Akupunktur
  • Atemübungen
  • liebevolle Umarmungen
  • Zeit in der Natur
  • einfühlsame Massagen
  • das Gefühl verliebt zu sein

Mineralstoffe

Achten sie darauf alle wichtigen Mineralstoffe über die Nahrung  aufzunehmen und in ihren Speiseplan einzubauen. Folgende sind wichtig:

Zink

Zink ist wichtig für die Funktion des Nervensystems! Es ist in folgenden Lebensmittel enthalten:

  • Austern
  • Muscheln
  • Krabben
  • Fisch
  • Hähnchenfleisch
  • Käse (Ricotta, Emmentaler, Gouda)
  • Kürbiskerne

Bei einer Supplementierung von Zink sollte auf die Lebensumstände geachtet und angepasst werden, da u. a. bei Stress, Sport und hohen Zuckerkonsum dieser in stärkeren Umfang verbraucht wird.

Magnesium

Magnesium beruhigt das Nervensystem und hilft bei der Vorbeugung von Beklemmungen, Ängsten, Nervosität, Ruhelosigkeit und Reizbarkeit.

Enthalten ist Magnesium in:

  • Dunkelgrünem Blattgemüse (Spinat, Grünkohl, Mangold haben auch wertvolle B-Vitamine)
  • Hülsenfrüchte
  • Rindfleisch
  • Hähnchenfleisch
  • Fisch (vor allem Heilbutt, Kabeljau und Lachs)
  • Nüsse
  • Kerne
  • Samen
  • Bananen
  • Wassermelone
  • Feigen
  • Kartoffel
  • grüne Bohnen
  • hausgemachte Knochenbrühe (reich an Magnesium, Calcium und anderen Mineralstoffen)

Wird ein Magnesiumpräparat vor dem Schlafen gehen eingenommen, kann dies einen erholsamen Schlaf fördern.

Vitamine 

Vitamine stehen in Wechselwirkung zu unserem Angstbefinden. Achten sie deshalb auf eine optimale Versorgung folgender Vitamine:

B -Vitamine

B-Vitamine-wirken Studien zufolge ähnlich angstlösend wie Medikament, haben dafür aber kaum Nebenwirkungen3

Vitamin B1

Ist wichtig für die Energiegewinnung und die  Erregungsübertragung zwischen Nerven und Muskulatur, insbesondere mit Auswirkung auf das Gehirn.

Vitamin B3

Ist bei vielen enzymatischen Prozessen beteiligt und spielt eine wichtige Rolle bei der Synthese von Serotonin.

Vitamin B5

Ist sehr Wichtig für die Nebennieren und hilft bei Stressregulation.

Folsäure und Vitamin B12

Unterstützen die Herzgesundheit. Denn: Leidet man an einer Angststörung oder Panikattacke ist dies immer ein großer Stress für das Herz.

Vitamin B6

Ist Notwendig  für die Produktion von Serotonin und GABA. Somit hat Vitamin B6 Auswirkungen auf Angststörungen, Depressionen und Schmerzen.

Ebenso wie bei Zink ist es empfehlenswert besonders viel Vitamin B6 über die Nahrung aufzunehmen.

Vitamin B6-Quellen sind:

  • Fisch
  • Geflügel
  • Eier aus Bio-Freilandhaltung
  • Fisch aus Wildfang
  • Gemüse (vor allem Möhren, Spinat, Brokkoli und Kohl)
  • Vollkorngetreide (z.B. Vollkornreis und Quinoa)
  • Brauhefe
  • Walnüsse
  • Sonnenblumenkerne
  • Alfalfa-Sprossen

Vitamin D

Vitamin D hilft bei saisonal bedingten Angststörungen und Winterdepressionen. Viele Menschen haben laut aktuellen Untersuchungen einen Mangel an Vitamin D (Sonnenhormon). Aus diesem Grund wird empfohlen den Vitamin-D-Wert im Blut testen zu lassen und bei einem Mangel  zu supplementieren.

Vitamin C

Die Supplementation von Vitamin C hilft in besonders stressigen Zeiten, da ein mäßiger Vitamin-C-Mangel mit einer gesteigerten Nervosität und mit Angstzuständen in Verbindung gebracht wird.

Vitamin-C-Quellen sind:

Eine Einnahme von 1000 bis 3000 mg Vitamin C pro Tag ist unbedenklich. Bei einer Aufnahme von 3000 mg am Tag sollte dies auf 3 Portionen aufgeteilt werden.

GABA- Gamma-Amino-Buttersäure

GABA ist der wichtigste beruhigende Neurotransmitter.  Aus eiweißreicher Nahrung wie Parmesankäse, Walnüsse, Hühnereiern, Tomaten und grüne Bohnen kann der Körper Substanzen beziehen, aus denen er GABA herstellen.  Die Einnahme von GABA kann zur Entspannung und Stressfreiheit führen.

Nahrungsergänzungsmittel

Sollte es aus verschiedenen Gründen nicht möglich sein eine Ernährungsumstellung durchzuführen,  kann man hier mit Nahrungsergänzungsmittel nachhelfen. Die richtigen Nahrungsergänzungsmittel können die Angstzustände lindern und auch helfen, die wichtigen Veränderungen durchzuführen und auch durchzuhalten.  Es gibt zwei Nahrungsergänzungsmittel die mit einer besonderen Bilanz aufwarten können, dazu zählt GABA  und Ashwaganda. Ashwaganda wird eine Wirkung zugeschrieben, die ähnlich effektiv ist wie andere verschreibungspflichtige angstlösende Medikamente (ohne negative Nebenwirkungen). In der ayurvedischen Medizin ist es bekannt Vitalität, Leistungsvermögen (auch die männliche Potenz und weibliche Fruchtbarkeit) wiederherzustellen. Nicht zu vergessen ist das pflanzliche Valium, der sogenannte Lavendelextrakt.

Rolle des Darmes bei der Nährstoffaufnahme

Unser Darm hat eine wichtige Rolle bei der Nährstoffaufnahme! Da die Mikroben der Darmflora unser Gehirn und damit auch die Gefühlslage beeinflussen, ist es wichtig darauf zu achten, dass  der Darm nicht geschädigt ist. Denn ist die Darmflora gestört, kann dies die Produktion wichtiger Neurotransmitter reduzieren. (GABA wird z.B. nur mithilfe von Darmbakterien hergestellt). Zudem kann sich selbst bei Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kein Therapieerfolg einstellen, wenn der Darm geschädigt ist. Hier können sich die Nahrungsbestandteile nicht richtig aufgespalten und die wertvollen Vitalstoffe bzw. Aminosäuren im Körperkreislauf nicht ihre volle Wirkung entfalten.

Werden Nahrungsmittel nicht  vertragen oder reagiert man sogar noch allergisch, kann dies auf unterschiedliche Art und Weise zu Unwohlsein und Angstzuständen beitragen.  Potenziell kann jedes Lebensmittel Unverträglichkeiten oder Allergien auslösen und somit die Darmschleimhaut schädigen. Kommt es zu solchen Schäden können dann Nährstoffe nicht mehr in ausreichender Menge aufgenommen werden und es entsteht ein Mangel. Wenn bestimmte Substanzen dann im Körper fehlen, kann es zu nervösen Zuständen kommen. Meidet man Lebensmittel die Unverträglichkeiten auslösen, kommt es häufig zu einer Linderung der Symptome und zu einer höheren Lebensqualität.

Anpassung des Lebensstils

Ergänzend zur Ernährung sollte auf jeden Fall auch auf eine Änderung des Lebensstils gesetzt werden. Wenig Schlaf, unregelmäßige Mahlzeiten und viel Stress können den Hormonhaushalt und den Neurotransmitter-Spiegel beeinflussen und somit den Grad von Angstzuständen erhöhen. Wichtig ist, dass die Betroffenen lernen wie sie Stresssituationen entspannt und gelassen meistern können. Zusätzlich sollte auf ausreichend Schlaf geachtet werden. Da bei einem stressigen und hektischem Tag die Nebenniere überbeansprucht wird, ist die Fähigkeit mit dem stressigen Alltag fertig zu werden verringert. Dies kann auch in Situationen auftreten, die normalerweise nicht zu Angstzuständen führen. Ein Nebennieren schonender Lebensstil ist hier sehr wichtig.

Eine Lebensstilveränderung  erfolgt am besten durch:

  • ausreichend Bewegung an der frischen Luft
  • für guten Schlaf sorgen
  • genug Zeit zum Entspannen einplanen
  • bei Bedarf eine Psychotherapie anstreben
  • Yoga, Tai-Chi, Qigong, Atemübung , Mediation- wirken sich positiv auf Körper und Psyche aus

Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise

Sprechen sie eine Ernährungsumstellung immer mit ihrem Arzt ab! Vor allem die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte immer mit professioneller Begleitung durchgeführt werden!

Auch gibt es keine allgemeingültigen Dosierungsvorgaben für bestimmte Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, da jeder Mensch eine individuelle biochemische Veranlagung hat. Jeder muss für sich selbst herausfinden, was ihm oder ihr gut tut und was zu vermeiden ist.

Aminosäure-Nahrungsergänzungsmittel sollten jedoch auf keinen Fall unkontrolliert eingenommen (vor allem bei Leber- oder Nierenerkrankungen, in Schwangerschaft und Stillzeit, Schizophrenie, bipolaren Störungen oder anderen schwerwiegenden psychischen Erkrankungen und der Einnahme von Psychopharmaka sollte immer Rücksprache mit einem erfahrenen Therapeuten gehalten werden) Kontraindiziert sind die Aminosäuren Tyrosin und DL-Phenylalanin (DLPA) bei Schilddrüsenüberfunktion, Bluthochdruck, Migräne und Melanom.

Verzichten sie auf GABA bei niedrigem Blutdruck, auf Tryptophan bei Asthma,sowie auf Tyrosin und DLPA bei bipolarer Störung.

Wird bereits ein Antidepressivum des Typs SSRI (Selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) eingenommen, sollte auf Ergänzung von 5-HTP und Tryptophan verzichten-außer dies ist mit einem Therapeuten abgesprochen und wird durch Ihn ärztlich beaufsichtigt.

3 4  

Coronavirus und Klimawandel: Ist Corona auch eine Chance?

Der Coronavirus – Sperrungen der Straßen, Einreiseverbote und Ausgangsverbote haben ein großen unbeabsichtigten Vorteil – den blauen Himmel. Der Virus hat die Emissionen schneller gesenkt als jahrelange Klimaverhandlungen. Der tödliche Virusausbruch, bei dem tausende Menschen gestorben und hunderttausende bisher Infiziert sind, hält die Welt im Atem und löste Alarm aus. Im Gegensatz zur globalen Erwärmung, sieht man wie politische und unternehmerische Führungskräfte auf Empfehlungen von Wissenschaftlern reagieren, um radikale Sofortmaßnahmen einzusetzen um das menschliche Wohlbefinden zu schützen.

21,5% mehr gute Lufttage in China durch eine sofortige Reduzierung der Stickstoffdioxidemissionen durch Fahrzeuge, Kraft- und Industrieanlagen. Als größter Umweltverschmutzer der Welt trägt China jährlich 30% zu den weltweiten CO2-Emissionen bei. Die Hinweise verdichten sich, dass die Änderung zumindest teilweise mit den Lockdown-Maßnahmen, nach dem Ausbruch des Coronavirus zusammenhängt. Auch in weiteren Städten sieht man positive Auswirkungen, die wir in diesem Artikel näher eingehen werden. Führende Aktivisten raten der Regierung dringend in Angelegenheiten des Klimas genauso schnell zuhandeln wie beim Coronavirus, sobald sich die jetzige Corona Krise verbessert hat. Es sollte jedoch kein Umweltschützer eine Krise begrüßen. Beweise sprechen dafür, dass die jetzige Gesundheitskrise die CO2-Emissionen mehr als jede andere Politik senkt. Wir hoffen nicht, dass wie 2008/2009 nach der Wirtschaftskrise und innerhalb nur eines Jahres zusätzliche Staatsausgaben in China dafür sorgten, dass sowohl die Wirtschaft als auch CO 2 wieder auf einem Aufwärtstrend waren.

Kohlendioxidreduzierungen in China

Aus China aus dem der Coronavirus stammt, wurde in einer Studie1 eine 25% ige Kohlendioxidreduzierungen während der letzten Monate aufgezeigt. Des entspricht 200 Tonnen CO2, durch Reduzierung des Kohleverbrauchs, des Flugverkehrs der Ölraffinerie und weiteren Quellen. Das bisherige Learning daraus ist, dass weniger Verkehr und sauberere Luft nur ein geringen Rückgang des Wirtschaftswachstums mit sich bringen. Diese These wird auch die durch die neusten Bilder der Nasa untermauert. Die Nasa besitzt spezielle Satelliten die für die Überwachung der Umweltverschmutzung eingesetzt werden. Dort konnte man auf den Bildern erkennen, dass es einen sehr starken Rückgang des Stickstoffdioxids in China gab. Experten vermuten, dass dies durch den Lockdown der Wirtschaft in und um Wuhan zusammenhängt.

Auf den Bildern erkennt man die Konzentrationen von Stickstoffdioxid:

  • 1. bis 20. Januar 2020 (vor der Quarantäne)
  • 10. bis 25. Februar (während der Quarantäne)

 

Bild: Stickstoffdioxid in Wuhan

Quelle: NASA Earth Observatory von Joshua Stevens unter Verwendung modifizierter Copernicus Sentinel 5P- Daten, die von der Europäischen Weltraumorganisation verarbeitet wurden.

Die Wissenschaftler fanden zuerst einen deutlichen Rückgang rund um Whuan, der sich dann auf das ganze Land ausbreitete. Bereits 2008 wo die Wirtschaftskrise langsam anfing, konnte man in vielen Ländern einen allmählichen Rückgang feststellen. Zeitgleich waren 2008 in Peking die Olympischen Spiele, hier stellten Wissenschaftler auch einen Rückgang fest, dieser war aber nur lokal und stieg nach den Olympischez Spielen wieder an. 2

„Dies ist das erste Mal, dass ich für ein bestimmtes Ereignis einen so dramatischen Rückgang über ein so weites Gebiet sehe“, sagte Fei Liu, ein Luftqualitätsforscher am Goddard Space Flight Center der NASA.3

Der Satellit der Europäische Weltraumorganisation zeichnet seit geraumer Zeigt wieder steigende Verschmutzungsgrade auf, da viele Sperrungen gelockert wurden. Hier kann man wieder deutlich den Effekt erkennen. Der Stickstoffdioxidgehalt reduziert sich drastisch bei den Coronavirus Maßnahmen und stiegt, wenn die chinesische Wirtschaft wieder startet.

 

Zentrum für Forschung zu Energie und sauberer Luft

@CREACleanAir

Laut einer Studie4 von Greenpeace scheint es so das fossile Brennstoffe mehr Todesopfer bringen als derzeit COVID-19. Laut der Studie gibt es Jahr für Jahr 4,5 Millionen Todesfälle aufgrund von Luftverschmutzung die auch zusätzlich den Klimawandel stark beeinflussen.

Coronavirus rettet wahrscheinlich 77.000 Leben in China , durch die Reduzierung der Umweltverschmutzung

Die Wissenschaftler der Stanford University berichteten, dass die Coronavirus Maßnahmen zehntausende Menschenleben gerettet hat, da die Luftverschmutzung durch Fahrzeuge und vor allem Fabriken reduziert oder teilweise eingestellt wurde.

Luftverschmutzung China

Quelle: CNN

Zwei Monate Reduzierung der Umweltverschmutzung „haben wahrscheinlich das Leben von 4.000 Kindern unter 5 Jahren und 73.000 Erwachsenen über 70 in China gerettet“, wird auf dem G-Feed5 , einem Blog von sieben Wissenschaftlern, geschrieben.

„Selbst unter diesen konservativeren Annahmen sind die durch die Verringerung der Umweltverschmutzung geretteten Leben ungefähr 20-mal so hoch wie die Anzahl der Leben, die direkt durch das Virus verloren gegangen sind“, unter Verwendung der am 8. März aktuellen Statistiken.

Diese Momente zeigen uns wirklich, wie eng die Treibhausgasemissionen mit dem Wirtschaftswachstum verbunden sind.

Rückgang der Stickstoffdioxidemissionen über der Poebene in Norditalien

Norditalien wurde während der Sperrung des Landes von der Europäische Weltraumorganisation beobachtet und eine verschwindende Stickstoffdioxidverschmutzung festgestellt. Die Experten sind sich sicher, dass dies nicht durch eine Wolkendecke hervorgerufen sein könnte, sondern dass dies durch die Reduzierung der Emissionen zurückzuführen ist.

Bild: Luftverschmutzung in Italien

Quelle: @CREACleanAir

Ein gutes Beispiel ist der Venedig- Kanal in Italien. Der Twitter-Nutzer @FolinAlbert zeigte den Kanal, der normalerweise von Touristen in Gondeln und Kreuzfahrtschiffensegeln in die Lagune von Venedig täglich durchquert wird. Es werden dadurch schädliche Verschmutzungen verursacht, ohne sie hatte das Wasser eine Chance zu klären.

Ca 700.00 Menschen kommen in der Saison pro Monat nach Venedig. Die Lokalzeitung La Nuova di Venezia e Mestre schrieb „Der Rückgang des Tourismus hat „die Lagunengewässer der Antike, die der Nachkriegszeit, als es noch möglich war, in den Gewässern der Kanäle zu baden“, zurückgebracht. Auch wie in China, gibt es vom Sentinel-5P-Satelliten der ESA Beweise6 , die zeigen das die Stickstoffdioxidkonzentrationen durch Autos und Kraftwerke zwischen dem 1 Januar – 3 März 2020 zurückgingen.

Schwankung der Stickstoffdioxidemissionen in ganz Europa vom 1. Januar bis 11. März 2020 unter Verwendung eines gleitenden 10-Tage-Durchschnitts.

Mehr Energieverbrauch durch soziale Isolation?

Ein derzeit großes Thema betrifft die soziale Isolation. Die Bundesregierung rät derzeit, sich nicht in Gruppen zu treffen oder am besten Zuhause zu bleiben. Viele Menschen arbeiten im Homeoffice und bleiben vermehrt Zuhause. Was machen jedoch Menschen wenn Sie Zuhause sind? Sie schauen Fernsehen, hören Radio, Kochen und Heizen mehr als sonst. Dadurch verbrauchen wir Menschen mehr Energie als sonst in unseren Häusern – keine gute Sache.

Wir fragten bei Patrick Stickel, einem Versorgungstechniker und Energieexperte nach;

„Der CO2-Verbrauch der Haushalte könnte möglicherweise steigen, doch die Senkung der globalen Emissionen (durch bsp. Schließung von großen Industrieanlagen und Firmen) könnte dies teilweise ausgleichen.“

Es gibt ermutigende Anzeichen auch in anderen Bereichen. Der Internationale Währungsfonds mit 189 Nationen und seine Schwesterkreditorganisation nutzen dieses Jahr erstmals während der Krise virtuelle Telefonkonferenzen. Damit wird ein hoher Verbrauch an CO2 eingespart, dies könnte dazu führen das dies jedes Jahr zur Norm wird.


Laut nachgedacht:
:

Wie Sie sehen können, kann die Regierung wenn es einen Notfall gibt sofort mit Maßnahmen reagieren, die der Bedrohung angemessen sind. Doch obwohl die Regierungen den Klimawandel als Notfall deklariert haben, muss hier mehr gemacht werden. Es scheint aber eine gute Nachricht für unseren Planeten zu sein – zu mindestens kurzfristig. Nehmen Wir mal an, Sie währen ein politischer Entscheidungsträger, dann haben Sie jetzt eine gute Anweisung erhalten, welche Maßnahmen man braucht um die Emission zu senken.

Wir fragen uns auch sehr oft, wieso müssen wir Menschen eigentlich an einen zentralen Ort reisen, um unsere Arbeit zu erledigen? Wir sollten lieber mit unserer Maus pendeln als mit unserem Auto.

Wir werden vielleicht einmal feststellen, dass die Flexibilität am Arbeitsplatz sich auf noch viel mehr erstecken kann, angefangen vom Benzinverbrauch. Wir sollten unsere Gewohnheiten – von zu Hause aus arbeiten, Videokonferenzen abhalten, kürzere Wochen arbeiten oder die Bürozeiten schwanken, um den Verkehr zu reduzieren, das ist ein längerfristigen Beitrag zum Klimaschutz.

Weitere interessante Artikel zum Thema Corona, finden Sie hier:

Coronavirus Patienten in Wuhan erhalten hochdosiertes Vitamin-C

Corona Virus- Alles was sie wissen müssen. Aktueller Stand und Maßnahmen

Risikofaktor Coronavirus – Virus greift Menschen unterschiedlich an